Pokémon GO – Russischem Spieler drohen bis zu 5 Jahre Gefängnis

Es gibt gute und schlechte Orte, um Pokemon GO zu zocken. Der russische Blogger Ruslan Sokolovsky hat sich einen schlechten Ort ausgesucht und sitzt derzeit in Russland schon seit zwei Monaten in Untersuchungshaft. Er hatte sich dabei gefilmt, wie er auf seinem Handy Pokemon GO spielte. Dabei lief er in die Kirche aller Heiliger in Yekaterinburg und fing einige der Taschenmonster. Nun drohen dem Blogger aufgrund von “Beleidigung religiöser Gedanken” und “Schüren von Hass” bis zu 5 Jahre Gefängnis.

 

Quelle: gizmodo

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.