Angespielt: Dorfromantik (gamescom 2022)

Wenn ich an die gamescom denke, fallen mir Worte wie laut, voll, hektisch und vor allem Reizüberflutung ein. Überall schallt es aus riesigen Lautsprecherboxen und namhafte Streamer und Influencer machen Werbung für die großen Spielneuheiten. Versteht mich nicht falsch! Ich habe diese turbulente Erfahrung in Köln durchaus genossen, allerdings habe ich mich hier und da schon nach ein wenig Entspannung gesehnt. Diese fand ich dann in einer der für mich interessantesten Hallen der diesjährigen gamescom, der Indie Arena Booth. Genauer gesagt bei einem bestimmten Spiel aus dieser Halle. Das vom deutschen Entwicklerstudio Toukana Interactive präsentierte Spiel Dorfromantik, hat es geschafft, dass ich für kurze Zeit den Messetrubel um mich herum vergessen konnte. Hier erfahrt ihr wie!

 

Worum geht’s in Dorfromantik?

So simpel wie das Spielprinzip von Dorfromantik ist, so genial ist es auch. Im Spiel platziert ihr sechseckige Kärtchen aneinander und erweckt so nach und nach eine wunderschöne Landschaft zum Leben. Euch stehen beispielsweise Hexagone mit Wäldern, Flüssen oder Häusern zur Auswahl. Diese gilt es dann so aneinander zu legen, dass ein möglichst stimmiges Gesamtbild entsteht. Aus den einzelnen Häusern entstehen so zum Beispiel kleine Dörfer und aus den einzelnen Landschaftskärtchen wachsen prächtige Wälder und lange Flüsse.

Für gelungene Kombinationen werden wir mit Punkten belohnt, die unseren Highscore in die Höhe treiben. Wir können in Dorfromantik in verschiedenen Spielmodi auf Highscore-Jagd gehen. In den meisten davon dauert eine Spielrunde so lange, bis der Stapel an zufällig generierten Hexagone leer ist. Für einen extra hohen Highscore können beim Bauprozess unterschiedliche Quests erfüllt werden.

Insgesamt bietet euch Dorfromantik sechs verschiedene Spielmodi:

  • Klassischer Modus: Man spielt so lange, bis der Stapel aufgebraucht ist.
  • Kreativ-Modus: Mit dem unendlichen Kartenstapel dürft ihr so lange bauen, wie ihr möchtet.
  • Schneller Modus: Ein besonders kleiner Kartenstapel sorgt für eine flinke Partie.
  • Schwieriger Modus: Hier wird euer Können mit komplexeren Kärtchen auf die Probe gestellt.
  • Monatlicher Modus: Jeden Monat erwartet euch hier ein Modus mit neuen Regeln und Zielen.
  • Eigener Modus: Hier bestimmt ihr die Regeln.

In Dorfromantik können wunderschöne Landschaften entstehen. © Toukana Interactive

 

Was macht Dorfromantik so gut?

Wie eingangs bereits beschrieben eignet sich Dorfromantik perfekt um zu entspannen. Das entschleunigte Gameplay gepaart mit einem klangvollen Soundtrack schaffen eine wunderbare Atmosphäre. Während einer Spielrunde kann man einfach mal abschalten und sich auf die Jagd nach dem Highscore machen. Wenn euer Interesse für den Indie-Hit geweckt wurde, kann ich euch die nachfolgende Ausgabe von Game Two ans Herz legen. Die Kolleg*innen haben sich nämlich mit den deutschen Entwicklern getroffen und sie zum Entstehungsprozess von Dorfromantik befragt. Dorfromantik ist für den PC und die Nintendo Switch erhältlich und kostet 14,99 Euro.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Angebot
Nintendo Switch Pro Controller
  • Controller für präzise und realistische Steuerung
  • Passend für die Nintendo Switch
  • Farbe: Grau
  • Übertragungsart: Kabellos

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Titelbild: © Toukana Interactive

Quelle: Game Two via YouTube

  • Angespielt: Dorfromantik (gamescom 2022)
    Fazit zu Dorfromantik

    Dorfromantik ist für mich das perfekte Spiel für Zwischendurch. Egal, ob im Urlaub, im Zug auf dem Weg zur Arbeit oder abends im Bett: Beim Indie-Hit von Toukana Interactive bekommt man gleich dieses „ach komm, eine Runde geht noch“-Gefühl. Die entspannte Atmosphäre und das entschleunigte Spielprinzip waren auf der gamescom eine willkommene Abwechslung, sodass ich bei dem Release von Dorfromantik auf der Nintendo Switch gleich zugeschlagen habe. 

    Lukas Runde, Redakteur
Share This Post
Redaktionsteam-Lukas-Runde-Foto-2021
Geschrieben von Lukas Runde
Egal ob Mario oder Donkey Kong - Hauptsache Hyrule!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!