WoW Legion – Änderung der Wiederbelebung in Instanzen

Weiterhin gibt es immer wieder neue Überarbeitungen in World of Warcraft und diese landen dann zunächst auf dem PTR, so auch bei dieser. Auf dem PTR für Patch 7.3.5 ist folgende Änderung in Kraft getreten, die vorallem den Alltag der Mythic + Instanzen etwas auf den Kopf stellen dürfte. Mythic + Instanzen können dank der Schlüsselsteine, die ein Spieler zu Beginn der Instanz in den Sockel einlegen kann aufgewertet werden. Die Aufwertung bedeutet, dass die Instanz je nach Schlüsselstein Höhe schwerer und mit besonderen Eigenschaften, als Affixe bezeichnet ausgestattet werden.

Wiederbelebung sollte überlegt genutzt werden

Dank dieser Schlüsselsteine bieten Mythic + Instanzen einen neuen Reiz und eine andere Art der Herausforderung für die Spieler. Schafft man es die Instanz dann in einer vorgegebenen Zeit abzuschließen, winken den Spielern besondere Belohnungen. Gerade deswegen achten Spieler und Gruppen in hohen Schlüsselsteinen besonders auf eine gute Kombination der Klassen. Vor allem Klassen mit der Fähigkeit der Wiederbelebung sind sehr gefragt und hier sind wir auch schon bei der Änderungen. Mit dieser erhalten die Wiederbelebungs-Fähigkeiten jeder Klasse eine 18 minütige Abklingzeit (es ist durchaus möglich dass dieser Wert noch angepasst wird). Wird eine Wiederbelebung durchgeführt erhalten alle Charaktere mit dieser Fähigkeit den Cooldown, dieses Prinzip wird bereits in Schlachtzügen angewandt. Diese Änderung betrifft folgende Klassen:

  • Verbündeten wiedererwecken (Todesritter)
  • Wiedergeburt (Druide)
  • Ewiger Wächter (Jägerbegleiter – Qilen)
  • Gabe von Chi-Ji (Jägerbegleiter – Kranich)
  • Seelenstein (Hexenmeister)
  • Lebensstaub (Jägerbegleiter – Motte)

Daher sollte die Wiederbelebung von nun an besser überlegt sein und ggfs für wichtige Spieler – wie Tank oder Heiler aufbewahrt werden.

 

Quelle: wowhead

 

Share This Post
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.