Doom – Der vierte Teil heißt schlichtweg “Doom”

Die QuakeCon 2014 ist zu Ende und das Thema Nummer Eins lautete Doom 4. Naja eigentlich nur “Doom”, denn der vierte Teil der Serie wird ein Remake des ersten Teils und heißt deshalb einfach nur Doom. Dies betonte Marty Stratton auch noch einmal extra. Zusätzlich gab es noch ein paar wenige Infos zum Inhalt des Spieles.

 

“Doom ist ein Spiel, das zu den Ursprüngen von sehr sehr schnellem Kampf zurückkehrt. Es dreht sich um krasse Waffen und Blut und Innereien. Es ist das Doom-Spiel, das wir machen wollen und das ihr spielen wollt.”

Damit ist auch schon gesagt, inwiefern sich das neue Doom von Doom 3 unterscheiden wird. Da gab es nämlich verhältnismäßig wenige Gegner und meist auch keine rasanten Kämpfe. Der Gewaltgrad kommt nicht zu kurz. In der gezeigten Demo, welche schon komplett spielbar war, konnte man offenbar Gegner den Arm abreißen und ihn dann für Türen oder Bio-Scannern benutzen. Dies wird im Spiel öfters der Fall sein, da man nicht immer alle Schlüssel dabei hat. Auch mit einer Schrotflinte können gezielt Körperteile abgeschossen werden. Technisch läuft das Spiel wohl auf 1080p bei 60 FPS.

 

Wir sind gespannt auf das Remake und freuen uns schon sehr es selbst zu spielen. Wie sieht es bei euch aus? Wollt ihr lieber ein komplett neues Doom oder seid ihr mit dem Remake so zufrieden? Schreibt es in die Kommentare!

 

Quelle: DSOGaming

Share This Post
Geschrieben von Tobias Liesenhoff
Chefredakteur für Games, Movies, Hardware seit Juni 2013.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.