Ratchet & Clank: Rift Apart

Test zum Next Gen Action Plattformer

Ratchet & Clank: Rift Apart im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

Angebot
Ratchet & Clank: Rift Apart - [PlayStation 5]
  • Vorbesteller erhalten einen Karbonox Rüstungssatz und einen Verpixler Waffer zur früheren Schaltung im Spiel
  • Ballere dich mit Ratchet und Clank durch ein interdimensionales Abenteuer
  • Die haptischen Effekte und adaptiven Tasten sorgen dafür, dass ihr voll und ganz ins Kampfgeschehen eintaucht

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Releasedatum: 11. Juni 2021

Genre: Action Plattformer

USK: ab 12 Jahren freigegeben

Publisher: Sony Interactive Entertainment

Plattformen: Playstation 5

Unter all den Maskottchen, die die Playstation Marke zu bieten hat, gehören Ratchet und Clank sicher zu den Bekannteren. Mit Ratchet & Clank: Rift Apart bekommen wir nun den ersten neuen Teil der Reihe auf der Playstation 5. Ein neues kreatives Arsenal, neue Gesichter und eine echte Next Gen-Erfahrung verspricht der Titel und wir haben ihn uns genau angeschaut. Wie sich das neueste Abenteuer im Test geschlagen hat, erfahrt ihr jetzt.

 

Die Dimensionen in Gefahr

Seit der letzten großen Heldentat von Ratchet und seinem kleinen Kumpel Clank ist schon etwas Zeit vergangen. Trotzdem steht eine neue Heldenfeier für unser Duo an und Clank hat sogar ein spezielles Geschenk für seinen Lombax-Partner. Doch die Feierlichkeiten werden von einigen Störenfrieden unterbrochen. Und bald wird auch klar, wer hinter dem Angriff steckt, denn Doktor Nefarious ist zurück, um sich die nächste Abreibung abzuholen. Diesmal jedoch schafft er es, sich Clanks Geschenk an Ratchet zu schnappen, den Dimensionator. Kaum im Besitz des Geräts beginnt der bisher erfolglose Nefarious die Grenzen zwischen den Dimensionen zu sprengen. Tore öffnen sich überall in andere Welten und Wesen strömen aus diesen in die aktuelle Welt. Nach einem kurzen Schlagabtausch führt ein Defekt des Dimensionators dazu, dass unser Heldenduo getrennt wird. Beide finden sich unabhängig voneinander in der gleichen, jedoch fremden Dimension wieder. Hier macht Clank auch die Bekanntschaft von Ratchets weiblichem Gegenpart in dieser Dimension, Rivet.

Die skeptische Rivet gehört in ihrer Dimension dem Widerstand an, denn hier ist das Gegenstück von Doctor Nefarious deutlich erfolgreicher gewesen und hat sich ein Imperium aufgebaut. Während Rivet versucht herauszufinden, wie Clank in die aktuellen Geschehnisse verwickelt ist, macht sich Ratchet auf die Suche nach Clank. Dabei entdeckt auch er, dass Nefarious hier eine echte Gefahr ist und macht seinerseits die Bekanntschaft mit dem hiesigen Widerstand. Es kommt, wie es kommen muss und die Wege von Rivet und Ratchet kreuzen sich. Und gemeinsam mit Clank und vielleicht einer weiteren helfenden Hand beginnt der Kampf gegen das Nefarious Duo der beiden Dimensionen. Von Beginn bis Ende war das gesamte Spiel ein absolut beeindruckendes Abenteuer für mich. Die Charaktere sind unglaublich liebenswert, das gilt auch für die Neuzugänge wie Rivet. Die Geschichte selbst ist humorvoll und spannungsgeladen und ein Hit für die ganze Familie.

Ratchet & Clank: Rift Apart

Ratchet macht sich sofort auf die Suche nach seinem Kumpel Clank.

 

Ein super spaßiger Roadtrip durch die Dimensionen

Mit dem ersten Teil der Reihe auf der Playstation 2 haben Insomniac Games die Formel aus charmantem Heldenduo und verrückten Waffen etabliert. Und nein, ich habe Jak & Daxter nicht vergessen, aber der Fokus war hier nie so stark auf die Waffen ausgelegt. Jedes Ratchet & Clank-Game hat seitdem immer wieder die Waffenauswahl verbreitert und neue schräge Effekte hinzugefügt, um für frischen Wind zu sorgen. Und Rift Apart bringt uns das bekannte actionreiche Gameplay mit vielen netten Abwechslungen zwischendurch. Die meiste Zeit seid ihr zu Fuß auf den einzelnen Planeten unterwegs und diese bieten euch einiges an Vielfalt. Von Stadtgebieten, Wäldern, Schnee, Lava oder auch einem Weltraumhafen gibt es einiges zu sehen.

Die üblichen Aktionsmöglichkeiten sind dabei wieder am Start. So springt, gleitet, grindet und schwingt ihr euch durch die Welten. Ihr bekommt aber auch ein paar neue Fähigkeiten und Gadgets hinzu. So steht euch recht früh im Game ein Dash zur Verfügung und zusammen mit den magnetischen Stiefel könnt ihr dann auch an speziellen Wänden entlang rennen. Zudem kann euer Handschuh nun Rift Portale öffnen oder euch zu deren Zielort ziehen. Die Neuerungen erscheinen zu Beginn erst mal nicht groß, bescheren aber wirklich coole Momente und kreative Jump ‘n’ Run-Passagen. Schon nach kurzer Eingewöhnung gehen euch die neuen Fähigkeiten superleicht von der Hand und ich hatte eine Menge Spaß, die Welten zu erkunden und nach diversen Secrets zu suchen.

Aber auch wenn das alles schon jede Menge Spaß macht, es macht noch mehr Spaß mit einem coolen Arsenal. Und Rift Apart gibt euch ganze 20 Knarren, neu und alt. Fans freuen sich sicher über die Rückkehr solcher Klassiker wie dem Handschuh der Apokalypse oder dem R.I.D.A. 8 (RYNO). Neuzugänge wie unter anderem der Säuresprinkler, der Feinde in Pflanzenskulpturen verwandelt, bringen frischen Wind ins Spiel. Wie gewohnt könnt ihr die einzelnen Waffen wieder mit Raritanium aufwerten und so verbessern. Ab Level 5 bekommen Waffen dann nicht nur einen anderen Namen, sondern auch neue Funktionen. So kann der Leererrückstoß dann ab Level 5 mit dem Schild Feindfeuer einfangen und zurückwerfen. Mir haben die Waffen wieder sehr gut gefallen und mir ist nie langweilig geworden, zwischen ihnen hin- und herzuwechseln.

Abseits von von Erkundung und Geballer erwarten euch dann wieder die Grindpassagen auf Rohren, Highspeedszenen entweder auf dem Rücken eines Aliengetiers oder mit euren Raketenskates. Mit diesem Mix habe ich mich dann etwa 12 Stunden vergnügen dürfen, bis ich den Abspann zu sehen bekam. Danach noch ein wenig Secrets sammeln und Bolts verdienen und schon war auch die Platin im Sack. Wer gerne Trophäen sammelt, darf sich hier auf eine exzellente List ohne nervige oder langwierige Anforderungen freuen. Das Gameplay ist von der ersten Minute an fesselnd und lässt euch bis zum Ende auch nicht wieder los. Hier kann die ganze Familie Vergnügen haben und weiteres exzellentes Abenteuer erleben.

Ratchet & Clank: Rift Apart

Die neuen Welten in Rift Apart sehen einfach spektakulär aus.


 

Eine echte Next Gen-Erfahrung

Als ich das Spiel gestartet habe, war der Performance RT Mode noch nicht dabei und so begann mein Spiel in 4K30 Auflösung. Und ohne zu übertreiben, aber die Schärfe und Klarheit zusammen mit dem hohen Detailgrad springt einem gleich ins Auge. Und auch wenn die Qualität dieses Modus außer Frage steht, ist er für mich nicht meine erste Wahl gewesen. Sofort nach dem ersten Patch habe ich zum Performance RT Mode gewechselt, den wir schon aus den Spider-Man Games von Insomniac kennen. Und auch hier ist dieser Modus wieder ein spektakuläres Erlebnis. Während des Gameplays wird niemand einen signifikanten Unterschied in der Bildqualität feststellen können.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass Raytracing viele nette Effekte liefert, die euer Auge auf sich ziehen. Und die optische Brillanz bekommt man zudem dann noch mit flüssigen 60 FPS. Was will man mehr. In Sachen Sound und Einbindung des Dualsense Controllers stechen die vielen Waffensounds heraus. Soundeffekte geben ein zusätzliches Feedback für viele der Waffenattacken. Bei der Präsentation und Performance gibt es also absolut nichts zu meckern. Die Playstation 5 lässt zudem eindrucksvoll die Muskeln spielen, was die Ladezeiten betrifft, denn die existieren im Grunde nicht. Ganze Welten streamen ohne Unterbrechung aus dem Speicher und warten müsst ihr auf das Spiel nie. Hat aber auch den Nachteil, dass man nicht mehr schnell Snacks holen kann.

Angebot
Ratchet & Clank: Rift Apart - [PlayStation 5]
  • Vorbesteller erhalten einen Karbonox Rüstungssatz und einen Verpixler Waffer zur früheren Schaltung im Spiel
  • Ballere dich mit Ratchet und Clank durch ein interdimensionales Abenteuer
  • Die haptischen Effekte und adaptiven Tasten sorgen dafür, dass ihr voll und ganz ins Kampfgeschehen eintaucht

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Fazit zu Ratchet & Clank: Rift Apart

von Marco Schmandt

“Die Ratchet & Clank-Reihe war spätestens seit dem zweiten Teil eine meiner Favoriten. Die Kombination aus Humor, charismatischen Charakteren und unterhaltsamen Geballer mit verrückten Waffen machte einfach immer Spaß. Der erste Next Gen-Auftritt der neuen Truppe kann sich dabei wirklich sehen lassen. Die Story ist ein unterhaltsamer Roadtrip durch das All und die Dimensionen und ein Fest für die ganze Familie. Die Auswahl an Waffen bleibt der Reihe treu, bringt bekannte Waffen zurück und gibt euch auch neue Waffen und Tools, die perfekt ins Spiel passen. Mit etwa 12 bis 15 Stunden Spielzeit gibt es dabei jede Menge zu erleben und keine Sekunde ist hierbei langweilig. Die technische Präsentation ist zudem makellos und bietet euch vor allem im Performance RT Mode ein hervorragendes Spielerlebnis. Zudem gibt es hier keine nervigen Ladepausen und so könnt ihr dieses großartige neue Abenteuer unterbrechungsfrei genießen. Für Besitzer einer PS5 ein absolutes Muss.”

Positiv:

Ein neues, extrem unterhaltsames Abenteuer mit Ratchet, Clank und neuen Gesichtern
Das Gameplay ist einfach gelernt und von der ersten Sekunde spaßig und fesselnd
Das Arsenal für den Titel vereint neue und alte Waffen und bietet eine breite Vielfalt
Die Rifts, zusammen mit neuen Fähigkeiten, sorgen für interessante Gameplay-Optionen
Die technische Präsentation ist makellos und lässt vor allem im Performance RT Mode keine Wünsche übrig

Ratchet & Clank: Rift Apart erhält den NAT-Games Award

Ab in die Sammlung?

Ohne Zweifel ein Muss für alle PS5 Besitzer.

Share This Post
Deine Meinung?
00
Geschrieben von Marco Schmandt
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.