Uncharted – Tom Holland als Garant für das große Geld

Sony, Tom Holland und Mark Wahlberg konnten mit “Uncharted” einen für Pandemie Verhältnisse starken Start hinlegen. Nach dem Startwochenende steht die Videospielverfilmung weltweit auf Platz 1. Große Konkurrenz gab es zwar nicht, jedoch schneidet Nathan Drake auf der Leinwand besser ab als letztjährige Kontrahenten.

 

“Uncharted” knackt international die 100 Millionen Marke

Je nachdem auf wessen Seite man steht und welche Bezüge man zur “Uncharted” Reihe hegt, konnte das Wochenende unterschiedlich ausfallen. Dennoch und vielleicht genau deshalb marschierten viele Fans in die Kinos ihrer Wahl, um sich selbst zu überzeugen. Dadurch schaffte die Verfilmung, eines möglichen ersten Abenteuers des bekannten Schatzsuchers Nathan Drake, 100 Millionen US-Dollar mit den Tickets zu generieren. Zwar ist das nicht Tom Holland’s erfolgreichster Film, “Spider-Man: No Way Home” geht steil auf die 1,7 Milliarden zu, für die Anfänge eines Franchise ist das bemerkenswert. Und von Fortsetzungen gehen wir natürlich aus. Nicht nur Tom Holland ist vom Marvel Franchise übergeschwappt. Auch die mittlerweile anerkannte Marketingstrategie der Werbung durch Post-Credit-Scenes wurde eiskalt ausgenutzt. Hoffentlich beißen sich Sony’s Verantwortliche da nicht selbst in den Schwanz.

 

Gut gewähltes Timing oder schwache Konkurrenz?

Dass “Uncharted” ein so gutes erstes Wochenende hinlegen konnte, liegt vielleicht auch daran, dass nicht viel anderes in den Kinos lief. Während in der Woche davor “Moonfall”, “Tod auf dem Nil”, “Marry Me” und diese Woche “Belfast”, “King Richard” und “Studio 666” erscheinen, war die Woche um den 17. Februar recht leer. Selbst in den USA erschien nur “Dog” der Hunde Feelgood Movie mit Channing Tatum, der aber keinen wirklichen Gegner darstellen konnte. In Deutschland nahm “Uncharted” 3,4 Millionen US-Dollar ein. Wer die weiteren Zahlen in Blick behält, merkt schnell, dass bald das filmische Reboot von Tomb Raider ebenfalls überrollt wird. Damit überschattet Nathan Drake Lara Croft im Film- und im Spieleuniversum. Bisher wurde der Blockbuster in 63 Ländern veröffentlicht und weitere werden folgen, darunter der heiß umkämpfte asiatische Markt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angebot
Uncharted Legacy of Thieves Collection [PlayStation 5]
  • Ein weltumspannendes Abenteuer mit den größten und detailliertesten Umgebungen der UNCHARTED-Reihe
  • Eine persönlichere Geschichte für Nathan Drake, bei der das preisgekrönte Storytelling von Naughty Dog noch eine Schippe drauflegt
  • Fließende Kämpfe und Fortbewegung mithilfe des Enterhakens sorgen für noch dynamischere und packendere Action-Situationen
  • Ein neues Setting für die Abenteuer an der Südwestküste Indiens mit einem exotischen Mix aus urbanen Umgebungen, Dschungel und uralten Ruinen
  • Die actionreichen Momente und die fesselnde Erzählung, für die Naughty Dog und die gesamte UNCHARTED-Reihe bereits bekannt sind

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: screendaily

Titelbild: Sony Pictures Entertainment

Share This Post
Alexander Weinstein
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!