Top Gun: Maverick – Neuer Rekord für Tom Cruise und Co.

Endlich erschien die lang geplante Fortsetzung “Top Gun: Maverick”. Nach vielen Verschiebungen und anstrengenden Produktionsphasen erfreuen Tom Cruise und das gesamte Team ihre Fans und die Kinos. Vor allem auf der großen Leinwand sorgt der Action-Abenteuer-Film für spektakuläre Szenen und viele Wow-Momente, neben den typischen “America-Gefühlen”. Aber auch an der Kasse scheint das Sequel einzuschlagen.

 

“Top Gun: Maverick” bald Tom Cruise’ erfolgreichster Film?

Maverick und Iceman, dass Duo der 80er Jahre, tritt endlich zusammen wieder an. In “Top Gun: Maverick” ist der eine aber zu einem hochangesehenen Admiral aufgestiegen, während Captain Pete Maverick Mitchell immer wieder mit der Obrigkeit zankt. Die Obrigkeit der internationalen Zuschauerschaft kriegt Tom Cruise jedoch ganz leicht überzeugt. Sie stürmen die Kinos und sorgen für einen kleinen, aber feinen Rekordbruch in der Akte Tom Cruise. Nach dem ersten Startwochenende nahm die Klassiker Fortsetzung knapp 250 Millionen Dollar ein, wodurch sie zu Tom Cruise erfolgreichsten Filmstart avancierte. Die größten Erfolge lieferten “Mission: Impossible – Fallout”, “Mission: Impossible – Ghost Protocol” und “Mission: Impossible – Rogue Nation”. Alle mit einem Einspielergebnis von rund 700 Millionen US-Dollar. Paramounts stärkster Film ist “Transformers 3 – Die Dunkle Seite des Mondes” mit über einer Milliarde US-Dollar an den Kinokassen. All diese Ergebnisse könnte die Top Gun Fortsetzungen noch – toppen.

“Dr. Strange In The Multiverse of Madness” weiter auf Siegeszug

Selbst mit Top Gun kann Dr. Strange nicht gänzlich aufgehalten werden. Zwar war es unmöglich an die Millionen von Top Gun ranzukommen, dennoch schneidet der neue MCU Film sehr gut auf dem globalen Markt ab. Mittlerweile über 800 Millionen US-Dollar auf dem Buckel und auch mehr als die Guardians mit ihrem zweiten Teil verdienen konnten, reiht sich “Dr. Strange In The Multiverse of Madness” hinter “Spider-Man: No Way Home” für die erfolgreichsten Pandemieveröffentlichungen ein. Und das Schaffen Wanda und Strange ganz ohne die Hilfe von China, wo ein Veröffentlichungsdatum noch gar nicht feststeht. Das könnte durchaus mit der Magie und Okkultismus Thematik zusammenhängen, die der chinesischen Regierung oftmals ein Dorn im Auge zu sein scheint.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Screendaily

Titelbild: © Paramount Pictures

Share This Post
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!