Angespielt: Submerged – Hidden Depths (Previewversion)

Submerged: Hidden Depths ist das neuste Spiel des Indie Studios Uppercut Games und lockt mit guter Optik und entsptannten Gameplay. Wir haben für euch in die Previewversion des Spiels reingeschaut und verraten euch ob es sich für euch lohnt!

 

Mein Bruder, das Meer und Ich

Den Wind im Haar, die Sonne im Gesicht, so schippern die Geschwister Miku und Taku mit ihrem Boot über das Wasser. Ihr Lager schlagen sie dabei in einer halb versunkenen Ruine auf, die nun als Startpunkt für unsere Erkundungen gilt. Dabei erinnern die Ruinen verdächtig an unsere reale Welt, vor allem die nicht zu übersehene Statur der Athen. Was genau es mit der versunkenen Stadt auf sich hat, gilt es nun herauszufinden.

Bei der Reise übers Meer bemerken wir recht schnell eine schwarze, ölige Substanz, die Geschwister nennen sie „Die Masse“. Die wenig vertrauensvoll aussehende Masse hüllt manche Gebäude ein und treib durchs Wasser. Beim Erkunden der Ruinen finden wir jedoch geheimnisvolle grüne Kugeln, die alle Pflanzen um sie herum und auch die Ranken an Mikus Arm zum blühen bringen. Sobald diese Kugel an ihrem augenscheinlich ursprünglichen Platz zurückgelegt wird, verzieht sich die Masse von diesem Gebiet und gibt ein Blumenmeer preis.

Jedes Mal wenn wir so eine Ruine von der Masse befreit haben, kehren die Geschwister in ihr Lager zurück und hauen sich nach getaner Arbeit aufs Ohr. In den dann folgenden kurzen Sequenzen wird nicht gesprochen, aber es wird schnell klar, dass es einen unausgesprochenen Konflikt zwischen den beiden gibt. Warum sind sie alleine in einer verlassenen Stadt und wo sind ihre Eltern? All das wird vermutlich mit den seltsamen Ranken an Mikus Arm und der großen Narbe aufs Takus Körper zu tun haben. Ihre Vergangenheit wird so nach und nach durch spartanisch gezeichnete Bilder am Ende jeder Sequenz enthüllt, die außerdem mit einem kurzen Satz ein paar Informationen preisgibt.

 

 

Sammelwut auf dem Ozean

In Submerged: Hidden Depths dreht sich alles um die ruhige Erkundung der versunkenen Stadt, Kämpfe oder Actionsequenzen gibt es nicht. Mit dem Boot der Geschwister schippern wir gemächlich übers Wasser. Immer mal wieder zücken wir unser Fernrohr, um interessante Orte und sammelbare Gegenstände zu entdecken. Diese werden dann auch auf unserer Karte markiert und am oberen Bildschirmrand auf dem Kompass angezeigt. Wollen wir eine bestimmte Ruine betreten suchen wir zunächst eine Anlegestelle und auszusteigen. Dann steuern wir nicht mehr das Boot, sondern einen der Geschwister. An Orten wo die grünen Kugeln gesammelten werden wollen steuern wir Miku, an den anderen Taku.

In den Ruinen selbst sammeln wir Objekte für unser Schiff, oder Bücher, die die Geschichte der versunkenen Stadt und dem Aufkommen der Masse erzählen. Um zu ihnen oder den grünen Kugeln zu gelangen müssen wir die Geschwister mal hoch klettern, mal Aufzüge aktivieren lassen. Alles mit dem sich interagieren lässt ist farblich hervorgehoben und nur schwer zu übersehen. So richtig rätseln wo es denn nun weiter geht mussten wir so gut wie nie und runter fallen kann man auch an der steilsten Kannte nicht.

Auf dem Ozean können wir verschiedenste Dinge aus dem Wasser zerren, wie etwa Erinnerungstücke der alten Welt. Außerdem finden wir Schrottteile, mit denen wir den Schub unseres Bootes verbessern können und so schneller an verschiedene Orte gelangen.

 

Entspanntes Erkunden ohne Aufregung

Submerged: Hidden Depths ist vor allen eins, hübsch anzusehen. Begleitet von seichter Musik schippert man übers Meer und erfreut sich an den farbenfrohen Blumen oder dem gut animierten Wasser. Gerade wenn man ein Gebäude von der Masse befreit ist die darauf folgende Kamerafahrt ein wahrer Augenschmaus.

Wirklich fordernd ist das Spiel nicht, es ist eher dazu gedacht abzuschalten und sich entspannt vom Wasser treiben zu lassen, bis man die nächste Ruine gefunden hat, die nur auf ihre Erkundung wartet. Etwas anderes außer Erkunden und Sammeln haben wir auch nicht zu tun, sodass nie Stress aufkommt, Zeitdruck gibt es nämlich ebenfalls nicht.

Turtle Beach Recon 70 Silber Gaming Headset - PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X, Nintendo Switch und PC
  • Leicht und Komfortabel - Das leichte Design bietet selbst bei stundenlangen Gaming-Sessions idealen Tragekomfort
  • Hochwertige 40 mm-Lautsprecher - Hochwertige 40 mm-Lautsprecher liefern klare Höhen und satte Bässe
  • Hichklapp-Mikrofon - Das bewährte, leistungsstarke Mikrofon von Turtle Beach erfasst Chat und Befehle laut und deutlich-und lässt sich zum Stummschalten hochklappen
  • Premium-Ohrpolster - Ohrpolster mit Kunstlederbezug sorgen für Tragekomfort, optimierte Basswiedergabe und bessere Geräuschisolierung
  • Universell Einsetzbar - Kompatibel mit Nintendo Switch, PS4, PS5, Xbox Series X, Xbox One, PC und Mobilgeräte

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

  • Angespielt: Submerged – Hidden Depths (Previewversion)
    Fazit zu Submerged: Hidden Depths (Previewversion)

    Wer auf Erkundungspiele steht, kommt hier voll auf seine Kosten und dürfte an dem kleinen aber feinen Abenteuer mit Miku und Taku viel Spaß haben. Hier muss man nicht lange überlegen, ob man nach Feierabend noch den Kopf für anspruchsvolles Gezocke hat, sondern lässt sich einfach treiben. Für alle die etwas Action oder mehr Gameplay Elemente brauchen passiert im Spiel dann doch zu wenig und es wird schnell langweilig. Hübsch anzusehen ist es aber allemal!

    Tobias Mehrwald, Trainee

 

Share This Post
Geschrieben von Tobias Mehrwald
entkommt in unter fünf Minuten aus der Unterwelt.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!