Mixer – Microsoft stellt Live-Streaming-Plattform ein

Es sollte eine Konkurrenz-Plattform zu  Twitch werden, nun wird Mixer jedoch von Microsoft eingestampft. Mit dem Wechsel großer Streamer wie Ninja und Shroud erhoffte man sich große Zuschauerzahlen, doch der Plan ging nicht auf. Nun tut sich Microsoft stattdessen mit Facebook Gaming zusammen.

Mixer-Streamer können zu Twitch zurückkehren

2016 wurde Microsofts Antwort auf Twitch unter dem Namen “Beam” gestartet und erst 2017 umbenannt. Der große Erfolg blieb jedoch aus und so versuchte  man am 1. August 2019 mit dem Wechsel von Ninja, einem der damals erfolgreichsten Twitch-Streamer für neue Zuschauerschaft zu sorgen. Im Oktober 2019 zog man nach und auch der Shooter-Experte Shroud wechselte auf die Plattform. All dies half nun anscheinend nicht, weshalb nun die Reißleine gezogen wird. Microsoft hat sich in diesem Zusammenhang mit Facebook zusammengetan und wird all ihre Streamer nun nach Facebook Gaming umleiten. Wer dies nicht möchte, kann zu Twitch zurückkehren. Microsoft möchte sich nun lieber mehr auf ihren Spielestreaming-Dienst xCloud fokussieren. Die Einstellung aller Dienste wird am 22. Juli erfolgen, danach leiten alle Links und Apps direkt zu  Facebook Gaming um.

Ninja: Gamer Guide. So wirst du ein richtig guter Gamer: Profi-Gamer Ninja verrät seine Erfolgsgeheimnisse
  • Blevins, Tyler (Ninja) (Autor)
  • 160 Seiten - 26.11.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)

Quelle: theverge

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.