Angeschaut: Warframe The New War

Am 30. November 2021 gab Entwickler Digital Extremes einen ersten Vorgeschmack auf die neue Warframe Quest The New War. Mit einem actionreichen Trailer bekamen aktuelle und vielleicht künftige Tenno einen Schnellkurs über die bisherige Geschichte. Am 2. Dezember bekamen dann ausgewählte Medienvertreter und Content Creator*innen die Möglichkeit, ein paar Aspekte der neuen Quest zu erleben, die bisher noch nicht enthüllt wurden. Auch ich war eingeladen und möchte jetzt meine Eindrücke von der Präsentation teilen. Wer bisher noch nicht tief in der Story des Spiels steckt, sei aber gewarnt, dass euch hier Spoiler erwarten. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

 

Eine lange und verbundene Storyline

Wer bei der TennoCon 2021 die erste Präsentation der neuen The New War Quest gesehen hat, erinnert sich sicherlich noch an die Überraschung, als wir nicht mit unserem Charakter die Mission begannen. Vielmehr hat Digital Extremes mit Kahl-175, Veso und Teshin zwei ehemalige Feinde und einen alten Verbündeten spielbar gemacht. Wie sich die drei Charaktere spielen, haben wir dann auch gleich zu sehen bekommen, doch die Frage war, wo unser Tenno ins Spiel kommt. Und hier startete dann unsere Präsentation, bei der uns Rebecca Ford einen Einblick in den ersten Akt der Quest ermöglichte. An Bord unseres Railjacks springen wir direkt in die Proxima Region direkt vor das Mutterschiff der Sentients und zwischen eine Horde von Corpus und Grineer Schiffen, die sich bereits im Gefecht mit den Sentients befinden.

Während ihr euch im Schiff zu Schiff Kampf beweisen müsst, ist Teshin bereits auf eurem Schiff und macht sich bereit, das Sentient Mutterschiff zu entern. Dabei seid ihr es mit eurem Schiff die Teshin also auf dem Mutterschiff abliefern, was dann zu dem Gameplay führen, was wir bereits bei der TennoCon 2021 zu sehen bekommen haben. Was dieser Abschnitt deutlich machen sollte, ist, dass die einzelnen Missionen zwischen den Charakteren mehr oder weniger nahtlos ineinander übergehen sollen. Dadurch bekommt ihr wirklich das Gefühl, dass hier eine Schlacht im Gange ist, die das gesamte System betrifft. Die gesamte Quest soll dabei in drei Quests aufgespaltet sein, die ihr durchlaufen müsst. Der erste Akt ist im Grunde, was wir bisher gesehen haben, mit der Ankunft der Sentients in unserem System.

Akt zwei soll dann zwei alte Widersacher in den Fokus stellen, nämlich Shadow Stalker und Hunhow sowie die Vorgänge auf der Zariman Ten Zero. Was die beiden vor haben, wurde uns aber noch nicht verraten. Der dritte Akt soll dann aber finale Antworten in Bezug auf den Lotus, Ballas und die Sentients geben und auch einen neuen Weg für die künftige Story ebenen. Ihr solltet neben den Voraussetzungen um die Quest überhaupt spielen zu können, auch etwas Zeit mitbringen. Die gesamte Quest soll mehrere Stunden in Anspruch nehmen und während die Quest aktiv ist, sollen alle anderen Aktivitäten gesperrt sein. Rüstet auch eure besten Waffen und Look aus, denn ihr werdet kaum Gelegenheit bekommen, euer Arsenal zwischendurch zu wechseln.

Ihr müsst die Quest aber nicht in einem Durchgang bewältigen, sondern könnt durchaus zwischendurch “speichern”, nur sind eben alle anderen Modi bis zum Abschluss der Quest unzugänglich. Auf meine Frage, ob DE plant, künftig weitere Charaktere spielbar zu machen, zeigte sich Rebecca sehr positiv. Das Team selbst sei begeistert von den Möglichkeiten, die dieses Feature mitbringt, und man darf auf mehr hoffen. Eine weitere Frage war, ob es neue Systeme für unsere Tenno geben wird. Hier wollte Rebecca noch nichts Konkretes verraten, deutete aber an, dass auch hier etwas kommt. Vor allem das Ende der Quest soll langjährigen Spielern deutlich zeigen, wo es künftig hingehen wird. Wir dürfen also gespannt sein. Ich persönlich kann es auf jeden Fall kaum erwarten, in den Kampf zu ziehen.

Vorrausetzungen für die neue Quest

  • Vor’s Prize
  • Once Awake
  • The Archwing
  • Stolen Dreams
  • The New Strange
  • Natah
  • The Second Dream
  • The War Within
  • Chains of Harrow
  • Apostasy Prologue
  • The Sacrifice
  • Chimera Prologue
  • Rising Tide
  • “Prelude to War” – Erra, The Maker

Einen Archwing, Necramech und Railjack bauen sowie Operator freischalten.

Warframe The New War

Die Sentients sind hier und die Quest startet für euch hier.

 

Caliban und Harrow Prime

Als Nächstes haben wir dann einen genaueren Blick auf den neuen Sentient Warframe Caliban und all seine Fähigkeiten werfen können. Caliban wird entsprechend seiner Natur als Sentient den Adaptation Effekt als passive Fähigkeit erhalten. Er und Alliierte in Reichweite werden daher Schadensresistenzen aufbauen, entsprechend des Schadentyps den sie gerade erleiden. Die erste Fähigkeit von Caliban ist Razor Gyre und ist im Grunde die Wirbelattacke der Sentients mit der die meisten Spieler sicherlich vertraut sein dürften. Haltet ihr die Feuertaste gedrückt, könnt ihr währenddessen sogar in Feinde rasen und mehr Schaden verursachen.

Die zweite Fähigkeit Sentient Wrath funktioniert ähnlich wie Rhinos Stomp. Ihr stampft auf den Boden und sendet eine Schockwelle aus. Feinde, die nicht sofort ausgeschaltet werden, werden für eine Weile hilflos in der Luft gehalten. Wird ein Feind getroffen, während er durch Sentient Wrath in der Luft schwebt, explodiert dieser. Lethal Progeny ist die dritte Fähigkeit von Caliban und gibt euch die Möglichkeit, drei eigene Conculyst Sentients zu beschwören. Diese kämpfen an eurer Seite oder reparieren eure Schilde. Die Fusion Strike Fähigkeit sendet dann drei zulaufende Laser aus, die eine Explosion auslösen. Alle Feinde, die von der Explosionswolke getroffen werden, verlieren ihre Panzerung. Caliban sah in der Präsentation deutlich interessanter aus als noch bei dem kurzen Einblick, den wir im letzten Devstream bekommen haben.

Zum Abschluss haben wir dann noch den vollständigen Umfang des Harrow Prime Access zu sehen bekommen. Unser dunkler Kriegspriester sieht gut aus in seinem Prime Gewand und wird seine Waffe Scourge Prime mitbringen. So viel hatten wir ja bereits im Devstream gesehen, aber Harrows Pistole Knell gab es da noch nicht zu sehen. Und ja Knell Prime wird natürlich auch dabei sein und macht Design technisch schon einigen her. Als Accessoires wird es dieses Mal die Nave Prime Syandana geben sowie einen wirklich coolen Operator Anzug, den Templar Prime Suit. Diese beiden kosmetischen Items werden selbstverständlich nur in den Bezahlpacks erhältlich sein.

Die New War Quest, Caliban und der Harrow Prime Access starten am 15. Dezember 2021 auf allen Plattformen.

Angebot
Ghostrunner - [PlayStation 5]
  • Plattform: Playstation 5
  • Genre: Action
  • USK-Einstufung: Keine Jugendfreigabe

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Bilder: © Digital Extremes

Share This Post
Geschrieben von Marco Schmandt
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.