Destiny 2 – Waffen-Crafting ab nächster Saison deutlich einfacher

Im allwöchentlichen Informationsformat von Bungie haben die Entwickler:innen einen kleinen Ausblick auf die kommenden Termine von Destiny 2 gewährt. Die neueste Erweiterung “Die Hexenkönigin” ist im vollen Lauf und wird Anfang nächsten Monats um einige Endgame Aktivitäten erweitert – so weit, so erwartbar. Interessanterweise wurde im Rahmen des This Week At Bungie aber auch direkt Bezug auf die Kritik am neu eingeführten Waffen-Crafting-System genommen, welches sich bereits in der kommenden Saison ändern soll. Wie genau erfahrt ihr im Folgenden.

Weniger Ressourcen-Chaos für Destiny 2

Die Community von Destiny 2 darf sich mit der jüngsten Erweiterung über eine Fülle von Aktivitäten freuen. Kampangen-Missionen, Exotische Quest-Linien, PsiOps Schlachtfelder, Throne World Geheimnisse, Wellspring, Eisenbanner, sämtliche Aktivitäten des 30 Jahre Bungie-Pakets, die Liste ist lang und die Spielerschaft insgesamt gut unterhalten. Eine der Neuerungen sorgte bislang jedoch für gemischte Gefühle. Denn so toll die Idee des Weapon-Craftings in den Köpfen der Entwickler:innen geklungen haben muss, so verwirrend und sperrig stellt sie sich in der Spielpraxis dar. Zu viele neue Ressourcen gepaart mit einer geringen Kapazitäten für eben jene Ressourcen und einer limitierten Verfügbarkeit der Waffen-Blaupausen. Im aktuellen TWAB stellt sich Bungie der Kritik der Community und gewährt einen Einblick in die Gedankengänge der Entwickler:innen. Erschreckenderweise war das Weapon-Crafting-System ursprünglich sogar noch kleinteiliger geplant gewesen, ein Plan, der erst kurz vor dem Erscheinen der Erweiterung umgeworfen wurde. Da aber selbst diese entschlackte Version noch für Unmut sorgt, wird derzeit tatkräftig an weiteren Verbesserungen gearbeitet.

Diese Verbesserungen sollen im Rahmen der nächsten Saision, also in zirka zrei Monaten in Kraft treten. Unter anderen werden die Speicherkapazitäten für die benötigten Ressourcen erhöht und gleichzeitig einige komplett gestrichen. Während jetzt fünf bis sechs verschiedene Teile nötig sind, werden in Zukunft nur noch ein bis zwei Materialien gefordert. Ferner wird Bungie versuchen euch eine Möglichkeit zu bescheren gezielter an die sogenannten Deepsight Waffen zu gelangen, die ihr benötigt um die entsprechenden Waffen-Blaupausen freizuspielen. Aktuell seid ihr da noch auf den Gott des Zufalls angewiesen, was in großen Teilen der Community für Frust gesorgt hat.

Destiny 2

 

Ausblick auf kommende Inhalte

Zu guter Letzt haben die Entwickler:innen einen Ausblick auf neue Aktivitäten gegeben, die uns in den kommenden Wochen erwarten werden:

  • 15. März (seit dem Weekly Reset diese Woche bereits live): März-Eisenbanner und eine neue Location für die Psi-Ops-Schlachtfelder
  • 22. März: Legendäre Psi-Ops-Schlachtfelder, Challenges für den neuen Witch-Queen-Raid „Der Schwur des Schülers“
  • 1. April: Trials Labs für die Prüfungen von Osiris mit dem Modus Zone Capture. Bei den Laboren handelt es sich um ein experimentelles Format für die PvP-Spitzenaktivität, wo Bungie verschiedene Dinge zwecks Optimierung ausprobiert
  • 5. April: Spitzenreiter-Dämmerung-Strikes
  • 8. April : Trials Labs für die Prüfungen von Osiris mit dem Modus Freelance
  • 12. April: April-Eisenbanner
  • 19. April: Neuer Schwierigkeitsgrad „Großmeister“ für für den Witch-Queen-Raid „Der Schwur des Schülers“
  • 22. April: Trials Labs für die Prüfungen von Osiris – erneut mit dem Modus Zone Capture
  • 3. Mai: Hüter-Spiele. Bei diesem Frühlings-Event handelt es sich um eine Art Wettkampf zwischen den 3 verschiedenen Hüter-Klassen – im Stile von Olympischen Spielen
  • 6. Mai: Trials Labs für die Prüfungen von Osiris mit dem Modus Freelance – diesmal allerdings mit einer Map, die von der Community im Zuge einer Abstimmung ausgewählt wird
  • 10. Mai: Mai-Eisenbanner
  • 20. Mai: Trials Labs für die Prüfungen von Osiris – diesmal gleich mit 2 Modi (Freelance und Zone Capture)

Ihr seht also, in der nächsten Zeit dürfte selbst den ambitioniertesten Hüter:innen so schnell nicht langweilig werden. Am 24. Mai wird die Saison 16 dann enden.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: bungie.net

Share This Post
Geschrieben von Maximilian Apel
Unity. Precision. Perfection.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!