Steam – Valve entfernt ca. 200 billige “Fake Games”

Valve geht schon seit jeher gegen die Ausnutzung des Steam Directs Systems vor, indem billige Spiele aus dem Angebot entfernt wurden. Doch nun wurde die größte Anzahl an Spielen von einem einzigen Entwickler entfernt, 178 an der Zahl. Entwickler Silicon Echoes Studios war Valve aufgefallen, da sie unzählige billig produzierte Spiele zum Spottpreis anboten, um so die Kartenmechanik von Steam Direct auszunutzen.

Studio verkaufte auch unter anderem Namen

Das System lässt euch bei Steam erworbene Karten auf dem Markt gegen Echtgeld anbieten. Die Billigpakete, die von Silicon angeboten wurden, konnten somit genutzt werden, um eine hohe Anzahl an Karten zu farmen. Valve hat sich gegen diese Praktiken bereits vehement ausgesprochen, und greift nun hart zu. Silicon Echoes Studios war besonders auch deshalb aufgefallen, da sie ebenfalls unter dem Namen Zonitron Productions Spiele veröffentlicht hatten. Die gelöschten Spiele waren allesamt billig produziert, so dass sie schnell durch Steam Direct veröffentlicht werden konnten. Aufgrund dieser und weiterer Verstöße beendete Valve auch jegliche Geschäftsbeziehungen zu Silicon Echoes und allen dazugehörigen Accounts.

Quelle: Polygon

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.