Judas – Ken Levine kehrt mit spirituellem Nachfolger zu Bioshock zurück

Während viele während der Game Awards mit einem Trailer zum neuen Bioshock gerechnet, doch dann kam Ken Levine’s neues Werk Judas zum Vorschein. Nachdem er vor nunmehr acht Jahren Irrational Games verließ, kehrt er nun unter seinem neuen Studio Ghost Story Games zurück und präsentiert einen spirituellen Nachfolger  zu seinem Shooter von 2007.

 

Rapture 2.0 als Setting für Judas

Mit Rapture schuf Levine 2007 eine der interessantesten Spielwelten aller Zeiten, düster, atmosphärisch und dystopisch. Der spirituelle Nachfolger soll dem in nichts nachstehen und so erkennt man im Trailer deutlich die Ästhetik,  die Rapture so ausgezeichnet hat. Allerdings befinden wir uns nun wohl nicht mehr in einer Unterwasserstadt, sondern allem Anschein nach im Weltraum auf einer Raumstation.

Skurrile Figuren, abgefahrene Fähigkeiten, krachende Schießaction, all dies verspricht der Trailer in Übermaß. Viel Gameplay gibt es noch nicht zu sehen, aber die kleinen Schnipsel die man erkennen kann versprechen auf jeden Fall jedem, der Bioshock mochte, ein ähnlich gutes Erlebnis.

Einen Releasetermin oder einen ungefähren Releasezeitraum gibt es derzeit noch nicht.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

BioShock - The Collection - [PlayStation 4]
  • Bioshock Complete Collection .

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: Ghost Story

Share This Post
Avatar-Foto
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!