Maneater – Erster DLC “Truth Quest” soll für mehr Biss sorgen

Maneater war ein kurzweilig spaßiger, jedoch recht schnell repetitiv werdender Titel. Unseren Test zum Spiel könnt ihr hier lesen. Wenn euch der Sinn nach noch mehr Hai-Action steht, dann werdet ihr jetzt mit einem DLC versorgt. “Truth Quest” heißt er und bringt ein paar neue Elemente ins Spiel.

Frischt der DLC die Inhalte von Maneater gut genug auf?

Wenn man sich die Inhalte des DLC anschaut, dann darf man skeptisch bleiben, ob es den Spielspaß deutlich erhöhen wird. Zu spielen geben wird es zwei neue Episoden mitsamt einer komplett neuen Region, in der neue Missionen, Gegner und Kopfgeldjagden auf euch warten. Hier sind einige der neuen Features im DLC “Truth Quest”:

Neues Entwicklungs-Set
• Maximallevel auf 40 erhöht.
• Fünf neue Organ-Entwicklungen sowie ein zusätzlicher Organ-Slot, der auf Level 40 freigeschaltet wird.
• Maximale Haigröße erhöht.

Neue Fauna
• Neuer Apex-Jäger.
• Neue entwickelte Jagdkreaturen.

Neue Militärkräfte für das Kopfgeldjagdsystem
• Militärische Landeinheiten greifen von Stränden und Festungen aus an.
• Helikopter jagen euch aus der Luft.
• Fünf neue Kopfgeld-Bosse.
• Neue Waffen und Gefhärte für Kopfgeldjäger.

Neue Missionstypen
• Kommunikationsfehlschlag: Schlagt Objegte mit eurem Schweif, um das Zielobjekt zu zerstören.
• Zeitrennen: Schwimmt so schnell wie möglich durch die Ringe, bevor die Zeit abläuft.

 

Ob diese Inhalte zufriedenstellen, kann man dann feststellen, wenn der DLC im Sommer für knappe 15 € erscheint.

Maneater Day One Edition (Playstation 4)
  • Erkunden Sie 7 große Regionen, darunter die Golfküste, die Strände des Resorts, die Industriedocks, das offene Meer und vieles mehr
  • Hunter Parties und Bounty System - die Menschen wehren sich! Kämpfen Sie gegen verschiedene Jäger, von kleinen Booten bis hin zur Küstenwache
  • Erleben Sie eine lebendige Welt mit dem Tag / Nacht-Zyklus
  • Die Day One Edition enthält zusätzlich zum Spiel auch den DLC "Tiger Hai Evolution"

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Tripwire Interactive

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.