Zu Besuch bei Electronic Arts auf der gamescom 2016

Zu Besuch bei Electronic Arts auf der gamescom 2016

Dieser Artikel fällt nicht in Sparte „Vorschau (Angespielt / Angeschaut)“, denn es wird eine Art Nacherzählung von meinem Besuch bei EA auf der gamescom 2016. Denn Electronic Arts lud mich zu ihrem EA-Village im Business-Center ein. Das Wort Village (Dorf) trifft das Erlebte auch am besten. Denn EA hat gamescom-typisch die halbe Halle 4.1 für sich gemietet. Dies hatte leider auch zur Folge, dass Maarten und Jasmin zwei Termine durch die Wegfindung verpassten. Ich bin der Einladung natürlich mit viel Freude gefolgt. Was ich alles erlebt habe, erfahrt ihr nun in meinem kleinen „Erlebnisbericht“.

 

Ein Auflaufen der größten Medienvertreter

Nach dem Einscannen meines QR-Codes wurde ich in die Welt von Electronic Arts geführt, wo mich als Erstes eine riesige Bar anstrahlte. Die Bar, die ich von Fabian Siegesmunds Gamestar-Videos bereits kannte. Eine nette Dame fragte, was ich denn trinken möchte. Neben einer großen Auswahl gab es natürlich auch kleine Snacks und Red Bull-Behälter, die man sonst nur aus einem Einkaufsladen kennt – mit dem Unterschied, dass man sich hier kostenfrei „bedienen“ konnte. Für das Wohl der Medienvertreter wurde also gesorgt. Stichwort Medienvertreter: Gefühlt die ganze Welt stand auf einmal neben mir. Seien es die Kollegen von IGN, Gamespot oder Gamezoom, jedes Medium war vertreten. Daneben die vielen Entwickler und PR-Menschen von EA. In dieser Welt mag man sich gerne aufhalten. Doch ich war hauptsächlich wegen der Titel da. Also ab zu Titanfall 2… Tja, Titanfall 2 stand zwar an dem Einlass, irgendwie wurde ich dann aber in eine Präsentation für Video-Content gesetzt. Das kleine Kino war ganz gut besucht und die Infos, die man dort nannte, waren sehr interessant und wichtig für alle Medien, die in Zukunft weiter Videos mit EA-Titeln machen, Muster oder Aufträge von EA bekommen.

So sah der Consumer-Stand von EA auf der gamescom 2016 aus.

So sah der Consumer-Stand von EA auf der gamescom 2016 aus.

 

Battlefield 1

Richtig spannend wurde es dann bei Battlefield 1. Während ich auf die nächste Präsentation wartete, habe ich den netten Kollegen Christoph Miklos von Gamezoom kennengelernt. Ein paar Pläusche später ging es in einen kleinen Raum, wo erst ein kurzer Trailer zu den Multiplayer-Inhalten gezeigt wurde. Außerdem wurden erstmals die drei Sonderklassen vorgestellt, die man während eines Matches freischalten kann. Allerdings wirken diese etwas übermächtig. Hier bleibt abzuwarten, wie DICE das Balancing hält. Passend zu der Karte Sinai-Desert zeigte man eine weitere Neuheit, den Panzerzug im Conquest-Modus. Ein schwer gepanzerter Zug fährt dauerhaft mit Geschützen auf der Karte herum und verursacht ordentlich Schaden. Nach der ersten Hälfte einer Runde bekommt das schwächere Team Zugang zum Zug. Für insgesamt sechs Spieler ist Platz im Zug. Aufhalten kann man diesen natürlich mit seinen eigenen Waffen. Nach dem Trailer ging es dann natürlich selbst darum, für sein Team den Sieg zu holen. Die zuvor gezeigte Karte war im Modus Rush spielbar. Ich durfte Platz im Verteidigerteam nehmen. Da ich mit Battlefield nie so richtig warm wurde, habe ich schon das Schlimmste erwartet. Dazu stand Christian Gürnth direkt hinter mir und wollte ebenfalls für sein Team den Sieg. Am Ende hat es für einen soliden Mittelwert und den Sieg gereicht. Es machte unheimlich Spaß die alten Waffen zu steuern, mit Pferden zu reiten, Granaten zu werfen und den Sieg einzufahren. Battlefield 1 wird die Erfolgsstory fortsetzen und kann dank des Settings eine Menge alter Fans zurück an den PC bringen. In diesem Jahr wird DICE einen klaren Sieg gegen Call of Duty, was wir ebenfalls auf der gamescom gesehen haben, einfahren. Fans der Reihe bekommen zudem einen tollen nächsten Teil, der der Hauptreihe treu bleibt.

 

Star Wars Battlefront Todesstern-DLC

Nach Battlefield 1 ging es direkt nebenan zu Star Wars Battlefront, wo mich drei der Entwickler herzlich begrüßten. Spielen konnte ich einen neuen Mode des kommenden Todesstern-DLCs. Die erste Frage ging mir da direkt durch den Kopf, als ich den TIE-Fighter auswählte… wollte man nicht auf Raumschlachten verzichten? Naja, die Veröffentlichungspolitik für Battlefront wurde bereits zum Release durch Fans und Medien stark kritisiert, weshalb wir uns diesen Teil nun sparen. Der neue Mode trägt den Namen „Battle Station“ und spielt die Schlacht um den Todesstern aus Episode 4 nach. In der ersten Phase, die ich spielen konnte, treten zwei Teams mit X-Wings oder A-Wings gegen TIE-Fighter oder TIE Interceptors an. Ziel der Rebellen ist es, möglichst viele Raumschiffe zu vernichten, damit die Y-Wings dann die Verteidigung des Todessterns schwächen können. Die weiteren zwei Phasen des neuen Mode standen leider nicht zur Verfügung. Dennoch machte das Herumfliegen mit dem TIE-Fighter eine Menge Spaß, auch wenn ich Letzter wurde… Für Fans dürfte dieser DLC sicher eine große Bereicherung sein. Dennoch haben viele Spieler mit Battlefront bereits abgeschlossen und warten auf neue Star Wars-Games. Es wird also langsam Zeit, diese genauer vorzustellen.

Die neue Heldenklasse aus dem DLC "Death Star" wird Chewbacca sein.

Die neue Heldenklasse aus dem DLC „Death Star“ wird Chewbacca sein.

 

Fazit:

Den Besuch bei EA werde ich so schnell nicht vergessen. Es hat eine Menge Spaß gemacht, auch wenn die Zeit wie im Fluge verging. Gerne hätte ich noch eine Runde Titanfall 2 gespielt, dank des gerade laufenden Stress-Tests konnte ich aber quasi noch in den Genuss ein paar Runden kommen. Die coole, lockere und freundliche Atmosphäre im Business-Bereich war auch im Consumer-Bereich zu merken. EA fuhr dicke Geschütze auf und zeigte sich von seiner besten Seite. Die Spiele waren allesamt klasse und die EA-Bar habe ich schon am zweiten Messetag vermisst – man kann aber ja leider nicht alles haben. 😛

 

Quelle der Bilder: Electronic Arts Presseserver und offizielle Webseite

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Tobias Liesenhoff
freut sich schon auf 2017, da es viele Veränderungen geben wird. :-)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games