How To Survive – Sticht mit einer brandneuen Third-Person-Vollversion mitten ins Auge

EKO Software und 505 Games haben mit How To Survive experimentiert und kündigten heute eine neue Third-Person-Einzelspielerversion an, in der die Fans den Zombie-Survival-Hit How To Survive aus einer spannenden neuen Perspektive erleben können. Auf dem von Zombies überlaufenen Archipel zu überleben, indem man seine eigenen Werkzeuge und Waffen herstellt und die Grundbedürfnisse an Nahrung, Wasser und Schutz stillt, während man mit jeder Menge natürlicher und widernatürlicher Bedrohungen fertigwerden muss, ist nun intensiver denn je. Seit der Veröffentlichung von How To Survive sind über eine Million Überlebende über die Inseln gestreift und haben sich gegen die Untoten zur Wehr gesetzt. Die hartgesottenen Fans wurden dabei laufend mit neuen Plots, Spielmodi, Charakteren und Gegenständen unterstützt. Der neue Einzelspieler-Albtraum aus der Third-Person-Perspektive bleibt dieser Tradition treu und bietet als eigenständige Vollversion eine frische, haarsträubende Perspektive.

 

 

Features:

  • Streifen Sie über Inseln voll lebensbedrohlicher Szenarios.
  • Wählen Sie aus vier spielbaren Charakteren mit verschiedenen Eigenschaften und Skill-Fortschritten.
  • Jagen oder angeln Sie und beschaffen Sie Nahrung und Trinkwasser, um Ihr Überleben zu sichern.
  • Stellen Sie aus hunderten von Gegenständen einzigartige Waffen und Werkzeuge her – von der Angelrute bis zum Flammenwerfer.
  • Spielen Sie sich durch den Story-Modus oder durch acht anspruchsvolle Herausforderungen.
  • Im zusätzlichen freien Modus gibt es jetzt den Permatod.
  • Drei Schwierigkeitsgrade, darunter auch neue Schwierigkeitsbedingungen für die Überlebenden von Die-Hard.

 

Im Spiel enthalten:

  • Der gesamte Inhalt des Originalspiels How To Survive:
    • 4 Inseln
    • Story-Modus
    • 8 Herausforderungen
    • Bestenlisten
  • DLC Kovac’s Way mit 3 Schwierigkeitsmodi:
    • Spielrelevanter Regeneffekt
    • Krokodil & Bär
    • Standhaftigkeit
  • DLC Hello, My Name is Nina samt Charakter und Flammenwerfer
  • DLC One Shot Escape samt ‘Rogue-like’-Modus
  • Grabsteine

 

 

 

Quelle: Pressemeldung

Share This Post
Geschrieben von Tobias Liesenhoff
Chefredakteur für Games, Movies, Hardware seit Juni 2013.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.