Angespielt: Cities Skylines – Green Cities (gamescom 2017)

Paradox Interactive nutzt seit gut zwei Jahren die gamescom, um neue Spiele und Erweiterungen bereits bestehender Titel anzukündigen. Bereits im Vorwege haben wir uns deshalb ein paar Gedanken gemacht, welche Inhalte wohl bald Einzug in Cities: Skylines erhalten. Zusammen mit dem Entwickler Colossal Order haben wir in einer kleinen Präsentation das neue Add-on Green Citites vorgestellt bekommen. Warum dies ein wichtiger Ansatz für das Spiel werden könnte, lest ihr in unserem Angespielt von der gamescom.

 

Ökonomie führt zum Erfolg

Man kann bereits am Namen erkennen, dass es in der neuen Erweiterung um die Natur und Umwelt geht. Laut den Entwicklern sollen mehrere hunderte neue Assets zum Thema Umwelt in die Spielwelt integriert werden. Das grundsätzliche Ziel wird es sein, dass die Spieler ihre Städte grüner gestalten und die Bewohner glücklich machen. Von Grund auf neue Metropolen setzen eine naturbewusste Spielweise dann auch voraus. Damit die Stadt auch schick bleibt, wurden optisch angepasste ökologische Gebäude inklusive Solaranlagen, neue Parks für die Bewohner, Bioläden zum Einkaufen und neue umweltbewusste Anlagen für den Transport von Energie, Wasser und Abfuhr designt. Auf dem gezeigten Beispiel während der Präsentation sah man bereits deutlich, dass sich auch bestehende Gebäude verändern und “grün werden”. Aber auch kleinere Häuschen werden mit kleinen Solaranlagen und futuristischen Einrichtungen geupdatet.

 

Elektro für alle – Yeahaa!

Neben dem kostenpflichtigen DLC wird es auch wieder ein kostenloses Update für alle Besitzer des Hauptspieles geben. Dieses beinhaltet viele der optischen Veränderungen, dazu kommen neue Straßen-Moddings und Elektro-Autos hinzu. Diese werden mit Einführung des DLCs eine wichtige Rolle für die Bewohner darstellen. Passend dazu ist es möglich, bestimmte Bezirke innerhalb der Stadt nur für Elektro-Autos freizugeben, was für neuen Stress im Straßenverkehr sorgen könnte. Drei neue Szenarios und weitere Optionen für die Stadtzonen runden die Inhalte für alle ab. Die neue Erweiterung soll noch in diesem Jahr für rund 13-14 Euro auf Steam veröffentlicht werden.

 

  • Cities: Skylines - Green Cities
    “Es ist ein richtiger Ansatz, die Umwelt mehr in das Hauptspiel zu integrieren, sodass man naturbewusster an den Städtebau herangeht. Die neuen Gebäude sehen fantastisch aus und die erweiterten Anlagetechniken für die Wasser- und Stromversorgung sind futuristisch, gleichzeitig aber auch realistisch. Besonders lobenswert ist die Veröffentlichungspolitik von Colossal Order, welche neben dem kostenpflichtigen DLC auch ein kostenloses Update mit ersten Inhalten für jeden bereitstellen. Wir sind gespannt, ob die grünen Städte am Ende genauso gut funktionieren oder ob es in einem “Natural Disaster” endet.”
    Tobias Liesenhoff, Chefredakteur
Tobias Liesenhoff
Geschrieben von
hofft auf die Vernunft der Menschen in den aktuellen Tagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.