Temtem – 5 Einsteiger-Tipps zum Pokémon-MMO

Entwickler Game Freak hat im Herbst des vergangenen Jahres bereits bewiesen, dass man das populäre Pokémon Franchise auch abseits der strikten Simplizität eines Pokémon Let’s Go ausbauen kann. Pokémon Schwert und Schild polarisierten dennoch und sorgten nicht zuletzt dank des Dexits für Aufruhr innerhalb der Fangemeinde. Die verheerende(n) Fehlentscheidung(en) des japanischen Teams will nun ein noch unbekanntes, spanisches Entwicklerstudio auch ohne die Lizenz im Gepäck kompensieren. Unter der Führung von Publisher Humble Bundle setzt Studio CremaGames dem populären, rundenbasierten Rollenspiel-Konzept schlichtweg eine MMO-Sahnehaube auf und garniert das kooperative Spielgeschehen mit einem vielseitigen Dialogsystem samt zeitlosen Comic-Look. Das Ergebnis: Temtem!

Einsteiger-Tipps zum Pokémon-MMO Temtem

Der Pokémon-Konkurrent lässt es sich zwar nicht nehmen, ungeniert Elemente der japanischen Vorlage zu plagiieren, liefert nichtsdestotrotz gleichermaßen frische, taktische Aspekte, die Anhänger der klassischen Taschenmonster-Software zum Umdenken forcieren. Die Early-Access-Fassung des rundenbasierten Klons steht euch derzeit bereits via Steam zur Verfügung und sorgt unter alteingesessenen Pokémon-Jüngern für euphorische Jubel-Tiraden. Wer sich dem ambitionierten Projekt aus dem Hause CremaGames widmen will, sollte vorher einen Blick auf unsere fünf Einsteiger-Tipps werfen:

 

1. Wähle den richtigen Starter!

Ähnlich wie auch in Temtem’s geistigen Vorgängern dürft ihr initial euren kampffähigen Partner aus drei unterschiedlichen Temtem wählen. Anders als in der populären Vorlage stehen euch hier nicht die typisch-monotonen Konstellationen, derer sich Game Freak üblicherweise bemächtigt, zur Auswahl, sondern ein eher ungewöhnlicheres Spektrum an Typ-Zugehörigkeiten. Während die drei Temtem optisch den Eindruck machen den Typen Wasser, Pflanze als auch Feuer anzugehören, gelingt CremaGames eine interessante Kombination an unkonventionellen Startern:

  • Crystle ist vom Typ Kristall und gewährt euch damit einen Vorteil gegenüber Temtem des Typs Mental, Gift als auch Elektro. Gleichzeitig werdet ihr im Kampf Gegnern, die dem Element Feuer, Erde oder Kampf angehören, deutlich nachteilig agieren. Das Kristall-Temtem besitzt zudem erhöhte Verteidigungswerte, die mit einer gesenkten Initiative einhergehen. So greift Crystle meistens nicht initial an, steckt dahingehend allerdings große Schadensmengen ein. Die Entwicklung von Crystle setzt mit Level 30 ein und trägt den Namen Sherald.
  • Smazee erfreut sich unter Trainern bislang eher mäßiger Beliebtheit. Das Temtem gehört zum Typ Kampf und besticht mit einer erhöhten Angriffskraft als auch seiner immensen Geschwindigkeit. Einen Vorteil hat Smazee vorrangig gegenüber den Typen Erde und Kristall, schwächeln hingegen tut dieser gegenüber Mental sowie Digital. Im Gegensatz zu Crystle wird die Evolution bereits auf Level 29 ausgelöst.
  • Der dritte Starter gehört dem Typ Mental an, was ihm eine Vorteil gegenüber Temtem des Typs Neutral als auch Kampf gewährt. Einen Nachteil verspürt ihr hingegen bei den Typen Elektro, Digital sowie Kristall. Houchic wurde zudem mit einer erhöhten Ausdauer ausgestattet und ist bei dem Einsatz und der Ausführung von Spezial-Attacken besonders versiert. Die Entwicklung wird ebenfalls auf Level 29 ausgelöst.

Wer sich schwer tut, die richtige Wahl zu treffen, kann vorerst beruhigt sein. Im fertigen Spiel sollen alle drei Starter ebenfalls in der freien Wildbahn zu finden sein. Der jetzige Zustand der Early-Access-Fassung erlaubt allerdings bislang nur den Fang von Crystle.

Euer Team setzt sich aus 6 Temtem zusammen, die es taktisch zu kombinieren gilt.

 

2. Ausdauer im Blick behalten!

Temtem wartet im Gegensatz zu seinen geistigen Vorgängern mit einigen neuen Komponenten auf, die das taktische Umdenken forcieren. So werdet ihr innerhalb der rundenbasierten Gefechte immer wieder ein Auge auf eure Ausdauer-Leiste werfen müssen. Diese limitiert nämlich ab sofort eure Offensive. Für jeden eurer ausgeführten Angriffe müsst ihr zunächst einen gewissen Gegenwert an Ausdauer berappen. Fällt eure Ausdauer-Anzeige vollständig auf 0, erleidet euer Temtem zusätzlichen Schaden, der in den ausdauernden Kämpfen auch schnell einmal zum Tod führen kann. Je stärker eure Attacke, umso mehr Ausdauer-Punkte kostet euch der Angriff. Pro Runde regeneriert ihr wiederum einen kleinen Anteil eurer Kondition. Wer eine größere Offensive plant, hat ebenfalls die Möglichkeit eine Runde jeglichen Angriff einzustellen, kurz gesagt: ihr könnt freiwillig aussetzen. Das taktische Element solltet ihr dringend nutzen, um Ausdauer effektiv zu regenerieren. Bitte beachtet auch, dass einige Angriffe nicht direkt in der ersten Runde ausgeführt werden können. Sind diverse Angriffe in eurem Zug ausgegraut, haben diese eine spezielle Limitierung und können so nur zu einer bestimmten Zeit im Kampf eingesetzt werden. Mit einem rechten Mausklick auf den Angriff könnt ihr euch genauere Informationen zu euren Angriffen anlesen.

 

3. Nutze die Temessenz-Flasche!

Ähnlich wie in der Rollenspiel-Reihe Pokémon könnt ihr die Vitalität eurer Partner routiniert über Heilungsstationen innerhalb der Spielwelt aufladen als auch mit diversen Items, die sich in den daran angrenzenden Stores erwerben lassen. Temtem wartet hierbei mit einem zusätzlichen Kniff auf, so könnt ihr auch unterwegs auf die kostspieligen Tränke verzichten. Recht zu Beginn des Spielverlaufs erhaltet ihr mit der Temessenz-Flasche eine bequeme Alternative, alle eure Temtem unterwegs vollständig zu heilen sowie von negativen Statuseffekten zu befreien. Das spart nicht nur die wertvolle Ingame-Währung, sondern bietet ebenfalls eine großes Zeitersparnis. Die Temessenz lässt sich jedoch lediglich einmalig einsetzen, bevor diese erneut befüllt werden muss. Dies geschieht allerdings erfreulicherweise automatisch, sobald ihr eine Heilungsstation verwendet.

Ähnlich wie in Pokémon stehen euch in Temtem eine Vielzahl an Items zur Verfügung.

 

4. Nutze das Zusammenspiel diverser Temtem-Typen aus!

In Temtem dreht sich, dank des verstärkten Multiplayer-Fokus, alles um 2 vs. 2 Matches. Auch hier kommt ein neues, taktisches Element zum Tragen, das euch innerhalb der Kämpfe einen erheblichen Vorteil verschaffen kann. Diverse Angriffe innerhalb eures Portfolios können nämlich durch spezielle Temtem vorteilhafte Synergie-Effekte auslösen. Als Beispiel: der Angriff “Crystal Dust” wird von einem Temtem des Typs Kristall eingesetzt. Befindet sich nun ein Temtem des Typs Wind ebenfalls auf dem Feld, ergibt sich eine Synergie, die den zugefügten Damage potenziert. Das trifft bisweilen auf über 20 Attacken innerhalb der Early-Access-Fassung zu und erfordert strategische Planung sowie Absprache mit dem vermeintlichen Koop-Partner. Eine Zusammenfassung über alle Angriffe mitunter der dazugehörigen Synergie-Effekte findet ihr hier.

Auch Arena-Kämpfe dürfen im MMO nicht fehlen. Taktisches Vorgehen ist in den ausdauernden Kämpfen allerdings Pflicht!

 

5. Im Koop: Achte auf die ersten drei Team-Plätze!

Wer sich entscheidet das MMO mit einem Koop-Partner zu bestreiten, sollte zukünftig auf seine ersten drei Temtem-Platzierungen achten. Innerhalb einer Party seid ihr konsequent an euren Mitspieler gebunden. Das heißt: egal in welchen Kampf euer Kumpane hineinstolpert, ihr werdet hinterher teleportiert. Das betrifft natürlich auch die einzelnen Matches an sich. Jedes Team hat innerhalb des Kampfes sechs Temtem zur Verfügung. Diese setzen sich im kooperativen Spiel aus den ersten drei Temtem eines jeden Mitspielers zusammen. Betretet ihr also ein neues, rundenbasiertes Gefecht, könnt ihr lediglich aus drei eurer Temtem-Partner wählen. Vor den einzelnen Kämpfen ist es also ratsam, eure ersten drei Plätze mit vorteilhaften Typ-Konstellationen sowie mit kampfähigen Temtem zu besetzen. Diese Zusammensetzung lässt sich außerhalb der Kämpfe jederzeit problemlos anpassen. Wie bereits aus der Pokémon-Reihe gewohnt kann jeder Trainer insgesamt sechs Temtem mit auf seiner Reise führen.

 

 

Jennifer Engelhardt
Geschrieben von
Mein Pokédex ist cooler als dein iPhone.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.