NAT-Games – Der große Jahresrückblick 2021

AAA-Titel, Indie-Games und zahlreiche Verschiebungen gab es auch 2021 wieder so einige. Letztere verdanken wir dem üblichen Halunken: Corona. Doch welche Spiele haben uns am meisten bewegt? Welche haben uns besonders enttäuscht? Und was waren die größten Überraschungen? Ein Rückblick.

 

Januar 2021

Das Jahr 2021 fing erst einmal mit unerfreulichen Nachrichten an: Mehrere Entwickler kündigten bereits im Januar an, dass sie ihre Spiele verschieben werden. Der Herr der Ringe: Gollum oder auch Hogwarts Legacy sollten eigentlich schon 2021 erscheinen, aber erblicken wohl erst 2022 das Licht der Welt. Ebenfalls verschoben: Returnal – immerhin nur um einen Monat.

Gleich zwei Games bereicherten uns bereits im Januar. Der glatzköpfige Killer mit der Nummer 47 schlüpfte wieder in seinen besten Anzug und legte am 20. Januar los. Hitman 3 begeisterte uns erneut mit seinem schwarzen Humor und den unendlich vielen Möglichkeiten unsere Ziele auszuschalten. Ein paar Tage später ging es schon gruseliger zu. Am 28. Januar erschien The Medium und versprühte dank der Musik von Akira Yamaoka ein paar Silent Hill Vibes.

The Medium

Nicht überwältigend aber atmosphärisch war im Januar The Medium.

 

Februar 2021

Schaurig schön ging es im Februar mit Little Nightmares 2 weiter. Dieses Mal in der Hauptrolle: Mono. Doch auch Six ist mit von der Partie und unterstützt den Protagonisten im neuen Abenteuer. Die Geschichte der Phantom Thieves wurde ebenfalls weiter erzählt. So erschien das Spinoff Persona 5 Strikers und versetzte das Setting in das Musou-Genre. Ein Remake erhielten wir im Februar auch noch. Super Mario 3D World + Bowser’s Fury sollte bei Fans des italienischen Klempners nicht in der Switch-Sammlung fehlen.

Während einer ganz besonderen Präsentation im Februar hielten viele Pokémon-Fans den Atem an. Zu sehen gab es in der Pokémon Presents neben den Remakes der 4. Generation mit den Namen Strahlender Diamant und Leuchtende Perle noch Pokémon-Legenden: Arceus.

Little Nightmares II

Das Sequel zu Little Nightmares war erneut skurril und gruselig – also einfach herrlich.

 

März 2021

Im März wurde es Zeit aufs Land zu ziehen. Gleich zwei Spiele brachten uns das Bauernhofleben näher: Harvest Moon: One World und Story of Seasons: Pioneers of Olive Town. Das Highlight für viele Gamer im März war aber vermutlich Monster Hunter Rise, das für die Nintendo Switch erschienen ist. Im Vergleich zu Vorgänger-Teilen ist Rise definitiv etwas leichter geworden – was nicht bedeutet, dass die Monsterjagd langweiliger wäre. Auch It Takes Two erschien im März. Endlich mal wieder ein gescheiter Split-Screen-Coop. Mit Gotham Knights ging die Verschiebungswelle unaufhaltsam weiter. Die Entwickler erklärten, dass das Spiel nun doch erst 2022 erscheinen wird.

It Takes Two hinterließ 2021 Eindruck. Es wurde sogar Spiel des Jahres bei den Game Awards.

IT TAKES TWO - (inkl. kostenloser PS5 Version) - [Playstation 4]
  • Begeben Sie sich in It Takes Two auf die verrückteste Reise Ihres Lebens
  • Laden Sie mit dem Freunde-Pass kostenlos einen Freund ein und erleben Sie als das getrennte Paar Cody und May chaotisch-vergnügliche Herausforderungen
  • Greifen Sie sich bei etlichen unterwarteten Hindernissen gegenseitig unter die Arme und erleben Sie dabei Momente, die Sie zum Lachen bringen werden
  • Hauptfeatures: Koop in Reinform, Chaotisch-vergnügliches Gameplay und eine universelle Geschichte über Beziehungen
  • Kaufen Sie It Takes Two einmalig und erhalten Sie sowohl die PS4 als auch die verbesserte PS5 Version

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

April 2021

Lange haben Fans auf eine Fortsetzung gewartet und im April 2021 war es endlich so weit: New Pokémon Snap erschien 22 Jahre nach Release des Vorgängers. Pokémon in ihrem natürlichen Verhalten zu beobachten war damals schon interessant und ist es immer noch. Ein Hit war aber auch Returnal. Der Dark Souls-artige Sci-Fi-Shooter mit Zeitschleifen-Gimmick sorgte für viel Frust aber auch Ekstase vor den Bildschirmen.

Für Aufsehen sorgte allerdings eine ganz bestimmte Aussage im April. So behauptete John Garvin, Director von Days Gone, dass Spieler, die Games nicht zum Release kaufen, dafür verantwortlich seien, wenn ein Spiel keine Fortsetzung bekäme. Zumindest sei das seine persönliche Meinung.

Pokémon einfangen? Ja, aber nur im Bild. In New Pokémon Snap durften wir endlich wieder die kleinen Monster in natürlicher Umgebung beobachten.

 

Mai 2021

Richtig Fahrt nahm dann der Mai endlich auf. Schon zu Beginn des fünften Monats erschien Resident Evil Village. Eine Dame sollte dabei die Cosplay-Gemeinde für immer prägen: Lady Dimitrescu. Doch die Fortsetzung war nicht das einzige Highlight. Eine Woche später erschien die Mass Effect Legendary Edition. Für viele Fans bedeutete das ein Wiedersehen mit Liara, Garrus, Wrex und vielen anderen liebgewonnenen Charakteren. Der Flop des Monats: Biomutant. Die Vorfreude auf das Game war groß, doch letztendlich wirkte das Spiel recht halbgar und versank schnell in Vergessenheit.

Darüber hinaus gab es einige Ankündigungen und Gameplay-Trailer im Mai zu sehen. So zeigte Sony im Rahmen einer State of Play Gameplay zu Horizon Forbidden West. Auch Far Cry 6 und Dying Light 2 zeigten sich in neuen Spielszenen in ihrer vollen Pracht.

Resident Evil 8 Village

Das Highlight im Mai war definitiv Resident Evil Village.

 

Juni 2021

Der Juni stand ganz im Zeichen der E3 – zumindest online. Zum ersten Mal zu sehen: Gameplay von Elden Ring. Das Kooperationsprojekt zwischen From Software und Game of Thrones-Autor George R.R. Martin sieht atmosphärisch aus. Der damals preisgegebene Releasetermin wurde zwar mittlerweile wieder verschoben, aber immerhin nur um etwa einen Monat.

Ein Muss für alle, die eine PlayStation 5 ergattern konnten: Ratchet & Clank: Rift Apart. Im Juni ging das Abenteuer vom Lombax und seinem Roboterfreund weiter. Stylishe Kämpfe mit rockiger Musik gab es dann mit Guilty Gear Strive. Wie von Arc System Works gewohnt bietet das Game wieder ein gelungenes Kampfsystem, das dieses Mal sogar recht einsteigerfreundlich ist. Ansonsten erschien im Juni noch Scarlet Nexus. Anime-Stil, Zukunft und hirnlutschende Monster: Bandai Namco weiß, was wir brauchen.

Ratchet & Clank: Rift Apart

Neues Feature: durch Dimensionen springen. Ratchet & Clank: Rift Apart begeisterte im Juni.

Angebot
Ratchet & Clank: Rift Apart [PlayStation 5]
  • Ballere dich mit Ratchet und Clank durch ein interdimensionales Abenteuer
  • Die haptischen Effekte und adaptiven Tasten sorgen dafür, dass ihr voll und ganz ins Kampfgeschehen eintaucht
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Juli 2021

Nach dieser ganzen Aufregung ging es im Juli schon wieder ruhiger zu. Neben dem Formel 1 Spiel F1 2021 bekamen wir noch den Indie-Titel Cris Tales spendiert. NEO: The World Ends with You und The Legend of Zelda: Skyward Sword HD hatten bestimmt auch ihre Fans, aber wirklich große AAA-Titel blieben aus.

Spannender war da schon die Ankündigung des Steam Deck von Valve. Das Teil soll die gesamte Steam-Bibliothek abspielen können und wurde für Dezember 2021 angekündigt. Ratet mal was passiert ist: Richtig, die Handheld-Konsole wurde auf 2022 verschoben. Auch Nintendo kündigte eine mehr oder weniger neue Handheld-Konsole an. Die Nintendo Switch OLED stieß im Netz allerdings eher auf Desinteresse. Über eine Nintendo Switch Pro hätten sich vermutlich mehr Leute gefreut.

Nintendo Switch OLED

Lohnt sich der Kauf der Nintendo Switch OLED? Das fragten sich 2021 wohl viele Gamer.

 

August 2021

Wie schon die E3 im Juni lief die gamescom 2021 digital ab. Vom 25. bis zum 27. August gab es viele interessante Informationen. Beispielsweise zum neuen Saints Row oder Call of Duty: Vanguard. Für Staunen sorgte vor allem DokeV!, das wie eine Mischung aus GTA und Pokémon wirkte (nachdem man ganz viele bunte Pillen geschluckt hat).

Begeistern konnte im August noch Psychonauts 2. Tim Schafer typisch erwartete Spieler hier ein absurder Humor und eine spannende Geschichte. Der Nachfolger des Kult-Klassikers aus dem Jahre 2005 glänzte aber auch durch ein hervorragendes Gameplay. Ebenfalls im August erschien Twelve Minutes. In klassischer Point-and-Click Manier versucht ihr hier den Ausgang eines wirklich mies gelaufenen Abends zu retten – untertrieben ausgedrückt.

Humorvoll ging es mit August weiter. Denn da erschien Psychonauts 2.

 

September 2021

Wie das so ist, folgt nach dem Sommerloch allmählich die Spieleflut. Zeitschleifen-Games schienen 2021 groß im Trend zu sein. Nach Returnal und 12 Minutes folgte im September Deathloop. Protagonist Colt wacht ohne Erinnerungen auf und merkt schnell, dass er sich in einer Zeitschleife befindet – nur scheint er der Einzige zu sein, der da wieder raus will. Sowohl die Geschichte als auch das Gameplay machten Deathloop zu einem Highlight 2021. Fast zur selben Zeit erschien noch Life is Strange: True Colors. Wie für die Reihe typisch hat auch die Protagonistin Alex Chen wieder besondere Kräfte. Sie erkennt und übernimmt die Emotionen anderer Menschen.

Der September brachte gleich drei Showcases hervor. Im PlayStation Showcase gab es erste Eindrücke zu den Sequels von Marvel’s Spider-Man und God of War. Auch THQ Nordic veranstaltete zur Feier des 10-jährigen Bestehens ein Showcase. Hier bekamen wir zum Beispiel den Reveal-Trailer des Remakes von Destroy All Humans 2 zu sehen. Gegen Ende September lieferte Nintendo mit einer neuen Direct nach und präsentierte uns ein brandneues Kirby Spiel mit dem Titel Kirby and the Forgotten Land. Auch Splatoon 3 und Bayonetta 3 wurden angekündigt und sogar ein Mario-Film, der im Dezember 2022 erscheinen soll.

Schießen, rätseln, sterben und von Vorne anfangen. Deathloop gehört vermutlich zu einem der besten Games 2021.

Angebot
DEATHLOOP | Standard Edition | [PlayStation 5]
  • Next-Gen-Power - Exklusiv für PlayStation 5
  • Singleplayer-Gameplay mit einer Dosis tödlichem Multiplayer
  • Jeder Gameplay-Loop bringt die Möglichkeit mehr zu erfahren und aus vergangenen Fehlern zu lernen
  • Die von den 1960ern inspirierte Retro-Future-Welt von DEATHLOOP sprüht nur so vor Leben und Charakter

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Oktober 2021

Spätestens jetzt erreichte die Flut an neuen Games ihren Höhepunkt. Im Oktober erschienen hochkarätige Spiele wie Far Cry 6, Metroid Dread, Marvel’s Guardians of the Galaxy, und Age of Empires IV. Anime-Fans durften sich über Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba – The Hinokami Chronicles freuen. Da war also für jeden was dabei.

Dann kündigte Rockstar Games noch Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitve Edition an. Allerdings wussten wir da noch nicht, was damit auf uns zukommt. Auweia.

Die Geschichte von Metroid Dread knüpft an das 2002 veröffentlichte Metroid Fusion an.

 

November 2021

Im November ging es mit den AAA-Titeln munter weiter. In den Krieg schickten uns direkt zwei Shooter. Während es in Call of Duty: Vanguard zurück in den Zweiten Weltkrieg ging, entschied sich Entwicklerstudio DICE dazu, das Setting in die Zukunft zu verlagern. Battlefield 2042 lief allerdings so schlecht, dass der Start ordentlich in die Hose ging. Jurassic World Evolution 2, Shin Megami Tensei V und die Remakes der vierten Pokémon Generation rundeten den November ab.

Eine Katastrophe dagegen war Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition. Das Remaster kam so kaputt auf den Markt, dass mittlerweile zahlreiche Compilation-Videos mit absurden Bugs im Internet zu finden sind. Also so haben wir uns die Rückkehr nach Liberty City, Vice City und San Andreas nicht vorgestellt.

Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition

Bugs, deformierte Körper und mehr: Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition tritt in die Fußstapfen von Cyberpunk 2077.

 

Dezember 2021

So ruhig das Jahr 2021 anfing, ging es auch zu Ende. Zu erwähnen wäre hier der Indie-Titel Solar Ash von Annapurna Interactive und Danganronpa Decadence. Ein Spiel hat im Dezember allerdings so richtig reingehauen: Halo Infinite. Sowohl die Kampagne als auch der Multiplayer sind 343 Industries mehr als gelungen. Ein geglücktes Comeback!

Und dann gab es noch die Game Awards. Geoff Keighley tischte uns wieder zahlreiche Trailer und Ankündigungen auf, wie zum Beispiel ein neues Alan Wake oder Star Wars: Eclipse. Besonderer Augenschmaus war die Unreal Engine 5 Demo The Matrix Awakens. Als Spiel des Jahres setzte sich am Ende It Takes Two von Entwickler Hazelight Studios durch.

Halo Infinite

Im Dezember war es wieder Zeit in die Rüstung des Master Chiefs zu steigen.

Angebot
Halo Infinite - Steelbook® Edition – Xbox Series X and Xbox One
  • Halo Infinite ist ab dem 08.12.2021 um 19:00 Uhr (CET) spielbar
  • Halo Infinite (Steelbook Edition) feiert die Rückkehr einer der kultigsten Spiele-Franchises in einem limitierten Sammler-Metallgehäuse
  • Halo Infinite bietet auf der Xbox One und neueren Konsolen ein fantastisches Erlebnis mit atemberaubender 4K-Grafik und ein erstklassiges plattformübergreifendes Spiel
  • Werden Sie zur Legende: Die legendäre Halo-Serie kehrt mit der bislang umfangreichsten Master Chief-Kampagne und einem bahnbrechenden kostenlosen Multiplayer-Erlebnis zurück
  • Bestellen Sie Halo Infinite vor, um den Zeta Sky-Rüstungs-Skin sowie das Auserwählten-Emblem und das Namensschild zu erhalten

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Auf ins nächste Jahr 2022

Soweit also die Games aus 2021. Doch was erwartet uns 2022? Dank zahlreichen Verschiebungen wohl so einiges. Hogwarts Legacy, Zelda: Breath of the Wild 2, God of War Ragnarok, Elden Ring – die Liste ist lang und vielversprechend. Hoffen wir mal, dass die Pandemie nicht noch mehr durcheinander bringt und wir auf einige der Titel bis 2023 warten müssen.

Aber wir bleiben optimistisch. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Und hoffentlich freut ihr euch mit uns gemeinsam auf das, was uns 2022 so an Highlights bieten wird. Welche Spiele sehnt ihr euch herbei und welche waren 2021 eure Lieblinge? Gab es Games, die wir in unserem Rückblick nicht erwähnt haben, die aber euer vergangenes Jahr versüßt haben? Lasst es uns wissen und schaut gerne in unseren Movies-Jahresrückblick rein. Im Kino gab es 2021 nämlich einiges zu sehen.

Elden Ring

2022 ist es soweit. Im Februar erscheint endlich das lang ersehnte Elden Ring.

 

Share This Post
Fabian Konschu
Geschrieben von Fabian Konschu
Redakteur im Bereich: Games Hört am liebsten Radio Los Santos
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!