The Elder Scrolls 6 – Release des Skyrim-Nachfolger erst in ferner Zukunft

Seit der offiziellen Ankündigung haben wir im Prinzip nichts Konkretes von The Elder Scrolls 6 gehört. Und auch die neuesten Infos seitens Bethesda lassen keine Hoffnungen auf einen absehbaren Release zu. Nun äußerte sich Todd Howard gegenüber IGN aber erstmals zu den Gründen.

Bethesda wollte nicht nur an The Elder Scrolls 6 arbeiten

Todd Howard von Bethesda Games gab Einblicke in den internen Prozess des Studios und begründete, warum der Skyrim-Nachfolger erst so spät erscheint. Das Team hatte schlichtweg auch andere Wünsche nach Skyrim. So wollte man unbedingt auch Fallout 76 realisieren. Außerdem war Starfield ein absolutes Wunschprojekt der Entwickler*innen. Auch wenn Teil 6 noch lange auf sich warten lässt, befinde sich das Spiel in einem guten Zustand und mein liege absolut im Plan.

Derzeit habe aber beispielsweise Starfield eine deutlich höhere Priorität, da man am Release Ende nächsten Jahres festhalten will. Zudem lasse man sich lieber Zeit, um am Ende die Qualität sicherstellen zu können. Man wolle am Ende ein Spiel, welches der Serie auch in seiner Art und Weise, als auch der Qualität, gerecht wird. Enger eingrenzen wollte Howard den Release-Zeitraum nicht. Daher ist vor 2023 oder gar 2024 auch nicht mit einer Erscheinung zu rechnen.

The Elder Scrolls

Angebot
The Elder Scrolls Online Collection: Blackwood [PC]
  • Die ultimative Elder Scrolls-Erfahrung beinhaltet das Grundspiel, das neue Kapitel „Blackwood“ sowie alle vorherigen Kapitel
  • Erstellen Sie Ihren ultimativen Rollenspiel-Charakter, spielen Sie alleine oder bestehende Abenteuer mit Freunden und bestimmen Sie Ihr Schicksal in einer stetig wachsenden Welt
  • Neue Spieler haben Zugriff auf alle Inhalte und Sie können nach Lust und Laune Ihre Abenteuer wechseln
  • Schließen Sie sich Millionen Spielern im preisgekrönten Online-Rollenspiel an
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: IGN

Share This Post
Geschrieben von Christian Koitka
The guy who loves videogames
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.