Angespielt: Bound By Flame (Focus Home Interactive Event 2014)

Wir waren für euch auf dem „Focus Day“ und haben dort mal geplante Titel für 2014 von Publisher Focus Home Interavtive unter die Lupe genommen. Darunter waren neben Styx Master of Shadows auch noch weitere Spiele, welche sich im RPG-Genre ansiedeln werden. Eines dieser Werke ist Bound by Flame. Was euch das Spiel verspricht und was es davon vielleicht halten wird, erfahrt ihr hier.

 

Die Allianz ist auch nicht mehr das, was sie mal war

Bound by Flame erzählt die Geschichte des Widerstands. Genau genommen unseres Widerstands. Denn während die sogenannte „Alliance“ unter dem erbarmungslosen voranschreiten der Totenarmee droht einzubrechen, müssen wir die Lage retten. Nachdem die „Lord-Sorcerers of Shadowcold“ damit beginnen sämtliche Gegenwehr gnadenlos niederzuschlagen, während sie sich sicher in ihren Burgen aus Eis verschanzen, wird der Held bzw. die Heldin von einem Dämon der Flammen als neuer „Wirt“ ausgewählt. Dadurch bekommt man die ein oder andere Fähigkeit, um die leidigen Toten wieder in ihre Gräber zu schicken. Das klingt zwar etwas dünn, ist es auch, aber viel mehr Einblick gab es bislang storytechnisch einfach nicht in das Spiel.

nat-games bound by flame 1

 

Smells like KOTOR Spirit

Bound by Flame ist im Grunde ein Action RPG wie es im Buche steht und bringt dem Spieler auch dementsprechende Features. Neben der üblichen Third-Person-Ansicht wird es auch das Basteln an Rüstung, Skills, sowie Spezialattacken geben, die der Held besonders durch den Feuerdämon bekommen wird, der es sich gerade in dessen Körper gemütlich gemacht hat. Dabei stehen einem neben dem handelsüblichen Haudrauf-Krieger auch ein eher magischer, sowie der Weg des typischen Diebes oder Assassine zur Verfügung. Doch das war längst nicht alles. Denn auch Gefährten werden dem Spieler immer wieder zur Seite stehen, welche natürlich nicht nur zur Zierde da sind. Nein, denn ähnlich wie z.B. schon in „Knights of the old Republic“ werden diese einem nicht nur tatkräftig in- sondern auch außerhalb des Kampfes beistehen. Zum Beispiel mit Hilfe des Crafting-Systems mit dem man dann, à la The Last of Us, Dead Island oder auch Tomb Raider, Waffen und Rüstungen verbessern kann. Leider ist das Menü in der gezeigten Version doch noch sehr unübersichtlich und wir hoffen, dass dieses bis zur Veröffentlichung vielleicht noch verbessert wird.

nat-games bound by flame 4

 

Das wäre nichts für Kratos

Die Kämpfe finden im Übrigen in, wer hätte es gedacht, Echtzeit statt und wirken sehr realistisch, weil das Schwingen einer schweren Waffe eben auch nur schwerfällig von Statten geht. Das ist selbstredend nicht jedermanns Sache. Für Anhänger des gediegenen Realismus mag das sehr passend sein, Fans der schnellen Hack’n Slay-Action gucken aber dabei etwas in die Röhre. Neben den Kämpfen und dem Crafting tritt man, wie schon im oben erwähnten Beispiel, auch sozial mit seinen Kameraden in Kontakt und kann so beispielsweise Romanzen, Freundschaften, aber auch Rivalitäten zu diesen aufbauen. Auch nicht unbekannt dürfte Kotor-Fans sein, dass die getroffenen Entscheidungen sich auf den Ausgang des Spiels auswirken und natürlich auch auf den eigenen Charakter. Wie gut dieses System dann wirklich umgesetzt wurde, wird man wohl erst im 2. Quartal 2014 richtig  sehen können, aber interessant ist es schon jetzt, da genau dies ein wichtiger Erfolgsfaktor für andere Spiele dieser Art war.

nat-games bound by flame 3

 

Sind die natürlich oder künstlich? Natürlich künstlich!

Zum Schluss lässt sich, so ganz nebenbei, noch hinzufügen, dass Bound By Flame eine durchaus detailreiche und schöne Grafik mit netten Texturen besitzt. Leider wirkte aber vor allem die Vegetation bei der Präsentation etwas unecht und auch leicht unfertig. Ob man sich wohl nochmal daran zu schaffen machen wird? Was man aber wohl klar sagen kann ist, dass die Optik der Monster ein echtes Vergnügen ist. Hier haben sich die Designer etwas richtig tolles aus den Fingern gesaugt.

nat-games bound by flame 2

 

 

Share This Post
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.