Zu Besuch beim Media Cup von Pro Evolution Soccer 2019

Wie immer hat Konami auch in diesem Jahr wieder den Mediacup zur beliebten Pro Evolution Soccer Reihe veranstaltet. Bei diesem haben sich erneut etliche Journalisten aus der deutschen Gamingbranche versammelt, um herauszufinden, wer der beste Spieler in Pro Evolution Soccer 2019 ist. NAT-Games war einer der Glücklichen und so bin ich der Einladung nach München gefolgt und hab mein Glück versucht. Was ich dort erlebt habe, erfahrt ihr nun in meinem Bericht.

 

Wie gut bin ich in PES 2019?

Seitdem ich bei NAT-Games tätig bin, bin ich der ernannte Experte, wenn es um Sportspiele aller Art geht. Daher war ich einer der ersten, die unser Chef Tobi gefragt hatte, ob ich Zeit und Lust habe, nach München zu gehen, um an dem Turnier teilzunehmen. Zum Glück hatte ich gerade in der Woche Urlaub und damit die nötige Zeit, um die Reise nach München anzutreten. Große Erwartungen hatte ich im Vorfeld eigentlich nicht, im Sinne von “Dabei sein ist alles” wollte ich einfach das Event besuchen und die Zeit dort genießen. Mit der PES Reihe habe ich schon etliche hundert Stunden verbracht. Mein erster Kontakt war rund vor zwölf Jahren mit Pro Evolution Soccer 6, das ich auf der PSP und der Playstation 2 rauf und runter gespielt hatte, aber auch die neueren Teile hatte ich recht ausgiebig gespielt. Das ich einigermaßen gut in PES bin wusste ich, doch wie gut war mein Können im Vergleich mit den anderen? In meinem Freundeskreis hatte ich in PES schon viele spannende Duelle, aus denen ich meistens siegreich hervor ging, doch sobald ich mal in die Onlinemodi reingeschaut habe wurde ich meistens klar besiegt. Mit diesen Gedanken fuhr ich nach München und auf meiner vierstündigen Reise hatte ich auch genügend Zeit dafür.

Durch zahlreiche Fußballartikel wurde eine gelungene Atmosphäre erzeugt.

 

Eine fußballverrückte Location

Das Turnier veranstaltete Konami in der bekannten Fußball-Kneipe Stadion an der Schleißheimerstraße. Ein Blick in diese Kneipe genügte mir, um zu wissen, dass diese Location nahezu perfekt geeignet für ein solches Event ist. Denn diese Kneipe lebt Fußball. An jeder Ecke, Wand oder selbst an der Decke waren unzählige Fußball-Artikel untergebracht. Dabei gibt es etliche unterschriebene Fußballtrikots von zum Beispiel Matts Hummels  oder Ralph Gunnesch zu bewundern. Wem etwas am Fußball liegt und in München ist und Fußball schauen möchte, der sollte mal vorbei schauen. Nahezu an jedem Tag der Woche, sei es am Wochenende die Bundesliga oder unter der Woche die Championsleague oder Euroleague, wird dort Fußball übertragen. So war es eigentlich recht schwer einen freien Termin für die Veranstaltung dort zu finden. Doch in der Woche war gerade Länderspielpause, weshalb sich ein eigentlich fußballfreier Tag für das Turnier fand. Als ich angekommen bin, begrüßte ich erst mal die Veranstalter und die Mitarbeiter von Konami. In der ganzen Bar waren insgesamt acht Spielstationen aufgebaut, bei denen die Spiele des Turniers ausgetragen worden sind. Nach und nach trudelten dann auch die Konkurrenten ein. Gamestar, Gameswelt, PC Games, Bayerischer Rundfunk oder bekannte Streamer – viele bekannte Gesichter waren auf dem Event vertreten. Insgesamt traten 22 Spieler um den Pokal an. Diese wurden in vier Gruppen je 2x 5er und 2x 6er Gruppen aufgeteilt, wobei je die besten vier ins Achtelfinale einzogen. Ich wurde in einer 5er Gruppe gelost, daher war es klar, dass ich mindestens einen Sieg bräuchte, um weiter zu kommen. Gleich mein erstes Spiel fand gegen Andreas Szedlak von der PC Games statt. Dieses Spiel sollte auch eine kleine Standort Bestimmung für mich sein. Denn Andreas und sein Bruder Thomas sind erfahrene Spieler und haben auch schon öfters den Pokal in der Vergangenheit gewonnen. Dies merkte ich auch recht schnell denn das erste Spiel war kein Leichtes. Dennoch konnte ich souverän mit 2:0 gewinnen.  Mit diesem Sieg stieg dann auch mein Selbstbewusstsein, denn nun wusste ich heute kann was gehen. Dieses Gefühl hielt bis zum dritten Spiel an. Nach dem zweiten Spiel, welches ich mit 4:0 gewann, ging es gegen Thomas Mehringer vom Bayrischen Rundfunk, der mich eiskalt mit 4:0 besiegte. Doch das sollte erst mal meine erste Niederlage des Abends bleiben: die restlichen Gruppenspiele gewann ich alle, woraufhin ich als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einzog.

An insgesamt acht Stationen wurde der Sieger ermittelt.

 

Nun wird es ernst

In dieser Runde spielte ich gegen Rene Hinz vom Fanclub Magazin. Auch dieses Spiel gewann ich souverän mit 6:0. Doch so langsam trennte sich die Spreu vom Weizen und das Niveau der Spieler wurde immer besser. Im Viertelfinale gewann ich ganz knapp mit 1:0 und zog damit ins Halbfinale ein. So war ich nur noch zwei Siege vom Triumph und dem Pokal entfernt. Als Sieg winkte nicht nur ein Pokal, sondern auch zwei VIP Tickets für das Bundesligaspiel FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchen Gladbach. Gespannt und etwas nervös begann für mich das Halbfinale gegen Söhren Lohse von Gameswelt. Doch dieser Gegner war eine Nummer zu hoch für mich. Ich nahm wie die meisten an diesem Abend den FC Liverpool und mein Gegenüber Frankreich als Mannschaft. Die erste Halbzeit war noch nicht mal zur Hälfte vorbei, da lag ich auch schon mit 0:2 zurück. Nun musste ich alles wagen und volle Offensive gehen, denn ob ich nun 0:2 verliere oder höher macht nix, denn raus ist raus. Doch mein Plan ging nicht auf und ein Konter nach dem anderen wurde versenkt. Somit verlor ich das Halbfinale mit 0:6. Mit dieser Niederlage war es aus für mich. Nun spielten die beiden Halbfinalverlierer  und -gewinner gegeneinander. Die Paarungen waren im Finale Sören Lohse von Gameswelt gegen Tobias Veltin von der Gamestar und im Spiel um Platz 3 Thomas Szedlak von PC Games gegen mich. Somit war mein letztes Spiel gegen den Bruder meines ersten Gegners.

Ab dem Achtelfinale stieg die Spannung mit jeder Runde.

 

Spiel um Platz 3

Das Spiel um Patz 3 war wohl eines der spannendsten Fußballspiele, die ich erleben durfte. Souverän erkämpfte ich mir zur Halbzeit eine gemütliche 2:0 Führung. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, bei denen es Chancen auf beiden Seiten gab. So dauerte es auch nicht lange, bis der Anschlusstreffer Anfang der zweiten Halbzeit fiel. Der Gegner ging jetzt mehr in die Offensive und ich versuchte im Gegensatz auf Konter zu setzen. Das gelang mir auch weitestgehend. Die Uhr neigte sich dem Ende zu und die Führung war noch da. Doch dann in der 92 Minute und damit wenige Sekunden vor Schluss gelang Thomas noch der Ausgleichstreffer. Kaum war der Treffer gefallen, pfiff der Schiri auch zur Verlängerung. Ob das Spiel in den zusätzlichen Minuten entschieden wird? Ein Großteil der Zeit sah es so aus. Kurz nach Wiederanpfiff fiel auch prompt das 2:3. Damit wäre ich Vierter gewesen. Doch in der zweiten Halbzeit der Verlängerung, erneut ganz kurz vor Schluss, brachte ich einen letzten Eckball noch irgendwie über die Linie. 3:3. So eine Spannung habe ich persönlich selten erlebt. Beide Seiten lagen schon zurück und waren eigentlich schon der Verlierer und glichen wenige Sekunden vor Spielende nochmal aus. Nachdem auch in der Verlängerung kein Sieger gefunden worden ist, musste dieser nun im Elfmeterschießen gefunden werden. Doch am Ende konnte ich den Sieg davon tragen und auf das Podium kommen. Im Finale entschied Sören Lohse das Spiel 5:3 gegen Tobias Veltin und wurde somit PES Media Cup Sieger 2019.

1. Platz Sören Lohse (Mitte) 2. Platz Tobias Veltin (links) 3. Platz Kevin Kreisel (rechts)

 

Insgesamt war das Event ein gelungener Abend, der durch die gelungene Organisation von Konami, der Toll Relation und dem PES League Team bestens organisiert wurde. Besonders die Location war bestens gewählt und versprühte ab der ersten Sekunde packende Fußball-Atmosphäre. Nun gilt es für das nächste Jahr zu üben, denn der dritte Platz muss verteidigt werden.

 

Kevin Kreisel
Geschrieben von
Freier Redakteur von NAT-Games.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.