Singleplayer vs. Multiplayer – Spielen wir lieber alleine oder online?

Wenn man die Entscheidung trifft, ein Videospiel zu spielen, dann hat man eine riesige Auswahl. Welches Genre möchte ich spielen? Wie viel Zeit habe ich? Auf welcher Konsole spiele ich? Eine der wichtigsten Fragen ist jedoch immer: Spiele ich alleine oder online mit anderen Spielern? Mit dieser Frage möchte ich mich heute ein wenig beschäftigen und euch ein wenig erzählen, wie mein Pfad eher weg von reinen Singleplayerspielen und hin zu Onlinegames verlaufen ist.

Die Anfänge

Im Gegensatz zu heute gab es damals eigentlich nur eine Möglichkeit, mit anderen Leuten zu spielen. Ihr musstet euch mit mehreren Leuten im gleichen Raum aufhalten und für eure Konsole mehrere Controller besitzen. Und so waren Singleplayererlebnisse erst einmal viel häufiger vertreten als reine Multiplayerspiele. Und so bin ich auch aufgewachsen, als reiner Einzelspieler. Sicher, ab und zu ist man mal eine Runde Mario Kart bei einem Freund gefahren, aber ansonsten waren die großen Abenteuer immer Alleingänge. Auch mit der Erfindung des Internets änderte sich das bei mir nicht wirklich. Wie zuvor gab es Abschnitte, in denen ich mal sporadisch mit Kumpels eine Runde Battlefield online gespielt habe, doch immer noch fesselten mich Einzelspielergames immer ein wenig mehr. Für mich waren Spiele eine Entführung in eine andere Welt, in welcher ich nur vollends gefangen war, wenn ich ungestört blieb. Mit Mario durch das Pilzkönigreich hüpfen, mit Link das Königreich Hyrule erkunden und mit dem namenlosen Helden der Strafkolonie in Myrtana entkommen, all dies waren meine Erlebnisse und meine ganz alleine.

Auch heute noch gibt es großartige Singleplayer-Titel.

Und wie sieht es heute aus?

Die beiden Spiele, die mich heute am meisten beschäftigen, sind Hearthstone und Overwatch. Was ist geschehen? Warum sind meine beiden meistgespielten Spiele auf einmal reine Onlinetitel, bei denen man gegen Fremde antritt? So richtig erklären kann ich es mir auch nicht, zumal es immer noch unglaublich viele tolle Einzelspielertitel gibt. Aber die Zahl an reinen Multiplayergames hat zugenommen. Viele Entwickler legen viel mehr Wert darauf, ein Spiel für den Onlinemarkt zu optimieren, anstatt aus ihnen ein reines Einzelspielererlebnis zu machen. Selbst Spiele, die damals niemals mit Onlinefunktionen erscheinen wären, haben heutzutage ebensolche Features. Früher wäre man in Rollenspielen wie der Dark Souls-Reihe gänzlich alleine gegen allerlei Monster angetreten, heute kann man sich spirituelle Onlinehilfe holen. Kaum ein Spiel kommt daher und sagt euch: „Schaut her, ich habe nicht eine einzige Onlinefunktion.“ Und somit werden auch Spieler wie ich, die damals lieber ganz alleine durch Welten gezogen sind, in den Bann von solchen Spielen gezogen. So kommt es aber auch vor, dass manche Spiele erscheinen, bei denen eigentlich eine Einzelspieleroption erwartet wird, man am Ende jedoch enttäuscht ist. Star Wars Battlefront kommt einem da in den Sinn. Als EA den Titel veröffentlichte, waren Fans sauer, dass sie nicht auch eine nette Einzelspielerkampagne vor die Nase gesetzt bekamen. Man hat halt nicht immer Lust, im Internet spielen zu müssen. Manchmal hat man auch Verbindungsprobleme, also sollte eigentlich jedes Spiel eine Möglichkeit bieten, alleine zu spielen. Dennoch nimmt die Zahl der Spiele, die ausschließlich Online funktionieren, zu.

Overwatch hat zwar eine Story und Hintergrundgeschichten, ist aber ein reines Multiplayererlebnis.

Seasons und der Zeitdruck

Wenn man erst mal in Onlinespielen wie Overwatch, Hearthstone oder aktuell Fortnite gefangen ist, kommt ein Problem auf die Spieler zu, die gerne auch andere Spiele zwischendurch spielen wollen: Die Zeit. Denn eines, was viele Onlinespiele derzeit gemeinsam haben, sind Seasons. Will man eine solche Season möglichst erfolgreich abschließen und somit die bestmögliche Belohnung abgreifen, muss man einige Stunden in solch ein Spiel versenken. Für diejenigen unter uns, die sowieso durch Schule/Arbeit und anderweitige Tätigkeiten nicht dermaßen viel Zeit zum Zocken haben, ergibt das ein Problem. Spiele ich jetzt noch einige Runden in meinem Onlinespiel, um in der Season aufzusteigen, oder füge ich meinem JRPG, welches ohnehin Hunderte Stunden dauern wird, einige Stündchen hinzu? Ein stetig wachsendes Problem beim immer größer werdenden Angebot an Spielen, sowohl Singleplayer als auch Multiplayer.

Fortnite nimmt derzeit wohl die meisten Stunden von Onlinezockern in Anspruch.

Der Leistungsdruck

Wenn man ein Abenteuer alleine bestreitet und versagt, dann kann man sich höchstens selbst auslachen. Bei einem Multiplayerspiel kommen jedoch noch ganz viele Faktoren dazu, die einen abschrecken könnten. Sowohl die Gegner, die sich über euch lustig machen, als auch flamende Mitspieler, viele Onlinematches arten in Beleidigungswettbewerben aus. Wenn man sich dazu entscheidet, ein Spiel über das Internet zu zocken, dann lässt man sich auch automatisch darauf ein. Hinzu kommt eine Art Leistungsdruck, auch wenn es eigentlich um nichts geht. Egal wie gut man glaubt, in einem Spiel zu sein, es läuft einem immer jemand über den Weg, der besser ist als man selbst. Wenn online zocken also so viel Frust verursachen kann, wieso setzen wir uns dem also aus? Weil ein Sieg ein anderes Glücksgefühl vermittelt, als wenn man einen Endboss in einem Singleplayerspiel besiegt. Letzteres ist zwar auch schon ganz schön, doch irgendwie macht es ein bisschen zufriedener, wenn man echte Spieler mit seinen Skills besiegt hat.

Jetzt möchten wir natürlich auch von euch wissen: Seid ihr eher Einzelspieler oder Onlinezocker? Aus welchem Grund habt ihr euch wofür entschieden. Schreibt uns eure Story gerne in die Kommentare.

Maarten Cherek
Geschrieben von
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.