Elden Ring – Das verbirgt sich hinter der Miyazaki x Martin Schöpfung

Nicht mehr lange und mit Elden Ring wird ein heißerwarteter Titel in die tiefen Fußstapfen der Souls-Reihe treten. Nachdem die Veröffentlichung um einen Monat verschoben wurde, warten nun viele Fans des Souls-like-Genres noch sehnsüchtiger darauf, sich ihren eigenen Grenzen abermals stellen zu können. Aber ist das neue Eisen aus From Softwares Spieleschmiede auch wieder “nur” ein weiterer Souls-like Kracher? Ihr merkt vermutlich bereits an der Frage: Da steckt mehr dahinter!

Wer sich bisher nicht eingehender mit Elden Ring auseinandergesetzt hat, bleibt jetzt besser dran, denn alle Features, die gerade diesen Ableger besonders machen, stellen wir euch hier einmal vor. Vielleicht findet hier ja doch noch der ein oder andere sonstige “Souls-Muffel” seinen Zugang zur düsteren Welt aus der Feder von Spielentwickler Hidetaka Miyazaki und Literaturikone George R. R. Martin.

 

Ein Land aus Düsternis und Groteske

Aus Miyazakis Wunsch heraus mit dem durch die Game of Thrones-Reihe berühmt gewordenen Schriftsteller George R. R. Martin ein Spiel zu entwickeln, entstand die Idee hinter Elden Ring. Die Einflüsse der beiden Ikonen sind für diejenigen, die bereits entweder mit den Souls-(like)-Spielen von From Software oder mit Game of Thrones in Berührung kamen, nicht zu übersehen. Allein bereits optisch sind so einige Parallelen offensichtlich. Auch dadurch, dass Miyazaki Martin recht viel Freiheit im Hinblick auf die Geschichte rund um das neue Abenteuer ließ, werden wir hier vermutlich eine Story ganz im Stile der Game of Thrones-Reihe erwarten können.

Wie auch die anderen Ableger der Souls-Reihe, ist auch Elden Ring im Dark-Fantasy-Genre angesiedelt und bietet eine riesige Open-World voller Ruinen und ein düsteres und brutales Interieur. Es verschlägt euch ins Zwischenland, das von Königin Marika der Ewigen regiert wird. Ihre halbgöttlichen Kinder rissen sich die Macht des Eldenbaums, die sogenannten Fragmente des Eldenrings, unter den Nagel und lösten damit einen riesigen Krieg aus. Aus Tod und Zerstörung entstanden die Befleckten – weder tod noch lebendig -, welche fortan in diesem Zwischenstadium, von der “Gnade” verschmäht, existieren sollten.

Ihr schlüpft in die Rolle eines Befleckten, der ins Zwischenland zurückkehrt, um die Fragmente des Eldenrings zu suchen. Auf eurer Reise trefft ihr typisch Souls-like natürlich auf bombastische und beinharte Bosskämpfe, die uns das Leben schwer und das Spiel bockschwer machen. Wer hier also erhofft hat, dass es einfacher wird, wird vermutlich auf Granit beißen. Jedoch bringt Elden Ring einige Elemente mit sich, die es absolut von den bisherigen Titeln abheben werden und euch eventuell umstimmen könnten.

 

Ob im Sattel, brachial frontal oder im Schatten – Elden Ring macht’s möglich

Zwar boten auch andere Genrevertreter bisher eine Open World, jedoch keine so wie Elden Ring es verspricht. Denn im Zwischenland erwarten euch nicht nur zahlreiche geheimnisvolle Gebiete und Regionen, sondern auch etliche Ruinen, in denen sich Dungeons verbergen. Auf linearem Wege kämpft ihr euch so zu euren heißerwarteten Bosskämpfen und holt euch besonders spezielle Gegenstände, die euch in eurem weiteren Kampf sehr sicher nützlich sein werden.

Wollt ihr euch lieber im offenen Feld euren größten Gegnern stellen, kommt ihr um euren treuen Begleiter nicht herum. Mit einer Pfeiffe könnt ihr jederzeit euer gehörntes Pferd zu euch rufen, von dessen Rücken aus ihr sogar in Shadow of the Colossus-Manier auf eure Widersacher eindreschen könnt. Doch lasst euch lieber nicht aus dem Sattel heben, denn so ein Sturz setzt euch für einige Zeit außer Gefecht. In manchen Situationen ist es vielleicht sogar besser, auf eurem treuen Ross geschwind das Weite zu suchen. So oder so, wird euch “Sturmwind” gute Dienste leisten.

Habt ihr es nicht so sehr mit brachialer Kampfkraft, bietet sich euch auch hier eine Lösung: Ein Schleichsystem. Ähnlich wie in Sekiro: Shadows Die Twice könnt ihr euch in die Hocke begeben, um eure Gegner entweder zu umgehen oder aus dem Hinterhalt zu erwischen. Den ein oder anderen haut es dann vielleicht sogar direkt um – einen Versuch ist es wert?

 

Gemeinsam seid ihr stark…oder Widersacher!

Im Großen und Ganzen wird das Kampfsystem sich nicht allzu sehr von den Genregeschwistern unterscheiden. Zu Beginn könnt ihr aus zehn verschiedenen Klassen wählen, die eure Startwerte festlegen und den Grundstein für eure Spielweise legen. Später werden die Übergange jedoch fließender und ihr könnt euren Charakter so spielen, wie es zu euch passt und eure Waffen jederzeit wechseln. Einen wählbaren Schwierigkeitsgrad wird es vermutlich leider nicht geben, auch wenn dieser, es vor allem Neulingen des Genres, vermutlich vieles einfacher machen und das Spiel zugänglicher machen würde. Ob das aber das Prinzip etwas entzaubern würde – darüber lässt sich streiten.

Wenn ihr euch dem ganzen Schrecken einmal nicht allein stellen wollt, gibt es, wie auch in anderen Souls-Titeln bisher, auch die Möglichkeit unter bestimmten Umständen im Koop andere Spiele in ihre Welt als Unterstützung einzuladen – oder ihr dringt in die Welt eines anderen Spieler ein, um ihn fertig zu machen und Ruhm, Ehre und Loot zu ernten – es liegt an euch. Wem das alles zu bunt ist, der kann das Spektakel natürlich auch vollkommen auf sich allein gestellt und in Einsamkeit genießen.

Benötigt ihr trotzdem zwischendurch einmal Unterstützung, könnt ihr in der Nähe bestimmter Monumente kurzzeitig verbündete Geister in Form von Tieren oder Kriegern, beschwören, die euch mit ordentlichem Schaden unter die Arme greifen.

 

Fakt ist: Wer die Souls-Spiele bisher mochte, der wird auch mit Elden Ring nichts falsch machen! Ob das Prinzip mit seinen Neuerungen auch Neulinge und Unentschlossene mit ins Boot holen kann bleibt abzuwarten. Am 25. Februar 2022 wird es soweit sein und ihr könnt euch auf PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One oder Xbox Series X|S in das Getümmel stürzen und euch dem süßen Schmerz des Versagens und Wiederauferstehens und schlussendlichen Siegens hingeben.

ELDEN RING - Launch Edition [PlayStation 5]
  • ELDEN RING Spiel (physischer Datenträger für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X und Xbox One, Code in a Box für PC)
  • Poster
  • Art Cards, Sticker und Aufnäher
  • Reisen Sie durch das Zwischenland – eine neue Fantasywelt aus der Feder von Hidetaka Miyazaki, dem Schöpfer der einflussreichen DARK SOULS-Videospielreihe, und George R. R. Martin, dem Autor der Fantasy-Bestsellerreihe „A Song of Ice and Fire“ (Das Lied von Eis und Feuer)
  • ELDEN RING lockt mit gigantischen Fantasy-Landschaften und düsteren, komplexen Dungeons, die nahtlos ineinander übergehen

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Geschrieben von Alexander Schürlein
kämpft als Krieger des Lichts für Eorzea.
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!