Xbox Game Pass – Der Protest des Einzelhandels beginnt

Microsoft überraschte viele mit ihrer aggressiven Erweiterung, des Xbox Game Pass. Doch es sollte niemanden überraschen, dass jetzt der Einzelhandel reagiert. Erste Händler entfernen Xbox Produkte aus ihren Shops und wollen nichts mehr nachbestellen.

Einzelhandel reagiert negativ auf Xbox Game Pass

Als erster Händler äußerte sich der österreichische Shop Gameware, zur Erweiterung des Abos. Gameware erklärte, dass sie in Zukunft Xbox Produkte aus dem Angebot verschwinden werden. “Warum sollen wir deren Konsolen verkaufen, wenn wir danach keine Software mehr verkaufen können” ist dabei die Begründung für die Entscheidung. Andere Retailer, die auch gebrauchte Spiele im Angebot haben sagten dazu, “wieso sollen wir die Konsolen und Zubehör verkaufen, wenn Microsoft mit einem Schlag den Gebrauchtspielemarkt killt”. Diese Argumente machen dabei durchaus Sinn, denn wer kauft selbst ein gebrauchtes Spiel wenn er einfach einen Zehner pro Monat für neue Spiele zahlen kann. Viele andere Shops schließen sich Gamewares Beispiel an und entfernen zur Zeit Xbox Produkte aus dem Angebot oder bestellen nichts mehr nach. Es bleibt abzuwarten wie sich die Situation weiter entwickelt.

Quelle: gamesindustry.biz

Share This Post
Geschrieben von Marco Schmandt
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!