Planet Zoo – Nachfolger von Planet Coaster enthüllt

Planet Coaster brachte 2016 das zurück, was sich Rollercoaster Tycoon-Fans so lange gewünscht hatten: Eine tolle, motivierende Simulation. Nun bringt Entwickler Frontier Developments mit Planet Zoo nicht nur einen Nachfolger seiner Achterbahnsimulation auf den Markt, sondern will auch Fans vom Ur-Zoo Tycoon ansprechen.

Planet Zoo und die Tiere

In einer Pressemitteilung enthüllt Frontier Development, die zuletzt Jurassic World auf den Markt brachten, sein neuestes Spiel. Worum es in Planet Zoo geht, dürfte nicht schwer zu erraten sein. Die Spieler müssen ihren eigenen Zoo aufbauen, Gehege aus dem Boden stampfen und sich um das Wohl der Tiere und Besucher kümmern. Entwickler Frontier Development verspricht dabei, dass man die “authentischsten Tiere in der Geschichte der Videospiele” erschaffen will. Jede Rasse soll ihre eigenen Eigenschaften und Bedürfnisse haben.

Gehege spielen eine große Rolle

Schon bei Zoo Tycoon kam es darauf an, dass die Gehege der Tiere den dort ansässigen Bewohnern gefallen. Dass die Habitate frei gestaltet werden können und müssen, wird auch in Planet Zoo eine große Rolle spielen. So wird es möglich sein, Flüsse und Seen zu schaffen, sowie ganze Höhlen und Tunnelsysteme zu kreieren. Wie schon bei Planet Coaster wird es zudem möglich sein, eigene Kreationen mit der ganzen Community zu teilen.

Planet Zoo klingt vertraut

Natürlich ist die Ähnlichkeit zu Zoo Tycoon nicht von der Hand zu weisen – wie sogar Jonny Watts, Chief Creative Officer von Frontier Development einräumt:

“Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, auf den Spielen, die wir zuvor gemacht haben, aufzubauen und das große Erbe von Klassikern wie der Zoo Tycoon-Reihe fortzuführen. Wir bringen alles mit, was wir während unserer vorherigen Projekte gelernt haben.”

Planet Zoo soll übrigens noch im Herbst 2019 auf dem PC erscheinen. Ein genaues Datum gibt es noch nicht, dafür einen ersten Trailer.

Planet Coaster - [PC]
  • Herausgeber: Sold Out Sales & Marketing
  • Auflage Nr. 0 (22.06.2017)

Quelle: Pressemitteilung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.