OLD – M. Night Shyamalans neuer Thriller bald in den Kinos

Der für seine Thriller bekannte Regisseur M. Night Shyamalan wird mit seinem neuen Thriller OLD am Erscheinungstag, dem 29. Juli, für einen Höhepunkt im Kino sorgen, in dem es um einen plötzlichen Alterungsprozess einiger Personen am Strand geht. Shyamalan, der seinen Thrillern eine mystische Prise beigibt, verwandelt hier ein komplexes menschliches Konstrukt zu einem den Menschen eigenen Feind: die Zeit.

 

Die Uhr tickt

Die Protagonist:innen (eine Familie, ein Paar und ein Geflüchteter) befinden sich an einem Strand, der an ein verlorenes, unberührtes Paradies erinnert. Dort werden sich die Einzelnen einem augenscheinlich real gewordenen Antagonisten stellen müssen, der nicht personifiziert ist. Untypisch für einen üblichen Bösewichten, da nicht fassbar, ist er keine eigene Person, und ist zusätzlich dazu nicht zu sehen, dafür aber umso intensiver erfahrbar am eigenen Leibe, der einem vorschnellen Alterungsprozess ausgeliefert ist. Den Protagonist:innen wird bald klar, dass sich ihr eigener Tod bei Sonnenuntergang ankündigt, wenn sie nichts dagegen unternehmen. Aber wie wehrt man sich gegen einen Feind, der nicht sichtbar ist?

Tick-Tack, Tick-Tack, Tick-Tack

In seiner für ihn typischen Art verbindet Shyamalan in OLD das Mysteriöse mit einem Alltag, der von etwas beschlichen und von mystischen Erfahrungen geprägt wird. An den Strand werden peu à peu Zeichen gespült, die ein tiefes Geheimnis bergen, und das gelöst werden kann. Lösen sie dieses Rätsel, ist ihr Überleben gesichert. Der Großteil des Filmes handelt also vor allem von der Entlüftung dieses Geheimnisses, das mehr als spannend ist. Denn die Protagonist:innen stehen vor einem Feind, der nicht greifbar, aber scheinbar göttlich ist. Ist es die Zeit selbst, die ihnen aus dem Nichts des Wassers die Zeichen an Land spült?

Shyamalan spricht ein uns bekanntes Thema in anderer Form an: Im Vordergrund steht die menschliche Zeit, der man nicht entrinnen kann, die sich gegen die tägliche Zeit aufbegehrt, eigenen Naturregeln unterliegt, und die man nicht verwerfen kann. Letztere ist uns bekannt aus einem kapitalistischen System, in dem man die Zeit willkürlich einteilen kann und nach der man sich richtet. Hier in diesem Thriller lösen sich die Grenzen auf. Auf Entspannung folgt ein kompletter Kontrollverlust.

Von der Graphic Novel Sandcastle von Pierre Oscar Lévy und Frederik Peeters inspiriert, thematisiert M. Night Shyamalan in seinem Thriller OLD das zeitliche Konstrukt, zu dem es sicherlich einen unbekannten Ausgang geben wird.

Oder wie denkt ihr?

 

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Universal Pictures Germany via YouTube

Share This Post
Trainee im Bereich: Movies
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.