Test: Escape Academy: Flucht von der Anti-Escape-Insel

Erstes DLC zum Escape-Spaß

Escape Academy: Flucht von der Anti-Escape-Insel im Überblick

Online Multiplayer

Couch-Koop / Splitscreen

Mikrotransaktionen

Lootboxen

Onlinezwang

Kostenpflichtiger Seasonpass für DLCs

Themse und Kosmos | 692875 | EXIT - Das Spiel | Der Zauberwald | Level: 2| Einzigartiges Escape Room Spiel | 1-4 Spieler | Alter 10+
  • Geeignet für Kinder ab 10 Jahren.
  • Fluchträumen für zu Hause
  • Kartenbasiert; keine Apps erforderlich.
  • Perfekt für Spielabende und Partys.

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Releasedatum: 10. November 2022

Genre: Abenteuer

USK: keine Freigabe

Publisher: iam8bit und Skybound Games

Plattformen: PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series und Microsoft Windows

Escape Academy: Flucht von der Anti-Escape-Insel ist das erste DLC von Escape Academy. Nachdem ich bereits das Hauptspiel getestet habe, habe ich nun auch meine escapistischen Fähigkeiten auf der Anti-Escape-Insel geprüft. Natürlich sind auch einige alte Bekannte wieder mit dabei. Das DLC zum Spiel von Coin Crew Games ist seit 10.11. erhältlich.

 

Story und Spielweise von Escape Academy: Flucht von der Anti-Escape-Insel

Nachdem das erste Jahr der Escape Academy erfolgreich abgeschlossen wurde, starten nun die Sommerferien. Direktorin Solange, der Hausmeister Jeb und unsere Mitschülerin Gillian fliegen mit uns in den Urlaub – zumindest ist das der Plan. Doch Jeb, der gleichzeitig der Pilot ist, verliert die Kontrolle über den Flieger und schon startet der erste Escape Room. Nachdem Gillian und Solange von der restlichen Truppe getrennt wurden, finden die Spieler*innen zusammen mit Jeb heraus, dass sie sich auf der Anti-Escape-Insel befinden. Hier forschen fiese Wissenschaftler daran, es Escapisten unmöglich zu machen, zu entkommen. Angeführt werden sie von Doktor Liz Nemeth, die eine alte Bekannte von Direktorin Solange ist. Ziel des DLCs ist es, Solange, Gillian und Jeb von den Anti-Escapist-Forschern und Dr. Nemeth zu befreien.

Dabei funktioniert das DLC wie das Hauptspiel. In insgesamt fünf Escape Rooms müssen mehrere Rätsel gelöst werden, um zu entkommen. Mal müssen die richtigen Noten gespielt und mal müssen Zahlencodes gefunden werden. Dabei müssen Spieler*innen nicht alleine raten, denn das Spiel bietet einen online Multiplayermodus und offline Couch-Koop an. In manchen Passagen bietet sich der Splitscreen auch echt an. Dann kann man sich nicht nur aufteilen, sondern der Escapist-Komplize kann die Lösung sagen, während man die richtigen Knöpfe drückt.

 

Was hat sich verändert?

Aber auch für Einzelspieler dürfte das kein Problem mehr sein. Denn seit der ersten Version des Hauptspiels hat sich einiges geändert. Notizen, die zum Lösen von Rätseln benötigt werden, können im Bildschirm angeheftet werden. Hatte ich beim Testen von Escape Academy noch das Problem, dass ich ab und an auf den Hilfe-Button gekommen bin, ist das nun nicht mehr so leicht möglich. Jetzt muss man zweimal klicken, um einen Tipp zu bekommen.

Ebenso positiv ist, dass ich jetzt länger gefangen bin! Vielmehr muss ich sagen, dass es jetzt schwieriger geworden ist, allzu schnell zu entkommen. Gerade die letzten drei Escape Rooms haben es nämlich in sich und dürften auch fortgeschrittenen Escapisten Freude bereiten. Aber auch für Anfänger*innen ist gesorgt. Schafft man einen Raum nicht in der vorgegebenen Zeit, muss man nicht wie zuvor das Ganze von vorne beginnen. Stattdessen gibt es die Option, “Weiter” zu drücken. Dann gibt es plus fünf Minuten, beim nächsten Mal plus zehn Minuten und so weiter.

Was leider auch hinzugekommen ist, dass ich nun jedes Mal zu Beginn im Hauptspiel starte und das DLC manuell wieder auswählen muss, um weiterzuspielen. Das ist etwas umständlich. Genauso nervig war es, als beim letzten Level der Bildschirm immer zwischendrin eingefroren ist, sobald Stecker in einen Schaltkreis gesteckt wurden. Das musste man aber tun, um ein anderes Rätsel zu lösen. Nichtsdestotrotz hat sich vieles seit meinem ersten Besuch der Escape Academy verbessert. Deshalb gehe ich davon aus, dass sich auch diese Probleme beheben!

 

Der Escape geht weiter

Für dieses Jahr müssen wir uns erst einmal von der Escape Academy verabschieden. Wobei sich das Hauptspiel und der DLC natürlich immer wieder auch mit neuen Freund*innen spielen lassen. Wie Coin Crew Games via Twitter veröffentlichte, soll nächstes Jahr dann aber bereits im Frühjahr der nächste DLC erscheinen und uns fünf weitere Escape Rooms bescheren. Ein Major Update kommt ebenfalls 2023. Was das wohl bringen mag und wie die Geschichte der Akademie weitergeht?

 

Thames & Kosmos | 692682 | EXIT: The Return to The Abandoned Cabin | Level: 3 | Unique Escape Room Game | 1-4 Players | Ages 12+
  • Ein gewöhnlicher Morgen läutet ein Polizeidetektiv Ihre Türklingel. Er bittet Sie, mit ihm zu kommen — in eine Hütte im Wald.
  • Sie wissen sofort, dass es die gleiche Kabine ist, in der sich der finstere Rätselmeister Dr. Arthur Funbeq vor ein paar Jahren eingeschlossen hat.
  • Sinister Rätselmeister Dr. Arthur Funbeq ist aus dem Gefängnis entkommen.
  • Jetzt sind Sie zurück in die berüchtigte Hütte, wo alles begann, Funbeq zu bringen. Das Abenteuer beginnt ... wieder!
  • Geeignet für Kinder ab 12 Jahren

*Werbung: Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

  • Test: Escape Academy: Flucht von der Anti-Escape-Insel – Erstes DLC zum Escape-Spaß
    Fazit zu Escape Academy: Flucht von der Anti-Escape-Insel

    Ich habe schon das Hauptspiel Escape Academy sehr genossen. Jetzt noch tiefer in die Geschichte und die Charaktere des Rätselspiels eintauchen zu können, hat mir sehr viel Freude bereitet. Gerade zu zweit ist der Titel eine großartige Beschäftigung.

    Ann-Kathrin Günther, Redakteurin

Positiv:

Hintergrundgeschichte der Akademie wird beleuchtet
Nahtlose Fortführung des Hauptspiels
Online und offline Koop-Modus
Abwechslungsreiche Rätsel
Störende Fehler von der ersten Version behoben

Negativ:

DLC musste immer im Menü manuell ausgewählt werden
Ein Rätsel im letzten Level hat den Bildschirm immer wieder eingefroren

Ab in die Sammlung?

Diesmal dürften auch für erfahrene Escapisten einige spannende Level dabei sein. Ansonsten hat sich an meiner Empfehlung seit dem Hauptspiel nichts geändert!

Share This Post
Deine Meinung?
00
Avatar-Foto
Geschrieben von Ann-Kathrin Günther
braucht kein Buch, sie hat schon eins.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!