Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Trending

Test: Octopath Traveler II

Ein Fest für Rollenspielfans

Octopath Traveler II im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

Octopath Traveler II
  • Hohe Qualität
  • Ideal als Geschenk
  • Ideale Unterstützung für Spiel und Phantasie

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Releasedatum: 24. Februar 2023

Genre: Rollenspiel

USK: ab 12 Jahren freigegeben 

Publisher: Square Enix

Plattformen: Nintendo Switch, Playstation4, Playstation 5, PC

Für Rollenspielfans beginnt das Spielejahr 2023 gleich mit einem Kracher. Square Enix erfreute zahlreiche Spielerinnen und Spieler mit einer Fortsetzung zum Überraschungserfolg Octopath Traveler aus dem Jahr 2018. In Octopath Traveler II begegnen wir acht neuen Protagonisten, von denen jeder seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Diese neuen Geschichten werden uns wie im Vorgänger auch schon im klassischen HD-2D Pixel-Look präsentiert. Wir haben Octopath Traveler II für euch genauer unter die Lupe genommen und verraten euch, ob es sich lohnt, die acht neuen Schicksale näher zu erkunden.

 

Wir begleiten Osvald auf seiner Reise

Die Story von Octopath Traveler II in Gänze hier zusammen zu fassen würde an dieser Stelle vermutlich den Rahmen sprengen. Schließlich gibt es acht verschiedene Wege, dieses Spiel zu erkunden. Von einer aufstrebenden Tänzerin über eine an Gedächtnisverlust leidende Apothekerin bis hin zu einem ehrgeizigen Händler ist die Charaktervielfalt durchaus beachtlich. Auf meiner Reise habe ich mich für den Gelehrten Osvald entschieden. Die Geschichte des Magiers beginnt gleich mit einem richtigen Paukenschlag. Er wird beschuldigt, für den Mord an seiner Frau und seiner Tochter verantwortlich zu sein und soll seine Haftstrafe auf einer berüchtigten Gefängnisinsel verbringen.

Osvald beteuert jedoch seine Unschuld und schwört derweil Rache auszuüben, um den vermeintlich wahren Mörder seiner Familie zur Rechenschaft zu ziehen. Dafür muss es Osvald zunächst gelingen, von der Insel zu fliehen. Doch ohne den passenden Komplizen scheint dies schier unmöglich zu sein.

 

Fantastisches Gameplay gespickt mit unzähligen Feinheiten

Ganz zu Beginn soll eines festgehalten werden: Gameplaytechnisch gesehen wurden die Stärken des ersten Teils beibehalten und durch einige Feinheiten ergänzt. Das ist definitiv ein großer Pluspunkt, denn das Gameplay in Octopath Traveler II macht einfach nur Laune! Sobald ihr euch für euren Charakter eurer Wahl entschieden habt, erkundet ihr mit ihm oder ihr die Welt von Solistia. Dabei werdet ihr immer wieder von Gegnern überrascht, denen ihr euch in rundenbasierten Kämpfen stellen müsst.

In diesen Kämpfen könnt ihr entweder zwischen Standardangriffen mit verschiedenen Waffen oder Spezialangriffen wählen. In klassischer Rollenspielmanier benötigt ihr Fähigkeitspunkte, um Spezialangriffe durchzuführen. Da diese durch das Ausführen der Attacken verbraucht werden, müsst ihr gut taktieren, zu welchem Zeitpunkt im Kampf ihr eure Spezialangriffe einsetzen möchtet.

Entscheiden für den Ausgang des Kampfes wird es sein, die Schwachstellen eurer Gegner herauszufinden, um sie zu brechen. Gebrochene Gegner erleiden mehr Schaden und müssen eine Runde lang aussetzen. Besonders für die teils sehr herausfordernden Bosskämpfe entscheidet der weise Einsatz eurer Attacken über Sieg und Niederlage.

Kluges Attackenmanagement benötigt ihr jedoch nicht nur bei eurem Hauptcharakter. Oftmals besteht eure Party aus mehreren Mitgliedern und alle verfügen über verschiedene Spezialfähigkeiten. Die Kirschen auf der Rollenspiel-Sahnetorte sind letztendlich die zahlreichen Items, Ausrüstungsgegenstände und Spezialleisten, welche es ebenfalls zu managen gilt.

 

Es bleibt eine Welt, die es zu entdecken gilt

Halten wir fest: Story(s) top, Gameplay top und was bleibt noch so? Die Welt von Octopath Traveler II wirkt von der ersten Sekunde an so vielseitig und interessant, dass es wirklich schwer fällt, den Controller aus der Hand zu legen. Beinahe zu jedem Charakter gibt es charmante Hintergrundinfos und auch die acht Hauptcharaktere erweisen sich als durchaus vielschichtig. Das liegt unter anderem an den verschiedenen Tag- und Nachtfähigkeiten, die jeder Charakter zu bieten hat. So können manche zum Beispiel andere Charakter in der Nacht bestehlen und ihnen am Tag Informationen entlocken oder sie bekehren.

Zudem verfügt jeder Charakter über ein individuelles Set an Laufbahnfähigkeiten, welche mit der Zeit freigeschaltet werden können. Auch die zahlreichen Nebenmissionen bieten eine umfängliche Beschäftigungsmöglichkeit. Zugegeben: Zu Beginn meines Abenteuers wirkten die zahlreichen Mechaniken auf mich ein wenig einschüchternd. Auch die häufig auftretenden Zufallskämpfe können einem hin und wieder ein wenig in die Quere kommen. Diese sind allerdings auch notwendig, weil man besonders zum Ende des Spiels viel Zeit investieren muss, um seine Charaktere auf ein angemessenes Level zu bekommen. Wenn man sich jedoch erst einmal richtig eingegroovt hat, kann man vom Rollenspiel-Hit gar nicht genug kriegen.

 

Octopath Traveler II
  • Hohe Qualität
  • Ideal als Geschenk
  • Ideale Unterstützung für Spiel und Phantasie

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

[gp_testimonial_slider effect=”fade” speed=”0″ arrows=”false”][gp_testimonial image=”133654″ headline=”Fazit zu Octopath Traveler II” name=”Lukas Runde, Redakteur“]Octopath Traveler II lässt mein Rollenspiel-Herz deutlich höher schlagen. Das neueste Abenteuer aus dem Hause Square Enix macht bietet so ziemlich alles, was ich mir von einem richtig guten Rollenspiel wünsche – und das gleich acht mal! Denn auch wenn ich mit der Geschichte meines ersten Charakters noch nicht ganz am Ende angelangt bin, kann ich es bereits jetzt kaum erwarten, die Geschichte aus der Perspektive der weiteren Protagonisten zu erleben. Wie bereits erwähnt könnten die zahlreichen Mechaniken besonders für Neulinge des Genres zu Beginn ein wenig erdrückend wirken, da es schon recht viel auf einmal ist. Allerdings lohnt es sich wirklich am Ball zu bleiben um zu erleben, was ein gelungenes Rollenspielabenteuer wirklich ausmacht. Die facettenreichen Geschichten gepaart mit dem ausgeklügelten Kampfsystem und den zahlreichen Details machen Octopath Traveler II für mich zu einem Muss für jeden Rollenspielfan. Besonders empfehle ich die Nintendo Switch-Version, da Octopath Traveler II meiner Meinung nach der perfekte Handheld-Titel ist.[/gp_testimonial][/gp_testimonial_slider]

Positiv:

Acht fesselnde Schicksale, die es zu erleben gilt
Rollenspielgameplay in Perfektion
Eine fantastische Synchronisation sowie ein stimmungsvoller Soundtrack

Negativ:

Anfangs können die zahlreichen Mechaniken ein wenig für Verwirrung sorgen
Euch erwarten eine Menge Zufallskämpfe
Teilweise muss man viel grinden

Ab in die Sammlung?

Rollenspielfans können mit Octopath Traveler II nichts falsch machen.

0
0

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht (erforderliche Felder sind markiert). *

    Thanks for submitting your comment!