Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Trending

Ant-Man and the Wasp – Bill Murray und die Quantumebene

Der nächste Ableger zu “Ant-Man and the Wasp” braucht noch ein wenig bis er uns erreicht. Und auch wenn es schon Unmengen an Theorien gibt, vor allem zu Kang dem Eroberer, gesellen sich immer mehr Gerüchte dazu. Beispielsweise soll die lebende Legende Bill Murray irgendwie auch ins MCU gelangt sein.

 

Bill Murray gerät in die Quantumebene von “Ant-Man and the Wasp”

Obwohl eine ganz andere Filmproduktion Thema war, mischte ein Marvel-Film das Interview von Bill Murray und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf. Eigentlich sollte es, um den neuen Wes Anderson Streifen “The French Dispatch” gehen. Jedoch verplapperte sich Bill Murray ein wenig bei der Frage, ob er lieber mit Regisseur*innen zusammenarbeitet, die er schon kennt. Darauf antwortete er nämlich, dass er vor einiger Zeit eine Szene in einem Marvel-Film gedreht hätte. Dass das er erzählte, bereute Murray fast augenblicklich, da erst mal nicht mehr dazu sagen wollte. Das hatte dann auch nicht geklappt. Er berichtete, dass ihn der Regisseur überzeugen konnte. Sie verstanden sich sehr gut und dann war die Sache schon wie geritzt. Und das, auch wenn Bill Murray behauptet, die großen Comicbuchverfilmungen wären nichts für ihn.

 

Starkes und eingespieltes Ensemble im neuen Ant-Man Film

Wie man jetzt aus diesen Aussagen auf “Ant-Man and the Wasp” kommt? Tja Bill Murray erwähnte im Interview beiläufig, dass “Bring it on” (im deutschen “Girls Unites”) ein verdammt guter Film sei. Und wer war damals Verantwortlicher? Peyton Reed. Und wer ist heutzutage für die Ant-Man Filme verantwortlich? Richtig ebenfalls Peyton Reed. Für Bill Murray war der Dreh eines Marvel Blockbusters auf jeden Fall ein Erlebnis. Ein Erlebnis, dass er nicht unbedingt nochmal durchmachen möchte. Ihm gefiel die Arbeit mit Reed, aber das war auch genug für ihn. Auch wenn Bill Murray keine Instanz im MCU darstellen wird, so sind doch zumindest Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas, Michelle Pfeifer und Jonathan Mayors, Darsteller*innen, die wir kennen und lieben gelernt haben. Sie alle können wir dann ab dem 28. Juli 2023 in den Kinos bestaunen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine Produkte gefunden.

Quelle: Variety

Titelbild: © Marvel Studios

Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft

Teile diesen Beitrag

Like diesen Beitrag

0

Ähnliche Beiträge

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

    Danke für deinen Kommentar!

    Die aktuelle Podcast Folge

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

    Inhalt laden

    Die letzten Beiträge