Guilty Gear Strive – Neuer Trailer stellt die Spielmodi des Kampfspiels vor

Seit 1998 ist die Guilty Gear-Reihe unter Kampfspielfans sehr hoch angesehen und mit Guilty Gear Strive kommt nun ein weiterer Vertreter der Reihe heraus. Ein Trailer hat nun aufgelistet, was Fans für Spielmodi und andere Inhalte erwarten können.

Kämpft lokal, online oder genießt einfach nur die Story von Guilty Gear Strive

Folgende Spielmodi und Menüs sind im Spiel vorhanden:

  • Tutorial Modus

Hier lernt ihr die Grundlagen des Spiels und könnt echte Spielsituationen üben.

  • Arcade Modus

Erlebt die Story im Kampf gegen KI-Kontrahenten

  • Überlebensmodus

Ihr müsst gegen eine Welle von Gegnern bestehen, um die Spitze der Bestenlisten zu erreichen.

  • Missionsmodus

Übt eure Moves mit Missionen, in denen ihr diese anwenden müsst.

  • Versus Modus

Kämpft gegen die KI oder lokal gegen eure Freunde

  • Trainingsmodus

Übt mit diversen Einstellungen Situationen, die ihr auch so in richtigen Onlinematches erleben könnt.

  • Onlinemodus

Kämpft gegen Spieler auf der ganzen Welt.

  • Online Lobby

Erstellt euren eigenen Avatar, interagiert mit anderen Spielern und fordert sie zu Kämpfen heraus.

  • Player Match

Erstellt einen Raum, in dem bis zu 9 Spieler beitreten und Matches mit eigenen Regeln bestreiten können.

  • Replay Theater

Schaut euch aufgezeichnete Kämpfe an, sowohl von euch als auch von allen Spielern der Welt.

  • Story Modus

Erlebt die Story von Guilty Gear Strive, ohne kämpfen zu müssen.

  • GG World

Ein Glossar mit der Geschichte der Guilty Gear-Welt, ihren Charakteren und wie diese zueinander stehen und miteinander verbunden sind.

  • Galeriemodus

Eine Ansammlung von Artwork und Konzeptzeichnungen.

Nach dem Launch des Spiels soll es außerdem noch eine ganze Weile mit kostenlosen Updates versehen werden. Es erscheint am 9. April für die PS4, PS5 und den PC.

Guilty Gear Strive [PlayStation 4]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: arcsystemworks

 

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.