Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Trending

Disney+ – Die Maus will eure Accounts

Schon mal von Hotstar gehört? Das ist eine Streamingdienst-Version von Disney+ in Indien. Vergleichbar hierzulande mit Magenta, nur dass diese übergreifende Plattform direkt der The Walt Disney Company gehört. Normalerweise können vier Geräte gleichzeitig in Benutzung sein. In der Praxis lässt das sogar auf zehn ausweiten. Das soll in Zukunft aber nicht mehr möglich sein und könnte auch die restliche Welt betreffen.

 

Disney+ will den Netflix-Weg einschlagen

Auch wenn es wirtschaftlich keine Probleme für Disney gab, soll das Passwort-Teilen in Zukunft nicht mehr möglich sein. Nachdem Disney gesehen hat, wie Netflix ihren Plan durchgezogen hat und dadurch sogar positiv bei weggekommen ist, bleibt es nur eine Frage der Zeit bis sie nachziehen. Netflix konnte ein großes Plus an neuen Accounts verbuchen. Etwas wovon Disney+ nur träumen kann. Der Streamingdienst von Disney ist derzeit immer noch nicht profitabel und könnte es auf lange Sicht auch bleiben. Den schwarzen Zahlen hinterher zu jagen könnte Disney in kritische Bereich führen. Zwar gibt es noch keine konkreten Pläne was das Account-Sharing in anderen Ländern betrifft, den Bereich Hotstar von Indien soll es schon im Dezember treffen. Viel komplizierter wird es bei den Abokosten. Ein paar Millionen zusätzliche Accounts werden Disney+ sicherlich nicht ausreichen, um profitabler zu werden. Es steht außer Frage das irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo auch Disney+ teurer wird.

Die Zukunft des Streamers ist weiterhin ungewiss. Bob Iger, erneuter CEO der Traumschmiede, hat in mehreren Interviews unterschwellig erwähnt, dass der bisherige Betrieb so nicht weitergehen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angebot
Parasite
  • Kang-ho, Song, Yeo-jeong, Jo, Woo-sik, Choi (Schauspieler)
  • Joon-Ho, Bong (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: IndieWire

Titelbild: © The Walt Disney Company

Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft

Teile diesen Beitrag

Like diesen Beitrag

0

Ähnliche Beiträge

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

    Danke für deinen Kommentar!

    Die aktuelle Podcast Folge

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

    Inhalt laden

    Die letzten Beiträge