For Honor – Creative Director verlässt das Studio

Als For Honor im Februar für Playstation 4, Xbox One und PC erschien kam das Mittelalterspiel bei Kritikern und Fans nur zwiegespalten an. Besonders die Onlineprobleme beim Launch sorgten für viel negative Schlagzeilen. Einen weiteren Rückschlag muss das Spiel auch dieser Tage verzeichnen. Denn Jason VandenBerghe, der Creative Director von For Honor und Tomy Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier hat das Studio und Ubisoft nach neun Jahren verlassen. Wie er auf Facebook schreibt, arbeitet er mit sofortiger Wirkung als neuer Design Director beim Entwickler ArenaNet für Guild Wars.

Quelle: Facebook (Jason VandenBerghe)

Share This Post
Geschrieben von Kevin Kreisel
Freier Redakteur von NAT-Games.de
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.