Lost Judgment – Offenbar TV-Serie zum Yakuza-Spiel in Arbeit

Wird Lost Judgment womöglich als Serie und/oder sogar in Form eines Filmes adaptiert? Ganz so unwahrscheinlich klingen die neusten Gerüchte rund um Schauspieler Takuya Kimura nämlich ganz und gar nicht.

Serienumsetzung und Film geplant?

Die beiden Yakuza-Spinoffs Judgment und Lost Judgment erfreuen sich seit geraumer Zeit auch in westlichen Gefilden großer Beliebtheit. Das Franchise könnte in Zukunft aber womöglich sogar noch weiter wachsen und vielleicht auf weitere Medien überschwappen. Wie die japanische Zeitschrift “Nikkan Gendai” nämlich unlängst berichtete, sei der 49-jährige Sänger und Schauspieler Takuya Kimura aktuell in einer Fernsehproduktion involviert, die exklusiv für den Sender TV Asahi entsteht. Den Gerüchten zufolge soll Kimura auch hier einen Detektiv verkörpern – was den Schluss zulässt, dass es eine Verbindung zu den Judgment-Spielen geben könnte. Einigen Insider-Informationen zufolge Laufe die Produktion zudem unter der Projektbezeichnung “Sabakarezaru”, was eine direkte Anspielung auf Judgment darstellen soll. Denn: Judgment erschien in Japan mit dem Subtitel “Lost Judgment: Sabakarezaru Kioku”. Darüber hinaus behaupten vermeintliche Insider, dass man sich neben einer Serienumsetzung auch gleich die Filmrechte am Franchise gesichert habe. Erwartet uns hier also womöglich die nächste große Live-Action-Versoftung einer bekannten Spielemarke?

Ob an den Gerüchten aber tatsächlich etwas dran ist, bleibt abzuwarten. Rechteinhaber SEGA hat bis dato zumindest noch keine offizielle Stellungnahme abgegeben. Die Leaks sind in jedem Fall mit Vorsicht zu genießen, immerhin verkörperte Takuya Kimura auch in der Vergangenheit bereits Detektive in verschiedenen Serienproduktionen. Sein bekanntestes Werk dürfte wohl das Drama BG Personal Bodyguard sein, dass mit zwei sehr erfolgreichen Staffeln daherkommt.

Quelle: Eurogamer

Share This Post
Geschrieben von Yvonne Engelhardt
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Thanks for submitting your comment!