Deutschen Computerspielpreis 2023 – Einreichphase für die besten Games ist gestartet

Ab sofort können alle Spieleentwicklerinnen und Spieleentwickler, Publisher und Newcomer auf www.deutscher-computerspielpreis.de ihre besten Games für den Deutschen Computerspielpreis 2023 (DCP) einreichen. Erstmals werden beim DCP 2023 Auszeichnungen in den Kategorien „Bestes Audiodesign“ und „Bestes Grafikdesign“ vergeben. Beide Preise sind mit jeweils 40.000 Euro dotiert.

Jetzt für den Deutschen Computerspielpreis 2023 Games einreichen

In der Kategorie „Bestes Audiodesign“ werden Spiele geehrt, die sich durch herausragende Leistungen bei der Gestaltung von Ton, Klang und Geräuschen, der Vertonung von Dialogen sowie musikalischer Komposition auszeichnen und ein herausragendes immersives Audio-Erlebnis schaffen. Das „Beste Grafikdesign“ prämiert Games, die durch herausragende grafische Gestaltung hervorstechen. Unter Grafikdesign wird die künstlerische und technische Gestaltung inklusive dem visuellen Charakterdesign, Interface, Animationen, Lichtdynamik, Texturierung und Farbgebung sowie die ästhetische Gestaltung der Spielewelt verstanden. Die beiden neuen Preiskategorien ersetzen die bisherige Kategorie „Beste Spielewelt und Ästhetik“. Zudem entfallen die Kategorien „Bestes Live-Game“ und „Bestes Internationales Multiplayer-Spiel“. Mit den jüngsten Neuerungen greifen die Ausrichter des Preises unter anderem das Feedback von Einreichenden und Jury aus dem Vorjahr auf.

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche: „So schnell wie sich die Games-Branche weiterentwickelt, so dynamisch bleibt auch der Deutsche Computerspielpreis. Darum entwickeln wir auch für das kommende Jahr die Kategorien weiter: Mit den neuen Kategorien ‚Bestes Grafikdesign‘ und ‚Bestes Audiodesign‘ wollen wir noch stärker die einzelnen künstlerischen Leistungen in den Mittelpunkt stellen. Auf ‚Bestes Internationales Multiplayer-Spiel‘ verzichten wir dagegen, um noch stärker auf Produktionen aus Deutschland zu fokussieren. Die 2022 erstmals vergebene Kategorie ‚Bestes Live Game‘ hat sich nicht bewährt, wogegen sich ‚Studio des Jahres‘ oder ‚Bestes Expertenspiel‘ gut etabliert haben und daher erhalten bleiben. Wir freuen uns auf zahlreiche und vielfältige Einreichungen.“

 

Die 15 Preiskategorien 2023 und Dotierungen im Überblick

Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 100.000 Euro für das Gewinnerspiel und jeweils 30.000 Euro für die zwei weiteren Nominierten)

Bestes Familienspiel (dotiert mit 40.000 Euro)

Nachwuchspreis Bestes Debüt (dotiert mit 60.000 Euro für das Gewinnerspiel und jeweils 25.000 Euro für die zwei weiteren Nominierten)

Nachwuchspreis Bester Prototyp (dotiert mit 50.000 Euro für das Gewinnerspiel und jeweils 25.000 Euro für die vier weiteren Nominierten)

Bestes Audiodesign (dotiert mit 40.000 Euro)

Bestes Expertenspiel (dotiert mit 40.000 Euro)

Bestes Gamedesign (dotiert mit 40.000 Euro)

Bestes Grafikdesign (dotiert mit 40.000 Euro)

Beste Innovation und Technologie (dotiert mit 40.000 Euro)

Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 40.000 Euro)

Bestes Serious Game (dotiert mit 40.000 Euro)

Bestes Internationales Spiel (undotiert)

Spielerin/Spieler des Jahres (undotiert)

Studio des Jahres (dotiert mit 50.000 Euro)

Sonderpreis der Jury (dotiert mit 10.000 Euro)

 

In den nationalen Kategorien können Spiele eingereicht werden, die überwiegend, sprich in der Regel zu mindestens 80 Prozent, in Deutschland entwickelt worden sind. Die Einreichung eines Spiels in mehreren Kategorien ist zulässig. Eingereicht werden können Spiele, die zwischen dem 17. Januar 2022 und dem Tag der Preisverleihung am 11. Mai 2023 erschienen sind oder erscheinen werden. Das gilt auch für Games, die sich in der Early-Access-Phase oder im Soft-Launch befinden. Ein Spiel darf nur einmalig zum Deutschen Computerspielpreis eingereicht werden. Prototypen in der Kategorie „Nachwuchspreis Bester Prototyp“ dürfen bis zur Preisverleihung noch nicht veröffentlicht worden sein. Für die Kategorie „Beste Innovation und Technologie“ sind nicht nur Computerspiele, sondern alle innovativen Projekte mit Games-Bezug zugelassen. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden in einem zweistufigen Verfahren durch Fachjurys und eine Hauptjury ermittelt. Die Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Die Einreichphase endet am 20. Januar 2023 um 23:59 Uhr. Die große Preisverleihung findet am 11. Mai 2023 in Berlin statt.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz & game Verband

Titelbild: © Deutscher Computerspielpreis

Share This Post
Tobias
Geschrieben von Tobias Liesenhoff
This action will have consequences...
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!