Eternals – Ursprüngliches Ende eine ganze Ecke trostloser

Im November spaltete “Eternals” die Marvel-Fangemeinde. Für die einen, ein spannendes Projekt, welches das MCU in neue Bahnen lenkte, aber für andere die pure Enttäuschung. Ab dem 12. Januar 2022 sorgt Disney dafür, dass die gottgleichen Superhelden eine erneute Chance erhalten. Wie wird “Eternals” im zweiten Anlauf bei den Fans abschneiden?

 

“Eternals” feiert Comeback auf Disney+

Disney und Marvel haben anscheinend ihren Rhythmus gefunden. Pünktlich nach guten zwei Monaten nach dem Kinorelease erscheint auch “Eternals” auf Disney+. Damit halten die Verantwortlichen an ihrer bisherigen Strategie fest, selbst die erst mal Kinoexklusiven Filme, nach nur einer kurzen Wartezeit, auf ihrem Streamingdienst zur Verfügung zu stellen. Für Fans und Disney+ Abonnenten wunderbar! Auch für Disney kann das positive Effekte haben. So kann alle zwei Monate nach einem großen Kinostart erneut die Werbetrommel gerührt und neue zahlende Kundschaft angelockt werden. Aber diese für Fans bequeme Regelmäßigkeit könnte auch problematisch werden. Warum sollten Leute noch ins Kino gehen für MCU und andere Filme, wenn nur zwei Monate später, der neue “Doctor Strange” auf der Couch geguckt werden kann? Kinoliebhaber sehen den Disney+ Release als Bonus aber für andere? Eher ein Grund zu Hause zu bleiben

Die Veränderung in der Post-Production

Wahrscheinlich wird “Eternals” aber niemals die gleiche Wirkung erzielen können, wie auf einer Kinoleinwand. Das Team rund um Chloé Zhao, mit ihrer unverkennbaren Kamera-, Szenen- und Schnittarbeit ist fürs Kino geschaffen und wenn man nicht gerade einen Beamer mit top Anlage zu Hause hat, wird es schwierig eine ähnliche Atmosphäre zu erzeugen. In einem Interview erzählte Zhao ein wenig über die Arbeit an ihrem Marvel-Debüt. Dabei sprach sie darüber, dass ursprünglich ein ganz anderes Ende für “Eternals” geplant war. Kleiner Spoiler-Hinweis: Am Ende verschwand der Celestial Arishem mit einigen der Helden per Wurmloch. Und andere Eternals trafen auf Eros, Thanos Bruder. Im ursprünglichen Ende war eine Art Reset geplant. Heißt die Erinnerungen der Eternals sollten wieder gelöscht werden. Dadurch umgäbe ein neues Mysterium die neuen Helden des MCU. Dass das mit dem normalen Marvel Kontinuitätsfaible nicht zusammenpasst, leuchtet wohl allen ein.

Eternals
  • Jolie, Angelina, Hayek, Salma, Madden, Richard (Schauspieler)
  • Zhao, Chloe (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: slashfilm

Titelbild: © Marvel Studios

Share This Post
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.