Scarlet Nexus – Alles, was ihr zum Release des Anime-RPGs wissen müsst

Mit Scarlet Nexus bringen die Bandai Namco Studios abermals ein Anime-Actionspiel auf den Markt, das sich insbesondere durch sein originelles Kampfsystem und die durchdachte Lore von der Genre-Konkurrenz abheben soll. Wir haben uns den vielseitigen Titel einmal genauer angeschaut und verraten euch bereits vorab, was euch im JRPG so alles erwartet.

 

Altbekannte Köpfe, neue Marke

Scarlet Nexus wird nicht nur vom JRPG-erprobten Bandai Namco vertrieben, auch an der Entwicklung werkeln mehrere Genre-erfahrene und vor allem populäre Köpfe mit. Mit dabei sind unter anderem die Tales-of-Vesperia-Macher Kenji Anabuki sowie Keita Iizuka, die ihre Erfahrungen aus bisherigen Werken laut eigener Aussage prominent einfließen ließen. Iizuka zufolge profitiere Scarlet Nexus hier allem voran in puncto Kampfsystem, Charakterentwicklung und Storytelling maßgeblich von den Vorgängerprojekten. Für das Writing hat sich indes Takumi Miyajima verpflichtet, der sich in der Vergangenheit ebenfalls für diverse Tales-of-Produktionen verantwortlich zeichnete. Trotz all dieser Parallelen zu Bandai Namcos Vorzeige-Anthologie-Franchise soll Scarlet Nexus jedoch ganz eigene Wege beschreiten. Eine inhaltliche Verbindung zu bereits existierenden Titeln wird es nämlich nicht geben, vielmehr will das japanische Unternehmen eine völlig neue, autarke Marke erschaffen.

 

Sci-Fi-Zombies und zwei Helden

Bandai Namco bezeichnet Scarlet Nexus selbst als ein Vertreter des Subgenre Brain Punk: eine Kombination aus klassischen Anime und uns bekannten, westlichen Science-Fiction-Elementen. Das spiegelt sich insbesondere auch im Gegnerdesign wieder – eure Kontrahenten liegt der Part mit dem ‘Brain’ nämlich ganz besonders am Herzen: Unter dem Sammelbegriff The Others verstehen die Menschen in der Zukunstadt New Himuka nämlich mutierte Wesen, die sich nach den Gehirnen lebender Organismen verzehren. Diese Monster sind besonders gefährlich, da sie nur noch ihrem Instinkt folgen und gegen herkömmliche Angriffs- sowie Verteidigungstechniken resistent sind. Zudem ist der Überraschungseffekt auf ihrer Seite: Die Kreaturen fallen während des Spielverlaufs einfach vom Himmel und können euch somit immer und überall auflauern.

Um die noch übrigen Zivilisten vor ihrem Schicksal als Zombiefutter zu bewahren, hat die Menschheit eine Streitmacht namens Other Suppression Force, kurz OSF, ins Leben gerufen. Die Mitglieder dieser über 500 Jahre alten Institution zeichnen sich durch besonders starke, übermenschliche Kräfte aus, die sie durch die Verknüpfung ihrer Gehirne untereinander sogar nochmals steigern können. Ein weiteres besonderes Markenzeichen der OSF: Ihre Soldaten sehen auf den ersten Blick aus wie junge Teenager. Da die Macht eines Psionikers maßgeblich von seinen Alter abhängt, wird den Mitgliedern ein Anti-Aging-Mittel verabreicht, das sie jünger erscheinen lässt, als sie letztlich sind.

In dieser mehr als verqueren, futuristischen Welt schlüpfen wir nun also in die Rolle von gleich zwei möglichen Protagonisten, die beide ihre ganz eigene Hintergrundgeschichte und Motivation mit sich bringen. Während Yuito Sumeragi als frischer Rekrut danach strebt Elite-Psioniker zu werden, hat es die mysteriöse Späherin Kasane Randall aufgrund ihrer einzigartigen Kräfte bereits zu beachtlicher Berühmtheit geschafft. Beide Handlungsstränge laufen im Zuge der Kampagne jedoch immer mehr zusammen und enthüllen so nach und nach ihre Geheimnisse.

 

Mehr als nur ein einfaches Hack & Slash

Bandai Namco setzt für Scarlet Nexus nicht direkt auf ein JRPG-typisches Kampfsystem, sondern garniert das Gameplay mit einigen innovativen Elementen. So setzt das Studio auf eine Art Push-&-Pull-Mechanik, mit der sich Umgebungsobjekte auf verschiedenste Weise manipulieren lassen. Beide spielbaren Protagonisten können dafür auf Psycho- und Pyrokinese-Fähigkeiten zurückgreifen, die es ihnen erlauben Gegenstände durch die Luft zu wirbeln oder in Brand zu stecken. Diese psychokinetische Kraft lässt sich allerdings nicht unbegrenzt einsetzen. Erst durch das Aufladen eines vordefinierten Energiebalkens mittels Standangriffen könnt ihr Gebrauch von euren übernatürlichen Fähigkeiten machen.

Abseits davon schnetzelt ihr euch in bester Hack & Slash-Manier aus Third-Person-Perspektive durch kleinere Gegnerhorden und metzelt alles nieder, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Eure Charaktere sind daher natürlich besonders wendig und in der Lage dynamische Kombinationsangriffe vom Zaun zu brechen. Während Yuito beispielsweise ein Schwert für den Nahkampf nutzt, macht Madame unter anderem von Wurfmessern Gebrauch.





 

Holt euch den Gratis-Waffen-DLC!

Als Teil der Marketingkampagne von Scarlet Nexus verschenkt Bandai Namco im Vorfeld einen kostenlosen Waffen-DLC mit fünf verschiedenen Wurfmessern für Kasane. Um euch die Items pünktlich zum Start des Spiels zu sichern, müsst ihr nichts weiter tun als den offiziellen Newsletter zu abonnieren. Geht dazu wie folgt vor:

  1. Wechselt zur offiziellen amerikanischen Seite von Scarlet Nexus. Diese findet ihr hier.
  2. Scrollt ein gutes Stück runter bis ihr das Anmeldeformular seht. Gebt dort eure E-Mail-Adresse ein und bestätigt das Abonnement über eure E-Mail.
  3. Zum Release von Scarlet Nexus erhaltet ihr dann eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung mitsamt des DLC-Codes für das Waffen-Set.

 

Anime-Adaption in Arbeit

Bandai Namco plant die Marke Scarlet Nexus schon von Beginn an deutlich größer aufzuziehen und über das Videospiel hinaus aufzubauen. Wie das Unternehmen vor einigen Monaten bekannt gab, befindet sich bereits eine Anime-Umsetzung beim renommierten Studio Sunrise in Arbeit, deren Ausstrahlung grob für Juli 2021 datiert ist. Sunrise hat sich in der Vergangenheit unter anderem einen Namen durch die hervorragenden Anime-Adaptionen von Cowboy Bebop oder Code Geass erarbeiten können.

Der Anime soll nach Fertigstellung im japanischen Fernsehen ausgestrahlt werden und parallel auch auf mehreren internationalen Streaming-Diensten zu sehen sein. Für den westlichen Markt hat sich bereits US-Publisher Funimation die Rechte sichern können, folglich soll die Serie hierzulande über WAKANIM im Simulcast erscheinen. Die Veröffentlichung ist indes nur in japanischer Sprache mit deutschen Untertiteln geplant, eine deutsche Sprachausgabe wird bisher nicht anvisiert.

Einen ersten Teaser-Trailer zum animierten Machwerk findet ihr nachfolgend:





 

Bonus für Vorbesteller

Scarlet Nexus wird pünktlich am 25. Juni für PlayStation 4, Xbox One sowie für den PC via Steam erscheinen. Zeitgleich veröffentlicht Bandai Namco zudem eine vollwertige Next-Gen-Version für Xbox Series S|X und PlayStation 5, die mit einigen technischen Verbesserungen aufwarten kann. So dürfen sich Spieler beispielsweise auf eine schicke 4K-Auflösung bei flüssigen 60 Bildern pro Sekunde freuen.

Darüber hinaus werden Käufer der Xbox One- beziehungsweise PlayStation 4-Version in den Genuss eines kostenfreien Updates auf die jeweilige Next-Generation-Fassung kommen, sodass ihr effektiv nur einmal zur Kasse gebeten werdet. Innerhalb eines Ökosystems wird zudem der Transfer eurer Speicherstände möglich sein. Bei einem Plattformwechsel werdet ihr also nicht gleich auch euren kompletten Fortschritt verlieren.

Auf Frühentschlossene wartet wie so oft natürlich noch ein ganz besonderes Schmankerl in Form von exklusiven kosmetischen Items: Vorbesteller erhalten ein Kampfanzug-Set -Audio-, den Anpassungsgegenstand “Dream Catcher” sowie “Face Vision Seal” und das Attachment Set “Baki” oben drauf.

 

Sammleredition exklusiv im Bandai Namco Store

Scarlet Nexus wird pünktlich zum offiziellen Release Ende Juni in gleich drei verschiedenen Versionen erhältlich sein, die entsprechend unterschiedlich bepreist sind. Während die Standard Edition lediglich die Vollversion des Spiels beinhaltet und gerade einmal mit den obligatorischen 70 Euro zu Buche schlägt, müssen RPG-Fans für die Deluxe Edition schon deutlich tiefer in die Tasche greifen. Für einen Festpreis von rund 85 Euro erhalten Käufer gleich einen ganzen Schwung an zusätzlichen digitalen Goodies, darunter ein Artbook, der Soundtrack sowie einige kosmetische Ingame-Gegenstände. Die Deluxe Edition ist allerdings lediglich digital erhältlich und kann über die entsprechenden Stores bezogen werden.

 

Die Inhalte der Digital Deluxe Edition im Überblick:

  • Vollversion des Spiels
  • Digitales SCARLET NEXUS-Artbook
  • Offizieller digitaler Soundtrack
  • Besondere-Kampfkleidung-Set -Rot-
    Der Andere (kosmetischer Gegenstand) für die beiden spielbaren Charaktere Yuito und Kasane sowie die AAS-Gruppenmitglieder
  • 3 SAS Plug-ins, die eure passiven Fertigkeiten verstärken

Mit der sogenannten Guardians Edition wartet abseits davon außerdem noch eine physische Sammleredition auf euch, die mit 120 Euro nicht ganz günstig daherkommt. Diese Version ist exklusiv im Bandai Namco Entertainment Store erhältlich und beinhaltet neben den Boni der Digital Deluxe Edition auch noch das ein oder andere physische Goodie. So können sich Besitzer dieser Variante unter anderem über ein schickes Steelbook, Sticker sowie Art Prints freuen.

 

Die Inhalte der Guardians Edition im Überblick:

  • Vollversion des Spiels
  • Drei Kunstdrucke (DIN A4)
  • SCARLET NEXUS-Artbook (Hardcover)
  • AAS-Sticker (DIN A5)
  • Exklusives Steelbook
  • alle digitalen Inhalte der Deluxe Edition

Scarlet Nexus [PlayStation 5]
  • Vorbesteller erhalten folgende Extras: exklusive Outfits für die beiden spielbaren Charaktere Yuito und Kasane sowie die AAS-Gruppenmitglieder, besondere kosmetische Inhalte und Baki-Extras. Yuitos Lieblingsmaskottchen Baki versüßt auf eurer Schulter den AAS-Alltag

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Geschrieben von
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.