Top 7 – Das wünschen wir uns für Pokémon Karmesin und Purpur sowie zukünftige Pokémon-Spiele

In wenigen Tagen erscheint mit Pokémon Karmesin und Purpur das erste Pokémon-Abenteuer mit einer komplett offenen Spielwelt. Wir freuen uns natürlich darauf, viele kleine Monster einzufangen, sie zu trainieren und der beste Trainer aller Zeiten zu werden, haben aber auch einige Wünsche, die uns das Spiel gerne erfüllen darf. Dabei verallgemeinere ich ein wenig, denn manche von meinen Wünschen wird Pokémon Karmesin und Purpur wohl leider nicht erfüllen, aber es wird ja sicher nicht das letzte Pokémon-Spiel gewesen sein. Hier haben wir also sieben Wünsche, die wir gerne sowohl in Pokémon Karmesin und Purpur als auch in zukünftigen Pokémon spielen erfüllt bekommen würden.

 

Entwicklungen/Formen alter Pokémon

Als jemand, der seit der ersten Generation dabei ist, ist es immer wieder spannend zu sehen, was mit alten Pokémon geschieht. Manche bekommen eine neue Entwicklung, andere eine neue regionale Form oder andere Veränderungen. Mit Farigiraf haben wir bereits eine bestätigte neue Weiterentwicklung eines alten Pokémon, nämlich Girafarig. Hoffentlich bleibt dies in Pokémon Karmesin und Purpur kein Einzelfall. Wie wäre es zum Beispiel mit Weiterentwicklungen für Lapras, Panzaeron oder Absol? Aber egal welches Pokémon sich weiterentwickelt, es ist immer spannend zu sehen, was aus altbekannten Monstern entstehen kann.

Pokémon Karmesin und Purpur

Farigiraf ist die Weiterentwicklung von Girafarig. Vielleicht sehen wir ja noch mehr Entwicklungen alter Pokémon.

 

Eine variable Levelkurve

Pokémon Karmesin und Purpur haben als erstes Open World-Spiel der Reihe ein ganz spezielles Problem. Dadurch, dass man von Anfang an überall hingehen kann, entsteht das Problem, wie schwer zum Beispiel die Kämpfe in den Arenen sind. Wenn es vorgegebene Level gibt, dann macht eine offene Spielwelt wenig Sinn, da der Weg durch die Arenen trotzdem vorgegeben ist. Wenn ich also zu Beginn des Spiels ganz in den Osten der Karte laufe und eine Arena entdecke, die Pokémon dort aber bereits auf Level 40-50 sind, dann kann ich diese Arena wohl zu diesem Zeitpunkt des Spiels nicht absolvieren. Somit entsteht also trotz offener Welt eine klare Reihenfolge, in welcher man die Arenen herausfordern muss. Eine schwierige Situation, die GameFreak da zu lösen hat, denn wie könnte man ein Pokémon-Spiel ohne Level gestalten? Pokémon Karmesin und Purpur werden Level haben, es bleibt also interessant zu sehen, wie dieser Aspekt gelöst wird. Im besten Fall wird mit laufendem Spielfortschritt die Levelkurve immer weiter erhöht.

Pokémon Karmesin und Purpur

In diesem Screenshot sehen wir, dass es auf jeden Fall Level gibt. Wie das in einem Open World-Spiel funktioniert, bleibt abzuwarten.

 

Viel zu tun in der offenen Welt

Eine komplett offene Spielwelt bietet viele Möglichkeiten, aber auch Gefahren. Denn da kann eine Welt noch so groß und offen sein, wenn es in ihr nichts zu erledigen gibt, bietet sich nur endlose Leere. Die Naturzone in Pokémon Schwert und Schild hat einige dieser Probleme bereits zum Vorschein kommen lassen. Sicherlich waren diese Gebiete groß und hier und da spazierten Pokémon durch die Gegend, aber es gab einfach nichts wirklich zu tun. Mal hier ein kleines Item aufheben, hier mal einen Raid starten, aber alles in allem boten die offenen Gebiete nicht wirklich einen großen Mehrwert. Auch die Spielwelt von Legenden: Arceus fühlte sich etwas leer an. Nun kommt also Pokémon Karmesin und Purpur mit einer komplett offenen Welt und da sollte jetzt aber wirklich etwas mehr geboten werden. Wir wissen schon von einigen Aktivitäten, die wir erledigen können, aber ob das gesamte Spielerlebnis diese offene Welt trägt, bleibt abzuwarten. Wir hoffen es sehr, denn eine gute offene Welt wie zum Beispiel in Breath of the Wild bietet unendlich viel Spielspaß und das wünschen wir uns auch von einem Pokémon-Spiel.

Die Naturzone in Schwert und Schild war eher enttäuschend. Hoffentlich ist die offene Welt von Pokémon Karmesin und Purpur besser und mit mehr Zeug gefüllt.

 

Bessere Animationen

Gut, dieser Wunsch wird uns in Pokémon Karmesin und Purpur leider nicht erfüllen, denn wir haben bereits in viel Trailermaterial Kampfszenen gesehen. Da sehen wir erneut, dass wenn ein Pokémon zum Beispiel Biss einsetzt, eine Grafik von Zähnen über dem gegnerischen Pokémon aus dem Nichts erscheint, um den Biss zu simulieren. Wird es nicht langsam Zeit, dass Pokémon bei Kontaktangriffen auch Kontakt mit dem Gegner haben? Wir werden mit Pokémon Karmesin und Purpur wahrscheinlich die 1000 Pokémon-Marke knacken und da ist es schon verständlich, dass es sehr aufwändig wäre, für jedes Pokémon Kampfaktionen zu animieren, die mit den gegnerischen Pokémon interagieren. Aber es ist nicht unmöglich, schon gar nicht für das weltweit profitabelste Franchise aller Zeiten. Es wird langsam Zeit, dass die Pokémon Company nicht mehr nur das Nötigste tut, damit die Spiele grundsätzlich funktionieren, sondern auch endlich mal ein wenig mehr Herzblut in die Spiele steckt und die Kampfanimationen wären ein guter Anfang.

Pokémon Karmesin und Purpur

Wir sehen, dass die lieblosen Animationen auch in Pokémon Karmesin und Purpur vorhanden sind. Es wird Zeit, dass das mal endlich abgeschafft wird.

 

Ein wählbarer/höherer Schwierigkeitsgrad

Ja, Pokémon ist ganz klar ein Franchise, welches vor allem auf jüngere Spieler*innen ausgerichtet ist, es ist aber auch wie bereits erwähnt das weltweit erfolgreichste Franchise und eine Spielereihe, die manche Leute bereits seit 26 Jahren begleitet. Es gibt also eine riesige Community, die Pokémon lieben, die aber auch eine ganz besondere Herausforderung suchen. Leider waren die letzten Pokémon-Spiele sehr, SEHR leicht und die Community musste sich also mit anderen Mitteln wie zum Beispiel einer Nuzlocke-Challenge, selbst den Schwierigkeitsgrad setzen. In Pokémon Schwarz und Weiß gab es einen Schlüsselmodus, welcher einen höheren Schwierigkeitsgrad ermöglichte. Warum es dies seither nicht mehr gegeben hat, ist mir unbegreiflich. Ist es wirklich zu viel verlangt, dass wir uns unseren Schwierigkeitsgrad auswählen können? Was spricht denn dagegen, dass die Gegner mal höhere Level haben, nützliche Items auf ihren Pokémon tragen und taktisch klug vorgehen? Bietet euren langjährigen Fans doch auch mal etwas und hört mit dem Händchenhalten auf, denn Pokémon ist für alle da.

In Schwarz und Weiß gab es den Hürdenmodus, der das Spiel deutlich schwerer gemacht hat. Dies sollte auch in kommenden Pokémon-Spielen zum Standard gehören.

 

Ein gutes und langzeitmotivierendes Post-Game

Wenn man Pokémon-Fans fragt, was ihre Lieblingsspiele sind, dann werden sehr oft Pokémon Gold und Silber genannt. Das liegt vor allem daran, dass diese Spiele die bisher einzigen Titel sind, in denen man nach dem Besiegen der Top 4 in eine zweite Region reisen kann. Andere Spiele bieten auch etliche Aktionen nach dem erstmaligen Durchspielen, so zum Beispiel die Kampfzone in Pokémon Smaragd, die sich auch viele Spieler*innen zurückwünschen. Spieler auch nach dem Absolvieren der Hauptstory bei der Stange zu halten ist etwas, was wir von GameFreak schon fast erwarten. Es muss nur auch Substanz haben und nicht nur aus ein, zwei lustlosen Kämpfen gegen irgendwelche NPCs bestehen. Wir wissen zu diesem Zeitpunkt nicht genau, wie das Konzept einer offenen Welt in einem Pokémon-Spiel funktioniert, deshalb ist es schwer zu sagen, ob es überhaupt ein richtiges „Ende“ gibt. Dennoch hoffen wir, dass Pokémon Karmesin und Purpur uns eine sehr hohe Langzeitmotivation bieten werden.

In Pokemon Gold und SIlber nach dem Besiegen der Top 4 noch die Kanto-Region zu erkunden und Rot herauszufordern, war ein Highlight und das perfekte Beispiel für gutes Post-Game.

 

Bringt Mega-Entwicklungen zurück

Jedes Pokémon-Spiel bietet ein spezielles Feature in Kämpfen, um sich von vorherigen Titel abzuheben. Die meisten Fans sind sich jedoch einig, dass keines davon so gut war wie die Mega-Entwicklung. Seitdem hatten wir die Z-Attacken, das Dynamax und nun in Pokémon Karmesin und Purpur die Terakristallisierung. Vor allem Letzteres wirkt einfach nur uninspiriert und langweilig. Die Mega-Entwicklungen brachten ein komplett neues Spielgefühl in die Kämpfe und außerdem konnte man sich auf neue Formen von beliebten Pokémon freuen. Alle Features seither sind einfach nur öde, um es mal auf den Punkt zu bringen. Wir wünschen uns für zukünftige Pokémon-Spiele gerne, dass dem Konzept der Mega-Entwicklungen noch einmal eine Chance gegeben wird.

Mega-Entwicklungen waren wirklich eine der besten Neuerungen in Pokémon und es ist tragisch, dass sie seitdem nie wieder verwendet wurden.

 

Und das waren sieben Wünsche, die wir gerne in Pokémon Karmesin und Purpur sowie künftigen Pokémon-Spielen erfüllt haben möchten. Ist doch nicht wirklich zu viel verlangt, oder? Was wären denn eure Wünsche für kommende Pokémon-Spiele? Schreibt sie doch mal in die Kommentare.

 

Angebot
Pokémon Karmesin - [Nintendo Switch]
  • Dein Abenteuer findet in den großen Weiten der Paldea-Region statt, einem Land voller Seen, gewaltiger Gipfel, Ödland und gefährlicher Gebirgsketten. Unterwegs wirst du allerlei Trainern begegnen, die ihre Fertigkeiten in Pokémon-Kämpfen auf die Probe stellen
  • Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur sind die ersten Pokémon-Rollenspiele im Open-World-Stil. Erlebe eine neue Art von Abenteuer in einer Welt, die du nach Belieben frei erkunden kannst, ganz losgelöst von einer durch die Geschichte vorgegebenen Abfolge
  • Es erwarten dich viele noch nie zuvor gesehene Pokémon. Auf deinem Abenteuer wirst du einem der Legendären Pokémon Koraidon oder Miraidon begegnen und dieses wird dich auf deiner Reise begleiten
  • In diesem neuen Abenteuer gibt es zwei verschiedene Professoren. Welchem der beiden du begegnen wirst, hängt davon ab, für welche Edition du dich entscheidest.
  • Ändere dein Aussehen und deine Frisur, um deinen Look zu individualisieren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Avatar-Foto
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
10

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!