King Arthur: Knight’s Tale – XCOM trifft RPG erscheint im Frühjahr

Das Prinzip der XCOM Spiele hat euch im Grunde schon immer gereizt, aber Science Fiction ist eher nicht so euer Ding? Dann könnte mit King Arthur: Knight’s Tale demnächst ein Geheimtipp für euch erscheinen. Denn das zuvor erfolgreich als Kickstarter-Kampagne finanzierte Spiel wird am 15. Februar 2022 den Early Access verlassen und als Vollversion erscheinen. Dabei wird es nicht nur auf Steam, sondern auch auf der PlayStation 5 und Xbox Series X | S spielbar sein.

Die bereits durch Van Helsing und Deathtrap, aber vor allem auch Crusaders: The Kingdom Come, The Kings‘ Crusade sowie die King Arthur: The Role-Playing Wargame-Reihe bekannte ungarische Spieleschmiede NeocoreGames führt hiermit ihre Leidenschaft für Spiele im Setting der Artus Sage fort und verfolgt einen etwas anderen Ansatz. Was euch dabei so erwartet, haben wir uns für euch einmal etwas näher angesehen.

 

Auf den Spuren der Artus Sage

Das Spiel wartet mit einer gewissen Ähnlichkeit zur XCOM-Reihe auf, paart dieses mit einer gewissen Prise Rollenspiel-Flair und versetzt das Ganze in die Welt der Artus Sage. Dabei setzt es auf einer moderne Dark-Fantasy-Umsetzung und erweitert damit die klassischen Geschichten rund um die Ritter der Tafelrunde. In rundenbasierten Gefechten schlüpft ihr zunächst in die Rolle des schwarzen Ritters Sir Mordred, der in einem hitzigen Gefecht von König Artus getötet wurde und doch irgendwie überlebte. Selbiges gilt für den ebenfalls tödlich verwundeten König, der nun mehr tot als lebendig Avalon durchstreift und es ist an euch, den Wunsch der Herrin vom See zu erfüllen und zu beenden, was ihr begonnen hattet: Den König zu töten.

Auf dem Weg eurer Queste müsst ihr neben epischen Schlachten auch moralische Entscheidungen treffen, die Auswirkungen auf den Verlauf eurer Geschichte nehmen und den Wiederaufbau Camelots sowie dessen Erweiterung verwalten. Die Ritter eurer persönlichen Tafelrunde verfolgen jeweils ihre Quests und können in klassischer RPG-Manier ihre Fähigkeitenbäume entlangkraxeln. Doch Vorsicht: Stirbt euch einer eurer Ritter, ist dieser Tod entgültig, also geht achtsam mit ihnen um. Jeder Charakter kommt mit seiner individuellen Persönlichkeit daher und ändert sein Loyalitätsverhalten anhand der Spieler*innen-Entscheidungen im Laufe der Geschichte. Dabei stehen euch mehr als 30 Helden aus 5 verschiedenen Klassen und Hunderte von Fähigkeiten und Artefakten zum Kombinieren zur Verfügung.

In über 50 verschiedenen Quests und Nebenquests könnt ihr während eurer Reise das komplette Königreich rund um Camelot und Avalon erkunden. Spielt ihr das Spiel einmal durch, wird ein Endgame-Modus freigeschaltet, in welchem neue, schwierige Herausforderungen mit mythischen Bosskämpfen und zufälligen Quests, Beute und Charakterfortschritt, die schließlich zur Verbannung einer neuen Bedrohung führen, auf der Karte erscheinen.

Quelle: Pressemitteilung

Share This Post
Geschrieben von Alexander Schürlein
kämpft als Krieger des Lichts für Eorzea.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.