Angeschaut: The Great War: Western Front (gamescom 2022)

Mit The Great War: Western Front kommt ein etwas anderes Echtzeitstrategiespiel auf den Markt. Die Spieler werden in den Ersten Weltkrieg zurückgeschickt und haben dort als Theatre Commanders und Field Commander die Kontrolle über das Schlachtfeld. Auf der gamescom 2022 wurde uns das Spiel einmal vorgestellt.

 

Das bisher wohl detailreichste RTS

In The Great War: Western Front können die Spieler ihr strategisches Können unter Beweis stellen, indem sie als Befehlshaber der alliierten Streitkräfte oder der Mittelmächte den Ersten Weltkrieg bestreiten. Schauplatz ist hier, wie der Name vermuten lässt, die Westfront. Die Spieler können authentische Grabenkämpfe erleben und mithilfe diverser Waffen ihre Positionen verteidigen oder die Gegner angreifen. Dabei ist jede Entscheidung von Bedeutung und hat Auswirkungen auf Sieg oder Niederlage der Schlacht und des gesamten Krieges! Zudem haben die Ereignisse auch Einfluss auf die Umgebung: Wenn man nach Ende eines Kampfes in die betroffene Region zurückkehrt, sieht man, wie Bomben und andere Waffen ihre Spuren im Gebiet hinterlassen haben.

Die Waffenauswahl ist hierbei sehr vielfältig. Von Schusswaffen und Bomben, bis hin zu Aufklärungsballons und Kriegsflugzeugen ist alles mit dabei. Dabei kann der Spieler entscheiden, ob er je nach Zeit die damals tatsächlich verwendeten Waffen verwenden oder aber herumexperimentieren und modernere und fortgeschrittenere Waffen einsetzen möchte. Dem Spieler sind da keine Grenzen gesetzt. Moderne Waffen und Technologien kann man im Laufe des Spiels erforschen.

Neben den feindlichen Angriffen stellen auch wechselnde Wetterphänomene zusätzliche Herausforderungen dar, die dem Spieler kluges, taktisches Vorgehen abverlangen.

Um The Great War: Western Front so authentisch wie möglich zu gestalten, haben die Entwickler mit dem Imperial War Museum in London zusammengearbeitet, um Schlüsselmomente des Ersten Weltkrieges so genau wie darzustellen. Unterstrichen werden diese Momente zudem von Originalaufnahmen des Krieges, die in Zwischensequenzen eingespielt werden.

Neben dem Originalmaterial unterstreicht zudem die Musik des Komponisten Frank Klepacki das Geschehen auf dem Schlachtfeld, die sich an das Geschehen anpassen und so die dramatische Stimmung der Schlachten hervorhebt.

Fechtet Grabenkämpfe aus.

 

Die Moral muss vernichtet werden

Anders, als man zunächst vielleicht vermuten würde, ist in The Great War: Western Front, nicht die komplette Auslöschung des Gegners das Ziel des Spiels. Wichtig ist, die Moral des Gegners zu schwächen und letztendlich ganz versiegen zu lassen.

Dazu wird nach jeder Schlacht die jeweils gewonnenen oder verlorenen Moralpunkte der beiden Seiten angezeigt. Geht man aus einer Schlacht siegreich hervor, dann gewinnt man an Moral, verliert man die Schlacht, wird seine Nation bzw. Streitkräfte demoralisiert. Wie viele Punkte dabei verloren gehen, hängt zudem von der Stärke des Sieges oder der Niederlage ab. Ist eine Seite vollständig demoralisiert, haben die Gegner gewonnen.

Hier ist der Spielspaß aber noch lange nicht vorbei. Aufgrund der vielen kleinen und großen Entscheidungen, die der Spieler treffen muss und die Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben, ist jedes Durchspielen von The Great War: Western Front ein einzigartiges Erlebnis.

The Great War: Western Front erscheint 2023 für den PC.

Besiegt eure Feinde, um sie zu demoralisieren.

 

Angebot
Age of Empires III (Complete Collection)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

  • Angeschaut: The Great War: Western Front (gamescom 2022)
    Fazit zu The Great War: Western Front

    The Great War: Western Front wirkt auf den ersten Blick wie ein sehr komplexes und akkurates Echtzeitstrategiespiel. Doch neben der Akkuratheit und Authentizität wird dem Spieler die Freiheit gelassen, mit Waffen und dem Verlauf der Geschichte zu experimentieren. Ich denke, dass Fans des Genres hier auf neue Herausforderungen erleben und ihr taktisches Können erproben können.

    Vanessa Jochum, Redakteurin
Share This Post
Avatar photo
Geschrieben von Vanessa Jochum
bewegt sich schneller als 5cm/s durch Raum und Zeit.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!