Destroy All Humans 2: Reprobed – Es werden wieder Analsonden verteilt

Nach dem Remake vom ersten Teil folgt nun Destroy All Humans  2: Reprobed, ein Remake der Fortsetzung aus dem Jahre 2006. Mal wieder heißt es  Menschen und Tiere auf unterschiedliche Arten zu quälen und zu vernichten, natürlich mittels altbekannter Alien-Technologie wie Analsonden und Gehirnkontrollmaschinen.

Crypto sorgt in Destroy All Humans 2: Reprobed wieder für Angst und Schrecken

Es gibt gleich zwei Trailer zum Remake. Im ersten Trailer sehen wir unseren Protagonisten Crypto, der übrigens ein Klon des Protagonisten aus dem ersten Teil ist, wie er die Menschheit unterjocht. Das alles wird von Rammstein mit ihrem Song Amerika begleitet. Der Trailer stellt direkt mal klar, dass das Spiel sich zu keinem Zeitpunkt zurückhalten wird, der Humor wird auch in diesem Spiel wieder extrem schwarz sein. Auch stellt es einige Locations vor, die man besuchen wird. So wird es unter anderem in London, Russland, Japan und auf dem Mond zur Sache gehen.

Der zweite Trailer zeigt ein wenig Gameplay. Mal wieder fliegen wir mit unserem Jetpack durch die Gegend, schleudern Menschen durch die Lüfte und zerstören mit unserem UFO ganze Großstädte. Das Spiel ist im Jahre 1969, 10 Jahre nach dem ersten Teil angesetzt. Ganz Klischeetypisch wird der Trailer passend  von einem bekifften Hippie kommentiert.

Wann das Remake erscheinen wird ist noch nicht bekannt, es kommt aber auf den PC sowie die PS5 und Xbox Series X.

Angebot
Destroy All Humans! Standard Edition [Playstation 4]
  • Erleben Sie eine Alien-Invasion aus den 50ern von ihrer bösen Seite
  • Originalgetreu in neuer galaktischer Pracht wiedererweckt
  • Erkunden Sie amerikanische Städte der 50er mit Ihrem Jetpack
  • Enthält die sagenumwobene, bisher nie gesehene Verlorene Mission in Area 42
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: THQ Nordic

Titelbild: © THQ Nordic

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00
1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.