Rocket League – Kein Nachfolger in Sicht?

Das Studio Psyonix gab in einem Interview mit dem Magazin Kinda Funny Games bekannt, dass das Spiel Rocket League nun schon über 10,5 Millionen mal verkauft wurde. Desweiteren wurden schon über 29 Millionen Autofußballer registriert und von diesen begegneten sich schon 7 Millionen im Februar 2017 auf den Spielfeldern. Der Erfolg und die stetig wachsende Community sprechen für sich und aus diesem Grund ist bisher auch kein Nachfolger geplant. Psyonix steht in ständigem Kontakt mit den großen Publishern, um so möglichst viele weitere Inhalte zu ermöglichen.

Jeremy Dunham, Vice President des Entwicklers erklärt: „Warum sollten wir diese große Gemeinde, die wir schon aufgebaut haben, nehmen, und ihr sagen: ‚Was ihr jetzt spielt, ist in 12 Monaten irrelevant, aber wir wollen, dass ihr damit aufhört, uns erneut Geld gibt und zu diesem neuen Spiel wechselt.‘ Das wäre nicht richtig. Ich denke, dass diese Ära der Spiele um ist.

Unser Ziel war es, Rocket League besser und besser zu machen, damit wir die Leute, die spielen wollen, nicht verlieren. Wenn sie unser Spiel schon nutzen, wollen wir sie doch nicht bestrafen und sie zwingen, noch mal unser Spiel zu kaufen, nur weil wir ein paar neue Features implementieren möchten. Wir wollen sie wissen lassen, dass wir einen langen Weg einschlagen werden, wenn sie denn auch den langen Weg mitgehen möchten.“

Quelle: YouTube Kinda Funny Games

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.