Angespielt: Jitsu Squad (gamescom 2022)

Wenn ihr die Publisher ININ Games kennt, dann wisst ihr, worauf ihr euch einlasst. Easy to learn, hard to master, und ein einziges spaßiges Chaos. All das beweist auch schon Warhammer 40.000: Shootas, Blood & Teef, aber das reicht natürlich nicht. Das hat ININ Games sich auch gedacht, und legt mit Jitsu Squad vom Entwicklerstudio Tanuki Creative Studios gleich noch eine Umsetzung des Erfolgsrezepts vor.

 

Jitsu Squad: Wie die Turtles, nur lauter und bunter

Jitsu Squad ist ein klassisches Beat ‘Em Up, wie Streets of Rage oder Turtles in Time in den 1990ern. Zumindest auf dem Papier. Denn auf dem Bildschirm ist das absolute Chaos los. Die Welt ist bunt, die Charaktere sind bunt, die Gegner sind bunt, und die Angriffe auch. Alles ist bunt. Und schnell. Und laut, denn der Soundtrack von Crush 40 Sänger Johnny Gioei (den manche von euch von Sonic kennen dürften) treibt die Stimmung noch mal an. Vielleicht habe ich immer noch einen Ohrwurm. Aber nur vielleicht.

Wenn ihr jetzt denkt, das sei alles ganz schön unübersichtlich – dann habt ihr Recht. Zumindest im ersten Moment. Ist das ein Problem? Nicht im Geringsten. Solange ihr das grundlegende Spielprinzip drauf habt – von links nach rechts laufen und alles kaputt hauen, was von rechts nach links läuft – ist der Spaß garantiert. Wie kann man bei der Auswahl von insgesamt vier verrückten Charakteren auch keinen Spaß haben? Mein Favorit ist das Wikinger Warzenschwein, dicht gefolgt vom Afro-Frosch mit riesiger Pfeife. Alle vier Charaktere haben unterschiedliche Stärken, Fähigkeiten und mögliche Level Ups, also wählt weise. Wenn ihr euch nicht gut entscheiden könnt, könnt ihr im Tag Team Modus aber auch zwei Charaktere pro Spieler wählen und nahtlos wechseln. Oder ihr trommelt die komplette Mannschaft zusammen und prügelt euch zu viert im lokalen Mehrspieler durch Horden von Gegnern.

Hier seht ihr alle vier Charaktere in vollem Einsatz.

 

Cotton Fantasy - [Nintendo Switch]
  • Ein brandneues Cotton-Spiel mit moderner HD-Grafik, nicht nur ein Remake
  • 6 spielbare Charaktere mit unterschiedlichen Mechaniken und Angriffen, darunter sogar Gäste wie Umihara Kawase und Luffee aus Doki Doki Poyacchio
  • 16 farbenfrohe und individuelle Stages mit unterschiedlichen Gegnern und Bossen
  • Ein energetischer Soundtrack mit kultigen, neu bearbeiteten Titeln aus früheren Spielen
  • Enthält Spielfunktionen aus anderen Shoot 'em up-Spielen von Success, darunter das "Buzz"-System von Psyvariar und die "Time Attack"-Mechanik von Sanvein

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

  • Angespielt: Jitsu Squad (gamescom 2022)
    Fazit zu Jitsu Squad

    Jitsu Squad ist ein absolut buntes, total durchgeknalltes, und herrlich spaßiges Chaos. Es passiert wahnsinnig viel auf dem Bildschirm, ohne dass es einen komplett erschlägt. Man kann sich prima auf einzelne Aspekte konzentrieren, oder man drückt einfach alle Knöpfe und hofft auf das Beste. Egal, wie ihr es spielt, ich hatte noch nie so viel Spaß bei so wenig Durchblick.

    Lennart Hoffmann, Redakteur

 

Share This Post
Lennart
Geschrieben von Lennart Hoffmann
diskutiert mit Tarantino über Trinkgeld.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!