Guilty Gear – Zeit für eine kleine Geschichtsstunde

Mit Guilty Gear -Strive- bringt Arc System Works am 09. April 2021 den siebten Teil der kultigen Kampfspielreihe auf den Markt. Zumindest, wenn die zahlreichen Spezial-Versionen nicht mit gezählt werden. 23 Jahre und sieben Teile später fragen sich nicht nur Neueinsteiger: Was passiert hier eigentlich? Guilty Gear ist ein Paradebeispiel dafür, dass auch Fighting Games eine ausschweifende Story erzählen können. Packt also euer Notizbuch aus, jetzt bekommt ihr eine kleine Geschichtsstunde. Aber Achtung: Die Geschichte wird hier grob überflogen und es besteht akute Spoiler-Gefahr!

 

Eine Welt ohne Technik

Bevor wir zum ersten Teil der Reihe kommen, geht es erstmal um die Vorgeschichte der Geschichte. Wir schreiben das Jahr 1999. Die Welt in Guilty Gear unterscheidet sich kaum von der unseren. Es existieren dieselben Nationen und Sprachen. Bis es zum sogenannten Dawn of Revival kommt. Ein Event, bei dem die gesamte Technik der Welt für mehrere Stunden plötzlich verrückt spielt. Eine unbekannte Entität versucht sich mithilfe der technischen Geräte der Menschen in der Welt zu manifestierten. Dazu kommt es jedoch nicht und der Spuk ist schnell wieder vorbei. Doch die Menschheit ist nachhaltig geschockt. Die einzig logische Reaktion: Die gesamte Technik der Welt wird verboten. Es braucht nicht lange, bis die menschliche Zivilisation daraufhin zusammenbricht. Im selben Jahr taucht eine Gruppe auf, die sich selbst als Apostel bezeichnet. Sie bringen den Menschen Magie bei, die im Grunde der Ersatz für Technik wird. Ein Zeitalter der Magie bricht an.

2014 beginnt die USA mit dem sogenannten Gear Project. Im Grunde sind Gears mächtige Kreaturen, die als eine Art Bio-Waffe fungieren. Ziel des Projekts ist es, den Menschen mithilfe von Magie zu verbessern. Das Team rund um das Projekt besteht aus den Freunden Frederick, Aria und That Man – ja, der wird wirklich so im Spiel genannt. Bevor sie das Projekt jedoch abschließen können, wird Aria todkrank und verstirbt. Die beiden Jungs der Gruppe führen die Arbeit fort und so wird Frederick der erste Gear – ob freiwillig oder nicht, ist nicht ganz klar. Jedoch zerstört er die Einrichtung, in der geforscht wurde, und entkommt. Das hält die USA jedenfalls nicht davon ab, weitere Gears zu erschaffen. 2074 gelingt den Amerikanern die erste perfekte Gear – Justice. Tja, und das ist der Punkt, an dem alles den Bach runtergeht. Justice ist in der Lage, andere Gears zu kontrollieren und lehnt sich gegen die Menschheit auf. Es beginnen die Kreuzzüge und die Sacred Order of Holy Knights wird gegründet. Sie nehmen den Kampf gegen Justice und die Gears auf. Der Krieg endet erst 2175 mit der Versiegelung von Justice in einer anderen Dimension. Wesentlich beteiligt daran waren der Krieger Kliff Undersn, sein Schützling Ky Kiske und der mysteriöse Kämpfer Sol Badguy. Das Resultat des Krieges: Japan ist dem Erdboden gleich gemacht worden und die USA gleicht einem Ödland.

Guilty Gear

Diese drei Freunde werden uns im Laufe der Geschehnisse noch öfter begegnen.

 

Let’s Rock!

Und somit sind wir bei dem ersten Teil der Reihe angelangt: Guilty Gear. Fünf Jahre nach Ende der Kreuzzüge hat sich die Welt allmählich wieder beruhigt. Die Sacred Order of Holy Knights hat sich mittlerweile aufgelöst und die Gears wurden zerstört. Es geht jedoch das Gerücht um, dass Justice dabei ist, sich aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Die führenden Herrscher der Welt veranstalten daraufhin ein Turnier, um Kämpfer für eine zweite Sacred Order zu sammeln. Der Preis für den Sieger: Er darf sich wünschen, was er will. Das nenne ich mal verlockend. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es eine Lüge war. Hinter dem Gerücht steckt Testament, der Sohn von Kliff Undersn. Er benötigt noch das Blut eines letzten Opfers, um Justice wieder zu befreien. Testament ist im Übrigen selbst ein Gear, da er während der Kreuzzüge auf die glorreiche Idee kam, sich in einen verwandeln zu lassen. Blöd nur, dass Justice alle Gears kontrollieren kann – hätte man auch vorher drauf kommen können. Jetzt ist er jedenfalls Justice vollkommen ergeben und möchte sie natürlich befreien, was ihm auch gelingt. Jedoch nicht durch das Blut eines der Turnierteilnehmer, sondern mithilfe seines eigenen Blutes. Diesmal ist es Sol Badguy, der Justice ein für alle Mal besiegt. Der Grund, warum Sol Badguy es überhaupt mit Justice aufnehmen kann, ist, weil er der erste geschaffene Gear ist – Frederick! Wer sich jetzt fragt, warum Justice ihn nicht kontrollieren kann, obwohl er ein Gear ist – na ja, er ist halt der Proto-Gear!

Guilty Gear

Die Vorgeschichte war im ersten Teil der Reihe noch gar nicht bekannt.

 

Ein Jahr später

Guilty Gear X: 2181 wird eine Gear entdeckt, die scheinbar ähnlich wie Sol Badguy ihren eigenen Willen besitzt und nicht auf der Jagd nach Menschen ist. Aber ein 100 Jahre langer Kreuzzug hinterlässt spuren in den Köpfen der Menschen. Sie haben Angst vor dem Wesen und so wird auf sie ein Kopfgeld von 500.000 World Dollars ausgesetzt. Die Gear, um die es geht, nennt sich Dizzy und ist die Tochter von Justice. Sie wird also das Ziel zahlreicher Kämpfer, die es auf das Kopfgeld abgesehen haben. Am Ende ist es jedoch erneut Sol Badguy, der es schafft, sie zu besiegen. Er merkt aber schnell, dass von ihr keine Gefahr ausgeht und lässt sie am Leben. Sie trifft später auf Ky Kiske, der sie in die Obhut der Jellyfish Luftpiraten gibt – die 500.000 World Dollars gehen am Ende übrigens an Jam Kuradoberi, die damit ihr Restaurant finanziert. Warum auch nicht?

Guilty Gear

Für viele Fans ist Guilty Gear X eines der besten Teile der Reihe.

 

Jetzt wird’s kompliziert

Ok, kommen wir zur Geschichte von Guilty Gear XX oder eher gesagt Geschichten. In XX besitzt jeder einzelne Charakter einen eigenen Story Mode mit drei Enden. Drei! Das macht die Zusammenfassung des Spiels etwas schwieriger. Zwei Wochen nach den Ereignissen von X beginnt das Post-War Administration Bureau, eine Geheimorganisation, die Kämpfer aus den vorherigen Turnieren zu untersuchen. Zudem taucht I-No auf, die für That Man arbeitet, der scheinbar noch lebt und für die Verwandlung von Frederick beziehungsweise Sol Badguy, die Erschaffung von Justice und somit den Kreuzzügen verantwortlich ist. Zeit ein großes Fass aufzumachen: I-No hat sich während des Krieges durch den Wunsch der Menschen nach einer besseren Zukunft manifestiert. In Guilty Gear existiert eine alternative Welt, die sich Backyard nennt. Sie enthält alle Informationen der Welt und genau dort hat sich das Verlangen der Menschen nach einem besseren Morgen gesammelt, wodurch I-No entstanden ist. Wir erfahren, dass That Man im Hintergrund seit Jahren agiert und ein größeres Ziel verfolgt – welches genau? Das erfahren wir später. Sol Badguy trifft jedenfalls auf seinen alten Freund und ist ziemlich sauer auf ihn. Doch diesmal kann er den Sieg nicht erringen und That Man taucht wieder ab.

Guilty Gear

Guilty Gear XX erzählt die Geschichte aus der Sicht der einzelnen Charaktere.

 

Kein Kampfspiel?

Guilty Gear 2: Overture ist kein Kampfspiel, zählt aber dennoch zu den Hauptteilen der Reihe. Vielmehr ist es eine Mischung aus Action und Echtzeitstrategie. 2185 ist Sol Badguy nicht mehr alleine unterwegs. Er hat den jungen Kämpfer Sin als seinen Schützling aufgenommen. Dieser ist der Sohn von Ky Kiske und Dizzy. Was soll man dazu sagen? Ky selbst ist mittlerweile der König von einem neu entstandenen Land namens Illyria, welches von einer unbekannten Macht, den Vizuel, angegriffen wird. Zudem verschwinden zahlreiche tote Gears, dessen Körper versiegelt worden waren. Was macht also König Ky? Er setzt ein Kopfgeld auf seinen Freund/Rivalen Sol aus. Wohl wissend, dass niemand ihn besiegen kann. Es ist vielmehr ein Hilferuf, den Sol auch versteht. Doch bevor er mit Sin nach Illyria reisen kann, werden die beiden ebenfalls von den Vizuel angegriffen. Sie bekommen von einem mysteriösen Typen namens Izuna Hilfe, der ihnen erklärt, dass die Vizuel und er selbst aus dem Backyard stammen. Das Ziel der Vizuel: Alle Gears sammeln. Also teleportiert er Sol und Sin nach Illyria, wo sie auf Valentine treffen, die nach einem Schlüssel sucht. Aus irgendeinem Grund erinnert sie Sol an seine verstorbene Freundin Aria Hale. Das Treffen ist nur von kurzer Dauer und sie finden Ky, der sich in einer Art Stase befindet. Ab da an versuchen sie das Siegel auf Ky zu brechen und die Story wird um einiges komplizierter – als wäre sie es nicht jetzt schon. Sie treffen auf Raven, der wie I-No ein Diener von That Man ist. Auch dieses Treffen ist nur von kurzer Dauer. Izuna bringt Sol zu Dr. Paradigm, der in der Lage sein soll, Ky zu befreien. Paradigm befindet sich in einer Kolonie voller Gears, die aber wie er und Dizzy ihr normales Bewusstsein behalten haben. Er erklärt sich bereit, Ky Kiske zu befreien, und erklärt, dass der Schlüssel, nach dem Valentine sucht, Justices Zellen sind. Kleine Erinnerung: Sin ist der Sohn von Ky und Dizzy. Dizzy wiederum ist die Tochter von Justice. Also sowohl Dizzy als auch er können als Schlüssel fungieren. Ky und Paradigm bleiben zum Schutz bei Dizzy. Sin wird währenddessen von Valentine entführt und einer Gehirnwäsche unterzogen. Nachdem Sol ihn findet und besiegt, kommt er wieder zu sich und zusammen mit Izuna und Paradigm gelangen sie in das Backyard, wo sie auf That Man treffen. Sol ist allerdings nicht in der Lage ihm irgendeinen Schaden zuzufügen und so verschwindet That Man erneut. Im Backyard finden sie schließlich Valentine, die bereits den nötigen Schlüssel besitzt, um einen gewissen Cube zu öffnen. Bevor es jedoch dazu kommt, schafft es Sol dies zu verhindern und sie kämpfen gegen Valentine. Als Sol ihr den letzten Schlag verpasst, nennt sie ihn bei seinem richtigen Namen – Frederick. That Man taucht zum Schluss noch einmal auf, verrät ihm allerdings nicht, ob Valentine wirklich Aria war.

Guilty Gear

Ab spätestens diesem Punkt ist die Story der Reihe eine Wissenschaft für sich.

 

Xrd -SIGN- und -REVELATOR-

Immer noch da? Nun, 2187 taucht Ramlethal Valentine auf, die der Menschheit den Krieg erklärt. Sol Badguy und seine Truppe schaffen es zusammen mit Ramlethals Schwester Elphelt Valentine, sie einzufangen. Allerdings ist dies alles nur eine Ablenkung der Conclave, um erneut Justice auferstehen zu lassen. Die Conclave ist quasi die Chefetage des Post-War Administration Bureaus, deren Chefin wiederum die Sanctus Maximus Populi Ariels ist. Ziemlich viele Valentines, oder? Sie alle wurden von Mother erschaffen, dasselbe Wesen, das ganz am Anfang 1999 versucht hat, in die Welt der Menschen zu gelangen. Und dreimal dürft ihr raten, wer Mother ist: die Sanctus Maximus Populi. Ihr Ziel ist es, die Menschheit zu vernichten und die wahre Menschheit zu erschaffen – fragt besser nicht. Zusammen mit That Man schaffen es Sol Badguy und die anderen, Mother oder auch Universal Will genannt, aufzuhalten. That Man offenbart Sol daraufhin, dass Justice Aria war. Zeit für eine weitere Valentine: Jack-O’ Valentine. Sie ist eine weitere Verbündete von That Man und ebenfalls Aria, sowie die anderen Valentines ebenfalls eine Kopie von Aria sind. Sollte eine von ihnen mit Justice verschmelzen, dann wäre eine perfekte Menschheit erschaffen. Zum Glück wird das jedoch verhindert – schätze ich.

Guilty Gear

Ist das ein Anime? Guilty Gear Xrd steht einem Anime zumindest in Nichts nach.

 

Wie ihr merkt, ist die Story in Guilty Gear komplex. Viele Details habe ich in meiner Zusammenfassung ausgelassen, da dies den Rahmen sprengen würde. In den Spielen kommen zahlreiche Kämpfer vor, die eine eigenständige Geschichte haben und auch im Gesamtkonzept relevant sind. Ich habe zumindest versucht einen einigermaßen verständlichen Überblick über die bisherigen Geschehnisse zu geben. Solltet ihr mit dem kommenden Teil -Strive- anfangen, wisst ihr nun zumindest grob, was eigentlich Phase ist.

Guilty Gear Strive - [PlayStation 4]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

 

Geschrieben von
Redakteur im Bereich: Games Hört am liebsten Radio Los Santos

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.