Angespielt: Destiny Rise of Iron (gamescom 2016)

Angespielt: Destiny Rise of Iron (gamescom 2016)

Lange ist es ja nicht mehr hin, bis wir in Rise of Iron das Schicksal der Eisernen Lords enthüllen. Activision hat uns dabei auf der gamescom die Möglichkeit gegeben, einige der neuen Inhalte selbst anzutesten. Unsere Erfahrungen gibt es jetzt in unserem Angespielt.

 

Verteidige deine Ehre

Eine große Neuerung für PvP Spieler ist, neben der Ankündigung der Privat Match Funktion, die Einführung des neuen Supremacy Mode. In diesem Mode erlangt ihr keine Punkte für bloße Kills. Vielmehr lässt jeder Gefallene eine Sphäre fallen, welche dessen Ehre enthält. Schaut man etwas genauer hin, kann man sogar die jeweiligen Klassenzeichen darin erkennen. Der neue Mode ist Destiny’s Variation des „Anschuss bestätigt“ aus Call of Duty. Ein Kill mit anschließendem Aufsammeln der Sphäre bringt eurem Team Punkte ein. Tötet ihr einen Gegner und ein feindlicher Spieler sammelt die Marke seines Teamkollegen auf, bekommt ihr gar keine Punkte. Die Matches spielen sich sehr flott und gängige Strategien, wie zurückbleiben und aus der Deckung Sniper spielen, nützt euch hier rein gar nichts. Hier heißt es aktiv sein.

nat_games_Destiny_Gamescom_2

Supremacy wird schnelle Action in den PvP Bereich bringen. Verteidigt eure Ehre.

 

Viele Wege führen nach Rom

Als Nächstes durften wir den neuen Strike „The Wretched Eye“ spielen. Bei dieser Gelegenheit konnten wir dann auch einen Blick auf ein paar neue Waffen und einige der neuen Artefakte werfen. Der Strike startete in den Plaguelands, der neuen Region auf der Erde. An mit Siva infizierten Straßenschildern und Ähnlichem vorbei kreuzten dann auch schon Hive und einige der Fallen Splicers unseren Weg. Durch die Feinde hindurch haben wir uns dann einen Weg zu dem Raketensilo gebahnt, in dem sich die wahre Bedrohung verschanzt haben soll. Aus unterschiedlichen Winkeln strömen die Splicer auf uns zu und hier machen wir uns eines der neuen Artefakte zu nutzen. Memory of Timur gibt eure Melee Attacke eine Chance niederen Gegner zu verwirren und für eine Zeit in eure Dienste zu stellen. Nach etwa dreißig Sekunden kommt dieser dann wieder zu Sinnen und greift wieder euch an. Solange ein Gegner durch die Melee Attacke nicht stirbt, könnt ihr diesen auch mehrfach wieder unter Kontrolle bringen oder sogar mehrere auf einmal auf eure Seite bringen. Viele der anderen Artefakte waren leider nicht verfügbar, ich konnte so also nur das für meinen Charakter testen. Nachdem wird uns durch die Gänge gekämpft haben landen wir plötzlich in einem Silo mit einem etwas unangenehmen Bewohner. Ein riesiger Hive Oger, dem das Auge ausgerissen wurde, ist hier angekettet. Und kaum das wir uns an den Anblick gewöhnt haben taucht Kovik auf. Einer der neuen Splicer Feinde. Dieser hat sich das Auge des Ogers als Waffe geschnappt und macht Jagd auf euch. Und kaum das wir mal zurückschießen wollen, ist auf einmal der Oger frei und rennt uns hinterher. Kommt er uns zu nah, versucht er uns mit den zwei Keulen an seinen Armen zu Brei zu schlagen. Nach einigen Anläufen schaffen wir es dann aber doch noch, den Sieg zu erringen. Bungie hatte ja angekündigt, dass dieser Strike der erste sei, der unterschiedliche Wege bietet, wie genau die Unterschiede dann wirklich ausfallen, konnten wir nicht herausfinden, da wir nur einmal spielen konnten.

nat_games_Destiny_Gamescom_1

Der Oger hat keine besonderes Interesse an Besuchern.

 

Fazit:

Rise of Iron baut ganz klar weiter auf den Verbesserungen auf, die Taken King eingeführt hat. Supremacy gibt PvP Fans einen neuen wirklich interessanten, schnellen Mode. Gepaart mit den Private Matches wird es da eine Menge geben, um vielleicht sogar eigenständige Turniere abzuhalten. Die Story und der Strike zeigt Bekanntes und Neues in Bezug auf Gameplay. Destiny Fans dürfen sich zurecht freuen.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Marco Schmandt
räumt im Moment ordentlich in Destiny auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games