Kritiken

I Am Mortal

2235: I Am Mortal – Kritik zum philosophischen Teenie Chaos

Die Frage nach dem Tod und einem unvergänglichen Leben beschäftigt die Menschheit wahrscheinlich schon seit Anbeginn ihrer Tage. Diese und viele weitere höchstphilosophische Fragen nimmt sich "I Am Mortal" zur Brust und versucht sie auf eine ganz eigene Art und Weise zu beantworten oder auch den Zus...Weiterlesen

Nightmare Alley

Nightmare Alley – Kritik zum modernen Film noir

"Nightmare Alley" ist das neue Meisterwerk aus der Feder des Oscar-Preisträgers Guillermo del Toro. Für die Handlung wurde der Roman Nightmare Alley von William Lindsay Gresham adaptiert. Wer sich ein wenig mit Herrn del Toros Werken auskennt, weiß das etwas höchst interessant Sonderbares auf einen ...Weiterlesen

Scream

Scream – Kritik zum potenziellen Horrorfilm des Jahres 2022

Zugegeben: Unsere Überschrift ist vielleicht ein bisschen provokant. Anfang Januar schon über den Horrorfilm des Jahres spekulieren - das ist natürlich ein bisschen übertrieben. Aber schaut man sich einmal an, was 2022 im Horrorgenre auf uns wartet, sieht 2022 eher mau aus. Klar, gerade in diesem Ge...Weiterlesen

Tides – Kritik zum Sci-Fi-Thriller

„Das Ende ist nah“, „Die Welt geht zu Ende“ und ähnliche Aussagen sind gerade leider so aktuell wie noch nie. Themen wie globale Erwärmung und die Folgen, die unser aktuelles Verhalten als Menschheit nach sich zieht, beschäftigen Generationen weltweit. Natürlich schaffen diese Überlegungen es somit ...Weiterlesen

Dreamcatcher: Night of Fear – Kritik zum Möchtegern-Thriller

2021 war das Jahr, in dem die Filmwelt langsam wieder ein wenig Fahrt aufgenommen hat – trotz Pandemie. Neben den großen Kino-Blockbustern hieß das auch, dass einige kleinere Produktionen das Licht der Welt erblickten. Eine davon ist Dreamcatcher: Night of Fear, ein Mystery-Thriller, der in diesem J...Weiterlesen

Matrix 4

Matrix Resurrections – Kritik zum filmischen Super-GAU des Jahres 2021

Der Dezember 2021 wirkte wie der absolute Mega-Abschluss für die Kinos. Spider-Man: No Way Home, West Side Story, House of Gucci und Matrix Resurrections - ein absoluter Killer-Monat. Wie sich nun herausstellt, ist Matrix 4 vor allem in einer Hinsicht ein Killer: ein Franchise-Killer. Was sich die W...Weiterlesen

Spider-Man: No Way Home

Spider-Man: No Way Home – Kritik zum größten Blockbuster 2021

Da ist er nun also. Der wohl meisterwartete Blockbuster seit Avengers: Endgame ist endlich erschienen. Mit Dune und dem Bond-Comeback hatte 2021 schon einige Hypekandidaten am Start, die jedoch wohl nichts gegen Spider-Man: No Way Home sein dürften. Unzählige Fantheorien, lange zurückgehaltene Trail...Weiterlesen

The Marksman: Der Scharfschütze – Kritik zum belanglosesten Film 2021

Wir erleben aktuell ein Phänomen, das fast so alt ist, wie das Medium Film an sich: Einstige Stars werden kaum noch für große Blockbuster gecastet und verdingen sich an Billigproduktionen, die meist gar nicht erst im Kino starten. Prominentestes aktuelles Beispiel dürfte wohl Bruce Willis sein, der ...Weiterlesen

Immortal - New York 2095: Die Rückkehr der Götter

Immortal New York 2095: Die Rückkehr der Götter – Kritik zum abenteuerlichen Sci-fi-Epos

"Immortal - New York 2095: Die Rückkehr der Götter" erschien 2004 und ist einer der ersten Filme, welcher computergenerierte Figuren und Hintergründe mit realen Schauspieler*innen verbindet. Dadurch entsteht ein für damalige Verhältnisse sehr interessantes Projekt. Damit sind wir vielleicht auch sch...Weiterlesen

After Love

After Love – Kritik zur ungesündesten Beziehung seit dem Big Mac

Die "After-Reihe" scheint ein kleines Phänomen zu sein. Angefangen als Fanfiction auf Wattpad, entstanden fünf Romane, welche jetzt sukzessive verfilmt werden. Dieses Jahr war dann der dritte Teil "After Love" oder im Original "After We Fell" an der Reihe und die nächste Fortsetzung soll 2022 bereit...Weiterlesen

Joe Bell

Joe Bell – Kritik zur herzergreifenden wahren Geschichte eines Vaters

Wenn am Anfang eines Films der Schriftzug "ein Film nach wahren Begebenheiten" erscheint, werde ich immer hellhörig. So eben auch bei "Good Joe Bell". Diese Art von Filmen packen mich irgendwie jedes Mal aufs Neue. Manchmal stimmt es wohl, dass das Leben die besten Geschichten schreibt. An dieser St...Weiterlesen

The Secrets We Keep – Kritik zum Nachkriegs-Thriller

Wenn wir als Gesellschaft eine Sache gelernt haben, dann, dass wir unsere Geschichte nicht vergessen dürfen. Die Fehler unserer Vergangenheit sind etwas, das wir mit uns tragen und aus denen wir lernen müssen. Eine stetige Auseinandersetzung ist also absolut notwendig – und das auch in Form von Kuns...Weiterlesen

Gunpowder Milkshake – Kritik zum Actionkracher

Gunpowder Milkshake wirkt im ersten Moment wie ein gewöhnlicher Actionfilm. Cool, stylisch, brutal. Alles super, aber auch eigentlich nichts besonderes mehr. Eigentlich. Denn einen Film, der gleichzeitig ein "gewöhnlicher" Actionfilm ist, und so viel Substanz hat wie dieser, den gab es schon lange n...Weiterlesen

(C) Constantin Film

Resident Evil: Welcome to Raccoon City – Kritik zum Film-Reboot

Resident Evil: Welcome to Raccoon City hat einiges aufzuarbeiten. Die bisherigen Realverfilmungen des Teams Anderson/Jovovich gilt gemeinhin als Paradebeispiel für missratene Videospielverfilmungen. So waren wohl die meisten Fans der Spielevorlage froh, als mit The Final Chapter 2016 das... nun ja, ...Weiterlesen