Babylon’s Fall – Alles, was ihr zum Release wissen müsst

Mit Babylon’s Fall steht endlich das nächste große Machwerk der Nier-EntwicklerInnen in den Startlöchern. Worum es in dem Action Prügler überhaupt geht und was ihr zum Release erwarten könnt, verraten wir euch in unserer Übersicht.

 

Wer steckt dahinter?

Für die Entwicklung und Vermarktung von Babylon’s Fall schließt sich das bewährte Duo bestehend aus PlatinumGames und Square Enix erneut zusammen. Schon 2017 hatte man gemeinsam das Actionspiel Nier: Automata veröffentlicht, das auch heute noch Kultstatus genießt. Als Producer zeichnen sich mitunter einmal mehr große Namen verantwortlich: Director Kenji Saito (Platinum Games), Yosuke Saito und Junichi Ehara (Square Enix) dürfen auch bei Babylons Fall wieder ihre Expertise unter Beweis stellen.

Doch völlig problemfrei lief die Entwicklung von Babylon’s Fall dann doch nicht ab: Schon auf der E3 2018 hatte Square Enix den Titel vollmundig mit einem ersten Trailer vorgestellt. Damals sah das Projekt vor allem optisch noch weitaus generischer und steriler aus als heute. Rasch wurde es still um den Titel, bis sich der Publisher im Rahmen der letztjährigen E3 endlich zurückmeldete und gleich diverse Änderungen präsentierte.

 

Release und Editionen

Babylon’s Fall erscheint offiziell am 03. März 2022 für PC, PlayStation 5 sowie PlayStation 4. Eine Version für Xbox-Konsolen ist bis dato zwar nicht angekündigt, dennoch lässt sich nicht ausschließen, dass Square Enix entsprechende Portierungen zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen wird. Solltet ihr es gar nicht erst bis Anfang März abwarten können, hat das japanische Unternehmen zudem ein spezielles Schmankerl für euch in petto: Besonders eifrige KriegerInnen können beim Kauf der Digital Deluxe Edition bereits drei Tage früher und damit ab dem 28. Februar loslegen.

Die ausschließlich digital erhältliche Edition schlägt mit satten 109,99 Euro zu Buche und bringt gleich einige weitere In-Game Goodies mit sich. Neben dem Outfit-Paket “Gideon” und Kleidungspaket “Zu” warten außerdem noch das Legatus-Cape, der Flügel-Umhang sowie ein Akanthus-Stirnband auf euch. Zum Vergleich: Die Standard Edition schlägt plattformunabhängig mit rund 70 Euro zu Buche und enthält lediglich das Hauptspiel.

Als Vorbesteller*in könnt ihr euch on top bei beiden Versionen noch über zwei zusätzliche Boni freuen. Frühentschlossene kassieren nicht nur 1.000 Punkte der In-Game-Währung “GARAZ”, sondern auch den einzigartigen Gegenstand “Insigne der Herrscherin”, den ihr eurem Charakter anlegen könnt.

 

Und worum geht’s?

In Babylon’s Fall schlüpft ihr in die Rolle eines namenlosen Wächters – einst ein gefangener Krieger wurde euch als Sklave von den Babyloniern ein sogenannter Gideon-Sarg auf dem Rücken implantiert. Jene Gefangenen, die diese Experimente überlebten, haben nun die Aufgabe den großen Turm, genannt “Die Zikkurat”, um jeden Preis zu schützen. Dieses monströse Machwerk der Babylonier ist das letzte Überbleibsel ihrer blühenden Kultur. Doch lange nach ihrem eigentlichen Untergang erhebt sich ein neues Imperium aus ihrer Asche und das mit einem einzigen Ziel: Den sagenumwobenen Turm einzunehmen und dessen wertvollste Schätze zu plündern.

Platinum Games setzt mit ihrer neusten IP auf ein farbenfrohes High-Fantasy-Setting, das das Mittelalter mit einer künstlerischen Note kombiniert. Optisch erinnert der Titel insbesondere an europäische Ölgemälde – Aquarelltöne und ein deutlicher Weichzeichner sorgen für einen verwaschenen Look und einen gewissen Wiedererkennungswert.

 

Rasanter Prügler mit Koop-Modus

Für Babylon’s Fall hat sich Entwickler Platinum Games offenkundig auch von früheren Machwerken des Studios inspirieren lassen. Neben Einflüssen der Nier-Serie dürfte auch das actiongeladene und rasante Kampfgeschehen von Bayonetta Einfluss auf die Entwicklung gehabt haben. In Hinblick auf Charakter- und Umgebungsdesign lassen sich zudem einige Ähnlichkeiten zu Studio-fremden Produktionen erahnen, darunter allem voran zu Genre-Primus Dark Souls.

Babylon’s Falls Gameplayloop zeigt sich jedoch zunächst einmal überraschend anders: Im Fokus der Geschichte steht der namensgebende Turm von Babel, den es zu erklimmen gilt. Mit einem individualisierbaren Charakter eurer Wahl kämpft ihr euch Stockwerk um Stockwerk durch das Monument, wobei eure Kontrahenten natürlich immer zahlreicher und herausfordernder werden. Als besondere Hilfestellung befindet sich auf dem Rücken eines jeden Helden ein sogenannter “Gideon-Sarg”, der euch übermenschliche Kräfte verleiht und dafür sorgt, dass ihr gleich vier Waffen gleichzeitig ausrüsten könnt. Dadurch könnt ihr im späteren Spiel nicht nur rasch zwischen den verschiedenen Prügeln wechseln, sondern auch rasante Kombi-Angriffe vom Zaun brechen. Insgesamt gibt es im Action-RPG fünf verschiedene Waffentypen, die ihr nach Lust und Laune kombinieren könnt: Schwerter, Bögen, Hämmer, Stäbe und Schilde.

Um nicht komplett allein gegen eine Überzahl an Feinden anzutreten, bietet Babylon’s Fall dankenswerterweise einen vollumfänglichen Koop-Modus: In einem Trupp von maximal vier SpielerInnen könnt ihr den Herausforderungen des Turms auch gemeinsam entgegentreten, hartnäckige Bosse legen, Materialien sammeln oder neue Ausrüstung herstellen. Zwar wird Babylon’s Fall innerhalb des Turms mit verschiedensten Umgebungen und Biomen arbeiten, wie abwechslungsreich das Spiel aber letztlich mit seiner eher konservativen Levelstruktur ausfallen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass gerade der Multiplayer ein wichtiger Teil der Spielerfahrung sein wird, für den sich eine PlayStation-Plus-Mitgliedschaft schon einmal lohnen könnte.

 

Kostenloser Zusatzcontent

Wenngleich Platinum Games ihr neuestes Projekt schon von Beginn an mit massig Content ausstatten wollen, verfolgen die EntwicklerInnen aber auch ein langfristiges Ziel: Das Action-RPG soll als “Game as a Service” aufgezogen werden und in den nächsten Monaten noch massig weitere Updates spendiert bekommen. Diese DLCs sollen dabei für BesitzerInnen des Hauptspiels stets kostenlos bleiben.

Ob darüber hinaus auch größere, kostenpflichtige Erweiterungen geplant sind, verriet man bisher allerdings nicht. Ihr könnt euch in jedem Fall schon einmal auf neue Gebiete zum Erkunden, zeitlich begrenzte saisonale Events, Rang-Herausforderungen und vieles mehr freuen.

Angebot
Babylon's Fall (PlayStation 5)
  • In diesem neuen kooperativen Action-RPG kämpfst du dich allein oder mit bis zu 3 anderen Spielern durch den legendären Turm von Babel
  • Wähle deinen Spielstil durch den Einsatz unterschiedlicher Waffenarten, jede mit ihren eigenen Stärken und Fähigkeiten
  • Passe deine Ausrüstung nach Belieben an und führe bis zu vier Waffen gleichzeitig
  • Erkunde eine abwechslungsreiche Fantasywelt, die von mittelalterlichen Ölgemälden inspiriert ist
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Geschrieben von Yvonne Engelhardt
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!