Releasevorschau – Diese Videospiele erscheinen in der Kalenderwoche 13.2022

Der Frühling ist da und die Releasevorschau präsentiert euch die letzten Spiele im März. Mit dabei sind mal wieder viele Indie-Spiele, denn nachdem in der letzten Woche viele heiß erwarteten Titel auf den Plan traten, ist es nun in dieser Kategorie ein wenig ruhiger. Aber wie wir immer wieder betonen, wird man auch im Indiemarkt fündig, wenn man unterhaltsames Spielefutter sucht.

 

Mit der Releasevorschau vom März in den April

  • Nightmare Reaper (PC) – 28. März

Ein Retro-FPS, der sich stark an der Optik des legendären Doom bedient.

 

Anstatt mit modernen Sportwagen auf die Rennstrecke zu düsen, rast ihr hier mit klassischen Autos aus den 1960er Jahren über die Piste.

 

  • Ikai (PC, Xbox One, XSX, Switch) – 29. März

Gruseliger Horror mit japanischer Folklore.

 

  • In Nightmare (PS4, PS5) – 29. März

Es bleibt gruselig in diesem Horror-Puzzle-Adventure.

 

  • Coromon (PC, Switch, Mobile) – 31. März

Ein definitiv von Pokémon inspiriertes Konzept mit einigen eigenen Twists.

 

  • FixFox (PC) – 31. März

Ein Adventure mit vielen kniffligen Aufgaben für euer Gehirn.

 

  • Moss: Book II (PS4) – 31. März

Unterstützt in dieser Fortsetzung des beliebten VR-Spiels wieder eine abenteuerlustige Maus auf ihren Reisen.

 

  • Pirates of  Gravitae (PC) – 31. März

Ein Roguelike mit Luftpiraten, in dem ihr euer fliegendes Piratenschiff upgradet und gegen Feinde entsendet.

 

  • Weird West (PC, PS4, Xbox One) – 31. März

Ein etwas anderer wilder Westen mit Fantasy-Elementen in einem außergewöhnlichen Action-RPG.

 

  • Terrorbane (PC, Switch) – 1. April

Ein JRPG, bei dem ihr Glitches und Fehler im Spiel zu eurem Vorteil ausnützen müsst.

 

Wie immer, wenn die Releasevorschau von Indie-Spielen beherrscht wird, ist wieder eine bunte Auswahl entstanden. Da ist doch ganz bestimmt etwas dabei, was euch neugierig gemacht hat, oder? Teilt uns eure Entdeckungen gerne in den Kommentaren mit.

 

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!