Netflix – Streaming bald mit Werbebannern?

Schon länger plagen Netflix einige negative Entwicklungen. Seien es die schwindenden Abos oder die heftige Kritik auf steigende Kosten. Jetzt gibt es einen ganz neuen Knaller. Bereits im April wurden Stimmen laut, die ein neues Abo Modell mit Werbeeinblenden in den Raum warfen. Jetzt steht der erste Werbepartner bereit. Microsoft soll ein neuer Technologie- und Verkaufspartner werden.

 

Netflix und Microsoft möchten zusammen in den Sonnenuntergang reiten

Netflix hatte sich in den vergangenen Wochen und Monaten mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit nicht mit Ruhm beschmiert. Erst die Ankündigungen für höhere Abo Kosten, dann die Kritik an die Zuschauenden sie sollen ihre Accounts nicht weitergeben und hinzu kommt die Überschwemmung des Streamers mit eher durchschnittlichen Produktionen. Deshalb kündigte der Streaming-Gigant vor einigen Monaten an, dass gesamte Abo-Modell zu überarbeiten. Da wurde die Idee einer günstigeren Abo Variante im Gegensatz zum Premium-Abo ins Spiel gebracht. Das günstigere Abo erhält dann Werbeplatzierungen. Dadurch können neue Zuschauende an Land gezogen werden, für die Netflix mittlerweile zu teuer geworden ist. Gleichzeitig verdient Netflix neues Geld durch die Werbeeinblenden. Wie genau das ausschauen soll, steht noch nicht fest. Aber seinen ersten Partner hat Netflix gefunden. Microsoft soll in Zukunft zusammen mit dem Streamer an der Verfeinerung von Technik und Werbung arbeiten.

 

Zuschauer*innen bevorzugen möglicherweise die Werbung

Netflix ist nicht der erste Anbieter, der ein Model mit Werbung berücksichtigen oder sogar schon implementiert hat. HBO Max, welches zwar noch nicht in Deutschland verfügbar ist, benutzt ein ähnliches Abo System. Disney+ steht Gerüchten nach zu urteilen auch kurz davor Werbung mit auf ihre Plattform zu setzten. Netflix muss im Gegensatz zu beispielsweise Disney, erst noch mit vielen Produktionsunternehmen verhandeln, ob ihre Filme und Serien mit Werbung versetzt werden dürfen. Disney könnte bei ihren Eigenproduktionen einfach die Reißleine ziehen. Analysten von Comscore berichteten, dass Konsument*innen tatsächlich ein Werbe-Abo Modell befürworten würden. So seien sie viel vorsichtiger im Umgang mit ihren Ausgaben geworden und würden lieber weniger Zahlen und Werbung ertragen für ihre Serien und Filme.

Angebot
Microsoft Surface Laptop Studio, 14,4 Zoll Laptop (Intel Core i7, GeForce RTX 3050 TI, 32GB RAM, 1TB SSD, Win 11 Home) Platin
  • Der leistungsstärkste Surface Laptop Quad-Core-Prozessoren der 11. Generation aus der Intel Core H-Reihe bewältigen selbst anspruchsvollste Workloads.
  • Erschaffen Sie Designs, Animationen und Renderings in Höchstgeschwindigkeit. Mit der preisgekrönten Ampere-Architektur, NVIDIAs RTX-Architektur der 2. Generation, betreten Sie die nächste Ebene und können Grafiken mit Raytracing erstellen sowie modernste KI-Funktionen der NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti nutzen.
  • Das Design setzt neue Maßstäbe mit dem eleganten 14,4-Zoll5-Touchscreen, mit dem Sie nahtlos zwischen Laptop, bühnenreifer Unterhaltung und mobiler Leinwand hin- und herwechseln können.
  • Koppeln Sie das Gerät mit dem Surface Slim Pen 2* für die bisher beste digitale Stifterfahrung wie bei Stift und Papier.7 Sie können es auf der Vorderseite der Tastatur magnetisch befestigen, aufbewahren und lagern.
  • Stellen Sie einheitliche und lebensechte Farben und Kontraste auf dem ansprechenden, 14,4-Zoll5-PixelSense Flow-Touchscreen dar. Erleben Sie einen reibungslosen Bildlauf mit einer Aktualisierungsrate von bis zu 120 Hz.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Screendaily

Titelbild: © Netflix

Share This Post
Alexander Weinstein
Geschrieben von Alexander Weinstein
Hat den Kesselflug in weniger als 10 Parsec geschafft
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!