Netflix – Die kommenden Highlights 2023

2022 ist vorbei und so langsam braucht es neue Film und Serien Highlights, auf die man sich freuen kann. Dass war wohl Netflix Stichwort, denn die präsentierten in einem kurzen Video, die pikantesten Neuankündigungen. Von vielen der Produktionen hat man zwar gehört, aber endlich bewegte Bilder zu sehen, ist definitiv erfreulich. Hier findet ihr eine kleine Auflistung von allem, was in Zukunft so kommen könnte.

 

Netflix schmeißt um sich mit neuen Produktionen

2023 verspricht für Netflix eine mittel-große Herausforderung zu werden. 2022 war ein wirklich schwieriges für den einstigen Streaming-Spitzenreiter. Serien und Filme sind gefloppt oder wurden einfach so abbestellt. Wirtschaftlich hätte es auch besser laufen können. Deshalb muss mehr für die alten und neuen Zuschauer:innen geliefert werden. “And I took that personal” dachte sich Netflix und zeigte mit einem Trailer und einer längeren Liste auf der offiziellen Website, was 2023 erscheinen wird. Da hätten wir einerseits You People mit Jonah Hill und Eddie Murphy in einem Film. Das erste größere Experiment des Jahres versucht als ein komödiantischer Liebesfilm den heutigen Zeitgeist zu treffen. Ihr habt nicht genug von Ashton Kutcher und Reese Witherspoon? Dann wäre vielleicht Your Place or Mine etwas für euch. Klingt erst mal wieder nach einem schnöden Liebesfilm. Aber die Handlung fängt die Themen Freundschaft und das eigentliche Lebensglück ein und stellt sie in den Mittelpunkt.

 

Endlich ein Film zum Serien-Geheimtipp Luther

Viele haben es sich jahrelang gewünscht und endlich werden die Träume wahr. Idris Elba in seiner Paraderolle als John Luther nimmt die Polizeiarbeit wieder auf. In Luther: The fallen Sun muss John einen Serienkiller aufhalten, doch zuvor muss er aus dem Gefängnis raus. Mal schauen, wie der brillante, aber exzentrische Kopf das schafft. Nächstes verblüffendes Highlight, das Netflix präsentiert ist Murder Mystery 2. Adam Sandler und Jennifer Anistion als humoristische Detektive. Wer den ersten Teil mochte, wird viel finden, um den zweiten Teil zu lieben. Jennifer Lopez und Chris Hemsworth sieht man gerade ja wirklich überall und auf Netflix geht es für beide weiter. Lopez ergatterte einen eigenen Film The Mother, in dem sie als Attentäterin ihre aufgegebene Tochter beschützen muss. Und Chris Hemsworth macht weiter als Tyler Rake in Extraction 2.

 

Die zweite Jahreshälfte wird noch verrückter

Dass waren bisher nur die Filme für die erste Jahreshälfte. Danach geht es rasant weiter beispielsweise mit They cloned Tyrone. Ein sich selbstbezeichnender Mystery Action Thriller mit John Boyega und natürlich Jamie Foxx. Heart of Stone und Lift zeigt jeweils Gal Gadot in einem Agenten/Action Film und Kevin Hart in Heist-Film, der eigentlich keiner ist, aber irgendwie schon, weil die Diebe einen terroristischen Angriff verhindern müssen, indem sie etwas stehlen. Alles klar, Netflix.

Netflix Augapfel, Millie Bobby Brown, tritt in Damsel als Fräulein in Nöten auf, die einen großartigen Prinzen heiratet, nur um einem Drachen geopfert zu werden. Auf eigene Faust muss sie diesen Ausweglosen Kampf gewinnen. Noch eine außergewöhnliche Kombination findet man in Pain Hustlers. Emily Blunt und Chris Evans beschließen scheinbar auf Wolf of Wall Street zu machen, was ausnahmsweise sehr spannend werden könnte.

Der letzte Film des Jahres stammt von niemand geringerem als Zack Snyder und heißt Rebel Moon. Von den Bildern her, könnte es der teuerste Film in Netflix Geschichte werden. Eine wilde Mischung aus Dystopie, Sci-Fi und Cyperpunk erwartet uns in diesem Abenteuer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angebot
Watchmen [DVD]
  • Zielgruppen-Bewertung: Nicht geprüft

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Netflix

Titelbild: © Netflix

 

 

 

 

Share This Post
Alexander Weinstein
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!